Sie sind hier:

Auf den Spuren des arabischen Königreichs Sharjah!

Ein feiner Duft von Kaffee und Kardamon liegt in der Luft. Eifrige Händler verkaufen mit Rosen umhüllte Süßigkeiten aus dem Iran, Kandisstäbchen mit Safran, aufwendig gestickte Teppiche, Kopftücher und Goldschmuck. Die orientalische Küstenstadt Sharjah Stadt hat ihr authentisches, arabisches Flair erhalten und gleichzeitig weiterentwickelt. Neben einer futuristisch anmutenden Skyline aus Glas und Metall, bestehen kunstvoll gestaltete Basare, fürstlich verzierte Moscheen, viel Gold und Holz. Unter den gewaltigen Torbögen aus Korallenstein und den wüstenfarbenen Gassen der Altstadt scheint die Zeit niemals vergangen zu sein. Um bei stets hochsommerlichen Temperaturen für Erfrischung zu sorgen, wurden in den letzten Jahrzehnten drei künstliche Meeresbuchten mit feinsandigen Badestränden angelegt. Sowohl Individual- als auch Pauschalreisende finden hier entlang der palmengesäumten Uferpromenade Orte der Erholung und eine reiche Auswahl an luxuriösen Hotels.

  • Wussten Sie schon?

  • Die Al Noor Moschee wurde für die Frau des Herrschers erbaut und ist die einzige der vielen hundert Moscheen Sharjahs, die auch für Nichtmuslime zugänglich ist.
  • Sahrjah ist deutlich preisgünstiger als die anderen benachbarten Emirate.
  • In den Zeiten vor dem Ölboom hatten die Gestade am Persischen Golf den Ruf, eine Piratenküste zu sein.

Sharjah – eine Reise in das Herz des alten und neuen Orients

Für den Herrscher Sharjahs Dr. Sultan bin Muhammad Al-Qassimi ist Kultur ein Instrument der Völkerverständigung. Und das spürt man. Im Jahre 2014 wurde die Stadt zur „Hauptstadt der islamischen Kultur“ gewählt. Mehr als 20 Museen geben einen eindrucksvollen Einblick in die Welt des alten Orients und die Vereinigten Arabischen Emirate von heute. Beeindruckende, historische Bauten, wie die alte Festung Fort al Hisn oder das im 18. Jahrhundert aus Korallenstein erbaute Haus Naboodah bilden einen spannenden Kontrast zu den neuartigen Hotelkomplexen und Wolkenkratzern. Mitten durch die Stadt fließt der 1.000 Meter lange Al-Qasba-Kanal, der sich auch das „Venedig von Sharjah“ nennt. An dessen Ufern können Reisende wunderbar entlangspazieren, die Sonne genießen, auf dem Riesenrad bis zur angrenzenden Wüste schauen oder in einem der vielen Restaurants den Tag ausklingen lassen. Die Wüste liegt nur wenige Autominuten außerhalb der Stadtgrenzen Sharjahs und ein Urlaub, ohne einmal über endlose Dünen und Oasen gewandert zu sein, scheint schlicht unmöglich.

Reisewetter für Ihren Last Minute Urlaub in Sharjah

Mittwoch23.01.19klarer Himmel17° / 25°
Donnerstag24.01.19klarer Himmel15° / 25°
Freitag25.01.19überwiegend bewölkt16° / 25°
Samstag26.01.19klarer Himmel17° / 26°
Sonntag27.01.19klarer Himmel18° / 26°
OpenWeatherMap

Klima und beste Reisezeit für den Sharjah Urlaub

Angst vor schlechtem Wetter brauchen Reisende bei einem Urlaub am Persischen Golf nicht zu haben. Die Temperaturen fallen so gut wie nie unter 20 Grad, es gibt kaum Regentage und jährlich acht bis zehn Sonnenstunden pro Tag. Anfang des Jahres, besonders im Februar kann es zu einigen Schauern kommen und im Hochsommer steigen die Temperaturen auf 40 Grad. Die schönste Jahreszeit, um in die Emirate zu reisen, herrscht vom Spätherbst bis zum Winter – optimales Badewetter, angenehme Außentemperatur, weniger Trubel und, nicht zu vergessen, die Biennale für Zeitgenössische Kunst, die im August und Oktober stattfindet.