Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Ägypten: Pyramiden von Gizeh bekommen neues Besucherzentrum

München, 16.11.2020 | 09:32 | soe

Die Pyramiden von Gizeh in Ägypten werden mit einer Investitionssumme von rund 17 Millionen Euro renoviert. Das Bauprojekt umfasst ein neues Besucherzentrum, einen umweltfreundlichen Elektrobus und das erste Restaurant vor Ort. Ägypten erhöht mit den neuen Services die Attraktivität der Sehenswürdigkeit.


Agypten Pyramiden Sphinx
Die Pyramiden von Gizeh erhalten ein neues Besucherzentrum.
Bereits Ende Oktober hat mit der „9 Pyramid Lounge“ das erste Restaurant seine Tore für die Besucher geöffnet. Dieses erinnert an ein traditionelles Beduinencamp in der Wüste. Das große Areal bietet zahlreiche Möglichkeiten für ein Essen. Besucher haben die Möglichkeit, völlig in das Beduinenleben einzutauchen und auf Sitzkissen am Boden zu speisen oder sich unter einer Überdachung auf Stühlen niederzulassen. Die Umbauten wurden mit natürlichen Materialien durchgeführt, um nachhaltigen Tourismus in der Region zu fördern. Zwei weitere Restaurants und ein Café werden Anfang 2021 eröffnet. Hierfür wurde das ehemalige Gebäude der technischen Verwaltung komplett umgestaltet.

Die Modernisierungen werden hauptsächlich auf dem Gizeh Plateau erfolgen. Die Pyramiden von Gizeh gehören zu den wohl bekanntesten und ältesten Bauwerken der Welt. Sie sind das einzig erhaltene der sieben Weltwunder der Antike und bereits etwa 4.500 Jahre alt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Frankreich: Elsass Lothringen
21.01.2022

Frankreich: Corona-Pass nur für Geimpfte

Frankreich plant die Umstellung des COVID-Zertifikats auf einen Impfpass, der nur vollständig geimpften Personen ausgehändigt wird. Ungeimpften drohen damit neue Einschränkungen.
Malediven-Nord-Male-Atoll
21.01.2022

Malediven und Tunesien werden Hochrisikogebiete

Das Robert Koch-Institut hat 19 weitere Corona-Hochrisikogebiete ausgewiesen. Darunter sind auch die Malediven und Tunesien.
Straße Australien Känguru
21.01.2022

Australien: Queensland hebt Quarantäne für Geimpfte auf

Queensland erleichtert die Einreisebestimmungen für internationale Reisende. Ab dem 22. Januar ist für vollständig Geimpfte keine Quarantäne mehr vorgesehen.
Thailand Pattaya
21.01.2022

Thailand lockert Corona-Bestimmungen in der Gastronomie

Thailand hat einige Lockerungen in der Gastronomie eingeführt. So dürfen Restaurants in vielen Regionen länger öffnen und wieder Alkohol ausschenken.
El Hierro Küste
21.01.2022

Kanaren: El Hierro steigt auf Corona-Warnstufe 3

Auf den Kanaren wurden die Corona-Warnstufen angepasst. Auf El Hierro gilt ab dem 24. Januar die zweithöchste Stufe 3, mit der eine Sperrstunde für die Gastronomie ab 1 Uhr eingeführt wird.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.