Sie sind hier:

Die zwei Seiten des gemütlichen Hafendorfs Gouvia

Kleine Wellen fließen über die Kieselsteine, ein paar Urlauber räkeln sich am Strand in der Sonne und der Wind weht über den stillen Ozean und die grünen Wälder – tagsüber ist die kleine, aber moderne Gemeinde Gouvia an der Ostküste Korfus ein Ort zum Tagträumen und Schlendern. Im Hafen der großen Marina liegen einige prächtige Segelboote und es herrscht ein lebendiges Treiben. Die Stimmung ist entspannt, offen und kinderfreundlich, traditionelle Tavernen werben mit griechischen Köstlichkeiten und Reisende spazieren am Strand entlang, stöbern in Feinkostläden und genießen frischen Kaffee. Gen Abend, wenn die Sonne langsam hinter den Bergen Albaniens versinkt, erwacht das kleine Dorf zu ungeahntem Leben: Musiker bevölkern die Straßen, Einheimische tanzen mit Urlaubern durch die Gassen, es duftet nach gegrillten Maiskolben und etliche Bars sowie Kneipen sind bis in die frühen Morgenstunden geöffnet.

  • Wussten Sie schon?

  • In der großen Marina liegen ganzjährig an die 900 Yachten.
  • Nach Meinung vieler Besucher ist die beste Bar in Gouvia die O2 Old School Rock Bar.
  • Die einheimische Korfus sind große Kaffeeliebhaber – sie verfügen nicht nur über unzählige Zubereitungsverfahren, sondern trinken die heiße Köstlichkeit auch nahezu den gesamten Tag.

Reisen, Schlemmen und Träumen zwischen Korfu und Gouvia

In nur 15 Minuten gelangen Reisende zur Inselhauptstadt Korfu, welche mit ihrer historischen Altstadt ein herrliches Ausflugziel für spannende Entdeckungsreisen ist. Besonders romantisch ist ein Abstecher zum Schloss Mon Repos, dessen wilder Park an längst vergangene Liebesgeschichten erinnert. Zurück im Stadtkern lohnt sich ein Ausflug zum Wochenmarkt. Hier feilschen Einheimische und Händler um frischen Fisch, duftende Blumen, Obst, Gemüse und seltene Nüsse. Zwischen den Ständen verkaufen fahrende Händler frischen Kaffee und Mokkabohnen. Abseits des städtischen Lebens hat die Umgebung von Gouvia einige stille Naturparadiese zu bieten. Im Westen Korfus in der Nähe von Arillás, circa 40 Minuten entfernt befindet sich das sagenumwobene Kap Drástis. Drachenähnlich geformte Kalksteine, ein paradiesischer Strand und türkisschimmerndes Wasser bieten eine unbezahlbare Kulisse für ungestörte Stunden inmitten der Natur. Wer die Insellandschaft Korfus lieber vom Wasser aus betrachten möchte, sollte unbedingt einen Trip mit einem Segelboot buchen.

Reisewetter für Ihren Last Minute Urlaub in Gouvia

Montag21.01.19mäßiger Regen10° / 14°
Dienstag22.01.19starker Regen10° / 12°
Mittwoch23.01.19sehr starker Regen8° / 10°
Donnerstag24.01.19starker Regen8° / 12°
Freitag25.01.19starker Regen9° / 12°
OpenWeatherMap

Klima und beste Reisezeit in Gouvia

Badezeit bei Temperaturen zwischen 25 und 35 Grad ist auf Korfu von Mai bis Oktober. Sonnenhungrige Pauschal- aber auch Individualreisende, die hundert Prozent Sonne tanken wollen, planen ihre Reise für die Monate Juli und August. Bei zwölf Sonnenstunden pro Tag und keinem einzigen Tropfen Regen ist der perfekte Strandurlaub garantiert. Für Wanderungen, Besichtigungen und ruhigere Tage empfiehlt sich die Zeit im Herbst, wenn das Wasser noch schön warm, die Temperaturen milder, die Hotels und Gassen leerer sind.