Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren

Städtereisen Madrid

Günstige Städtetrips nach Madrid vergleichen

  • Hotel
  • Flug & Hotel
Anreise
Sa. 1. Oktober 2022
Abreise
So. 2. Oktober 2022
Erwachsene
2
Kinder
0
Zimmer
1
Grund der Reise
×
Bitte warten. Ihre Traumziele werden aufbereitet.
KartenansichtKartenansicht
Deutschland - alle Flughäfen
×Auswahl aufheben
übernehmenübernehmen
Nur Hotel
Mit unseren „Nur Hotel“-Angeboten buchen Sie Hotel-Übernachtungen zu attraktiven Preisen! Diese Angebote sind nach rechtlicher Definition keine Pauschalreisen. Die für Ihre Buchung jeweils gültigen rechtlichen Regelungen werden Ihnen vor der Buchung angezeigt.
×
Sie können online maximal
6 Zimmer buchen.

Für mehr Zimmer melden Sie sich bei uns:
Hilfe und Kontakt.

×
Ihre Reisedauer wurde angepasst
Die Reisedauer () war zu lang für den gewählten An- und Abreisetermin.
zwischenvon
tt.mm.jjjj
01.01.
undbis
tt.mm.jjjj
01.01.
Filter
Bitte geben Sie Ihre Reisedaten ein
Transfer
Beliebte Hotel-Eigenschaften
Reise finden

Jetzt Städtereise in Madrid buchen: Beliebte Hotels

Heute 11% günstiger
ab 70 €
ab 67 €
ab 70 €
Heute 11% günstiger
ab 68 €

Unsere Reise-Tipps für Madrid

Beste Reisezeit

Im Frühjahr, Herbst und Winter zahlt sich ein Städtetrip nach Madrid aus

Flugpreise

Das ganze Jahr über sind Flüge in die spanische Hauptstadt kostengünstig

Reisedauer

Mindestens 3 Tage empfehlen sich, mit Ausflügen sogar 5 bis 7

Kosten pro Person

Rechnen Sie mit rund 60 Euro am Tag pro Person

Darum lohnt sich eine Städtereise nach Madrid

Die Millionenmetropole Madrid weiß Reisende mit ihrer Vielfalt an kulturellen und kulinarischen Impressionen zu begeistern. Zugleich ist Madrid umgeben von spektakulären Berglandschaften sowie Schauplätzen, die auf eine reiche Geschichte zurückblicken. Die Hauptstadt Spaniens lebt laut und feiert landestypisch lange und ausgelassen: Ein junges, internationales Publikum erhellt hier die Nächte. Tagsüber können die Stunden in Madrid in gemütlichen Cafés, beim Sightseeing oder beim Shoppen verbracht werden.

El Rastro - Madrid
Must-Do

Sonntags auf dem Flohmarkt El Rasto an der Calle de la Ribera de Curtidores Schnäppchen erstöbern

Museo del Prado - Madrid
Must-See

Nicht verpassen sollten Städtereisende das Museo del Prado, das Nationalmuseum in einem  wunderschönem Gebäude

Tapas: Boquerones en vinagre - Sardellen - Essig
Must-Eat

Tapas gibt es in Madrid an jeder Ecke – die kleinen Leckereien erfreuen auch Vegetarierinnen und Veganer.


Gelangen Sie hier zu weiteren hilfreichen Tipps


Anreise: So kommen Sie am besten nach Madrid

Das beste Mittel, um Madrid zu erreichen, ist ein Flugzeug. Meist aus Berlin, jedoch genauso aus Köln oder Frankfurt, sind die Preise am niedrigsten. Es ist nicht unmöglich, in Zügen nach Madrid zu fahren – die Anreise dauert dann aber gut einen ganzen Tag.

Madrid


Mit dem Flugzeug nach Madrid
  • Ryanair, Easyjet und Iberia Airlines bringen Passagierinnen und Passagiere zu geringen Kosten in die Hauptstadt Spaniens.
  • Berlin, Frankfurt am Main und Köln sind mögliche Startpunkte für den Flug.


Vom Flughafen in die Stadt
  • Der Flughafen Madrid-Barajas (MAD) ist nordöstlich der Metropole angesiedelt.
  • Der ÖPNV ist optimal ausgebaut, am einfachsten geht es mit der Metro ins Zentrum. Die Strecke zum oder vom Flughafen verlangt 3 Euro extra, trotzdem empfiehlt sie sich.
  • Die U-Bahn-Linie 8 fährt bis Nuevos Ministerios, von wo unter anderem die 10 (Richtung Puerta del Sur) in die Innenstadt pendelt.
  • Alternativ verkehren 24-Stunden-Busse für 5 Euro je Fahrt vom und zum Airport.


In Madrid unterwegs
  • Die bedeutenden Wahrzeichen und Sehenswürdigkeiten sind, unabhängig der Stadtgröße, gut zu Fuß zu entdecken.
  • Für weite Strecken oder fußlahme Reisende ist die weiträumig ausgebaute Metro das Verkehrsmittel der Wahl.
  • An den Fahrkartenautomaten des Flughafens können günstige Zehn-Fahrten-Tickets für rund 12 Euro erworben werden. Individuelle Einzeltickets erhalten Reisende aber auch an allen anderen Automaten.


Metro-Pläne liegen in mehreren Stationen aus, beispielsweise in Sol. Des Weiteren werden diese gratis in der Touristeninformation am Plaza Mayor mit zusätzlichen Karten und hilfreichen Infos ausgegeben.
Heute 10% günstiger
ab 53 €
Heute 10% günstiger
ab 60 €
ab 56 €
Heute 25% günstiger
ab 65 €

Beliebte Sehenswürdigkeiten für den Städtetrip nach Madrid

The Map!

Unsere Lieblingsorte für einen günstigen Madrid-Trip


Palacio Real - Madrid
Optische und architektonische Eleganz

Wer sich für Kunst und Kultur interessiert, kann mehrere Tage damit verbringen, durch die Museen Madrids zu schlendern. Allein die drei größten Vertreter beherbergen eine riesige Sammlung mit Werken der renommiertesten Künstlerinnen und Künstler der Welt. Doch gerade ein paar unauffällige, versteckte Galerien zeigen die schönsten Ausstellungen – und schonen zugleich den Geldbeutel.

  • Museo Sorolla
  • Wandteppichfabrik Real Fábrica de Tapices
  • Museo Reina Sofía
  • Palacios im Parque El Retiro
Schifffahrt, Steinzeit, Mittelalter und mehr

Mit dem kulturellen Programm ist die Auswahl an Museen noch lange nicht erschöpft. An Geschichte und Wissenschaft interessierte Städtereisende können sich ebenso schnell erschlagen fühlen, ob der Masse an öffentlich zugänglichen Sammlungen. Daher empfehlen wir folgende Museen, um sich in der Landschaft der Ausstellungen nicht zu verlaufen und Kosten zu sparen:

  • Museo de Historica de Madrid
  • Museo Cerralbo (Sonntags gratis)
  • Museo de San Isidro
  • Museo Naval
Museo del Prado - Madrid
Plaza de Espana - Madrid
Romantische Rückzugsorte

Auf einer Städtereise in Madrid erfreuen sich nicht nur Pärchen an zahlreichen verträumten Plätzen. Auf versteckte Ecken stoßen dagegen oftmals nur Aufmerksame oder Einheimische. Die meisten davon liegen unweit des Zentrums und sind in kurzer Zeit fußläufig zu erreichen. Dem Betrachten des malerischen Panoramas bei Sonnenuntergang und dem Besuchen von traumhaften Gärten mit verspielten Pavillon steht also nichts im Weg.

  • Templo de Debod
  • Jardines de Sabtini
  • San Jerónimo el Real
  • Cuesta de Moyano
Hotspots der internationalen Szene

Unabhängig von ihrer langen Geschichte hört die Metropole Madrid nicht auf, sich stetig fortzuentwickeln. Ihre moderne Seite entdecken Städtereisende in den Vierteln Lavapiés und Malasaña: Es empfiehlt sich, ziellos durch die bunten Gassen zu schlendern, während sie die Straßenkunst und das multikulturelle Ambiente auf sich wirken lassen. Hier sind einige der schönsten Ecken:

  • Calle Espíritu Santo
  • Mercado de la Cebada
  • Calle de Embajadores
  • Calle de las Huertas
Calle Cava Baja - Madrid

Hier finden Sie die günstigsten Hotels in Madrid

ab 29 €
ab 42 €
ab 47 €
ab 48 €

Wie kostet eine Städtereise nach Madrid im Detail?

  • Schon ab 20 Euro gibt es Flüge nach Madrid mit Ryanair oder Easyjet! Gängige Preise sind um die 80 Euro für Hin- und Rückflug. Solche Angebote lassen sich das ganze Jahr über ergattern, die Sommermonate sind allerding meist teurer.
  • Zimmer in zentral gelegenen Hostels gibt es für zwei Personen für etwa 30 Euro pro Nacht. Die Kosten für Apartments, Ferienwohnungen oder Hotels dieser Kategorie betragen mindestens 60 Euro pro Nacht.
  • Die wichtigsten Teile Madrids sind bequem zu Fuß zu erreichen, gerade wenn die Unterkunft im Zentrum liegt. Daher reichen Metro-Einzeltickets oftmals aus, die üblicherweise 1,50 Euro kosten. Die Metro-Card zum Aufladen verlangt einmalig 2,50 Euro. Ausflüge mit dem ÖPNV in die Umgebung Madrids erhöhen die Ausgaben, trotzdem lohnen sie sich und sind preiswert.
  • In Madrid ist eine Bandbreite an außerordentlich sparsamen Bars und Restaurants vertreten. Leckere Ketten, etwa 100 Montaditos oder der Bäcker Granier, und kostenfreie Tapas wie im El Tigre machen das Sparen leicht. 15 bis 20 Euro sind, je nach Vorliebe, Hunger und Durst, genug.


Fazit
Etwa 60 Euro für eine Person am Tag sind genügend, um eine erinnerungswürdige Städtereise in Madrid zu verbringen. Nach oben sind den Ausgaben zwar keine Grenzen gesetzt, mit Insider-Wissen im Gepäck kann sich der Aufenthalt indes sehr preiswert gestalten.
Wetteraussichten für Ihre Last-Minute Städtereise
Dienstag27.09.22klarer Himmel10° / 24°
Mittwoch28.09.22überwiegend bewölkt15° / 24°
Donnerstag29.09.22leichter Regen13° / 19°
Freitag30.09.22klarer Himmel12° / 21°
Samstag01.10.22aufgelockerte Bewölkung12° / 23°
OpenWeatherMap

Nach dem Sightseeing: Tipps zur Abendgestaltung in Madrid

In Madrid steppt immer der Bär, was sich schon am Stadtwappen ablesen lässt, das auf dem Puerta del Sol steht. Der Platz ist der Ausgangspunkt für etliche Nachtschwärmerinnen und Nachtschwärmer, von dem die Gassen in alle Richtungen auslaufen. In ihnen reihen sich Tapas-Bars an Tanzclubs, Discos, Restaurants, Geschäfte und vieles weiteres.

Madrid


Ausgehen wie die Einheimischen in Madrid

Da die Spanierinnen und Spanier das Leben auskosten zu wissen und gerne Spaß haben, ist der Kalender mit Veranstaltungen prall gefüllt und Madrid profitiert sogar von ein paar extra Feiertagen.

  • Feria del Libro: Dieses Festival feiert jedes Jahr im Mai und Juni die Literatur mit diversen Buchständen, die sich durch den Retiro-Park ziehen.
  • Feria de San Isidro: Die Feierlichkeiten des Stadtheiligen konzentrieren sich zwar auf den Stierkampf, dennoch füllen sie die Straßen ebenso mit einer Vielzahl an fröhlicheren Aktivitäten und Events.
  • Fiestas del 2 de mayo: Am 2. Mai erinnert die Stadt jährlich an den Tag, als sie es geschafft hat, sich von der französischen Herrschaft Napoleons zu befreien.
  • Pinta Malasaña: Zu diesem Street-Art-Festival dürfen Künstlerinnen und Künstler die Straßen des hippen Viertels Malasaña in kreative Kunstwerke verwandeln.
  • Fiestas del Orgullo LGTBIQA+: Madrid ist eine offene, moderne Metropole und eines der besten Ziele für die LGTBIQA+-Szene, die jedes Jahr im Sommer ihr eigenes Fest veranstaltet.
  • Semana Santa: Die Osterwoche wird stets mit langen Prozessionen, Veranstaltungen, leckeren Spezialitäten wie Torrijas und großer Freude begangen.


Restaurants für kleinen und großen Hunger in Madrid

Der Übergang zwischen Tapas-Bar und Club ist in der spanischen Hauptstadt fließend. Nicht selten sind die Lokale eine Mischung aus Restaurant, Bar sowie Disko und Nachteulen ziehen von einem ins nächste. Das lohnt sich, weil es oft zum Getränk häufig kostenlose Tapas gibt!

  • Da es dort Unmengen an gratis Tapas-Tellern gibt, ist das El Tigre berühmt-berüchtigt. Klassische Gerichte kommen kostenfrei mit den Getränken und der Essens-Nachschub scheint nie aufzuhören.
  • Casa Julio serviert die wohl besten Croquetas der Stadt in uriger Atmosphäre, die selbst für Bono von U2 ein Hochgenuss waren.
  • Die Angestellten im Café San Ginés rotieren rund um die Uhr, damit jeder die leckersten Churros und fabelhafte heiße Schokolade probieren darf.
  • Vorzügliche Erdbeertorte zaubert das Café Mallorquina direkt am Puerta del Sol, inklusive Ausblick über den lebhaften Platz.
  • Ein Stück vom Retiro-Park verkauft und serviert das Geschäft Moniberic delikaten Käse, Schinken sowie Wein auf gemütlichem Raum.
  • Auf dem Mercado de Vallehermoso kann sich an regionalen Marktstäden, kleinen Imbisstheken und Delikatessenläden durchprobiert werden.


Das Madrider Lebensgefühl in Bars und Clubs erleben

Die Anzahl an Clubs, die bis um 6 Uhr morgens öffnen dürfen, ist in der Millionenmetropole begrenzt. Nichtsdestotrotz erfüllen feurigen Rhythmen die ohnehin heißen Nächte und es finden sich genug Orte, um lange Abende zu verbringen. Eine Feieroption zu schmalem Preis sind die täglichen Pub Crawls für Städtereisende.

  • Die farbenfrohe Gestaltung der Bar La Perejila ist genauso einladend wie ihr Wermut „aus dem Hahn“ ein schmackhafter Aperitif ist.
  • Die Cuevas de Sésamo bereiten traditionell-köstlichen Sangría – nicht mit dem billigen Mallorca-Mix zu verwechseln! – zu, den bereits Schriftsteller Ernest Hemingway genoss. Das Höhlen-Flair ist einmalig.
  • Das Teatro Barceló ist eines der bekanntesten „Discotecas“ im Zentrum und schafft auf drei Floors Abwechslung für verschiedene Geschmäcker.
  • Das Teatro Kapital ist ein edlerer sowie teurer Club, aber ein Aushängeschild der hiesigen Szene und mit sieben unterschiedlichen Etagen äußerst facettenreich.
  • Als Hauptstadt blüht in Madrid auch der eher südspanische Flamenco und eine typische Show lässt sich beispielsweise im Lokal Torres Bermejas genießen.
  • Fabrik befindet sich ein Stück außerhalb, die einzigartige, riesige Location rechtfertigt derweil die Lage der Disco.