Sie sind hier:

Kanada verlängert Einreisestopp bis Ende Juni

München, 25.03.2020 | 09:52 | soe

Kanada hat beschlossen, die bereits seit dem 18. März bestehende Einreisesperre aufgrund der Corona-Krise zu verlängern. Nach aktuellem Stand dürfen nun bis Ende Juni 2020 keine Ausländer mehr in das nordamerikanische Land einreisen. Es gibt jedoch einige Ausnahmen für Studenten und beruflich Reisende.


kanada alberta
Kanada hat seine Einreisesperre für Ausländer bis Ende Juni 2020 verlängert.
Nach Aussage der kanadischen Behörden dürfen trotz des Einreisestopps auch weiterhin Personen, die über gültige Arbeits- oder Studentenvisa verfügen, die Grenze überqueren. Wer allerdings nur eine Elektronische Reiseautorisierung (ETA) besitzt, wird abgewiesen. Auch für US-Bürger gelten Sonderregeln: Bewohnern von Kanadas südlichem Nachbarland wird die Einreise gestattet, wenn sie dies aus beruflichen Gründen tun oder hilfsbedürftige Familienangehörige besuchen möchten. Allerdings müssen sich alle Einreisenden zunächst in eine 14-tägige häusliche Quarantäne begeben.

Auch Paraguay verschärft die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus. Der südamerikanische Staat schließt seine Grenzen zu den Nachbarländern Argentinien, Bolivien und Brasilien sowie die Flughäfen zunächst bis zum 29. März. Damit folgt Paraguay dem Beispiel seiner Nachbarstaaten, die ihre Grenzübergänge schon vor mehreren Tagen dichtgemacht hatten. Zuletzt hatten auch Spanien, Hongkong und Kuba die Schließung ihrer Grenzen für ausländische Staatsangehörige verkündet.

Weitere Nachrichten über Reisen

Stopp-Schild
09.04.2020

EU empfiehlt Einreisesperre bis 15. Mai

Die Europäische Union empfiehlt ihren Mitgliedsstaaten, die aktuell geltende Einreisesperre für Nicht-Staatsbürger bis zum 15. Mai zu verlängern. Die Entscheidung liegt bei jedem Land selbst.
Strand auf Phuket in Thailand
09.04.2020

Thailand: Insel Koh Lanta wird gesperrt

In Thailand greifen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus weiter um sich. Nun soll die Urlaubsinsel Koh Lanta abgeriegelt werden.
Italien: Venedig Rialto
08.04.2020

Saubere Gewässer: Positiver Einfluss der Corona-Pandemie auf die Umwelt

Bei all den besorgniserregenden Nachrichten haben die Folgen der Corona-Pandemie mancherorts auch etwas Positives: So führt der Shutdown dazu, dass Gewässer wieder sauberer werden.
Fidschi
07.04.2020

Südsee-Sturm: Zyklon Harold trifft Fidschi

Zyklon Fidschi fegte am Wochenende mit enormer Kraft über die Solomonen und Vanuatu. Nun nimmt der Sturm Kurs auf Fidschi.
Türkei: Bodrum
03.04.2020

Türkei verschiebt Start der Urlaubssaison auf Ende Mai

Das Tourismusministerium der Türkei hat angekündigt, den Beginn der Urlaubssaison 2020 auf Ende Mai zu verschieben. Damit reagieren die Behörden auf den verlängerten Einreisestopp für Ausländer.