Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Alpenländer: Wo ist Skiurlaub im Winter 2021 möglich?

München, 07.10.2021 | 09:49 | cge

Der Saisonauftakt in den Skigebieten der Alpenländer steht in den Startlöchern. Nachdem der Wintersport in 2020 aufgrund der Corona-Pandemie nur an wenigen Orten möglich war, soll sich dies in diesem Jahr unter Auflagen wieder ändern. Die aktuelle Lage in den Alpenländern im Überblick.


Alpen: Österreich Schnee
Der Skiurlaub in den Alpenländern wird wieder möglich.
In den Skigebieten Deutschlands in Bayern soll in der kommenden Skisaison die 3G-Regel Anwendung finden: Nur wer gegen das Coronavirus geimpft, davon genesen oder negativ darauf getestet wurde, erhält dann Zutritt zu den Seilbahnen und Skiliften. In diesen müssen Abstände eingehalten und eine Maske getragen werden. Das erste deutsche Skigebiet, das den Betrieb aufnimmt, ist am 19. November die Zugspitze, berichtet der ADAC.
 
3G-Regel in Österreich und Italien
 
Die 3G-Regel soll auch auf Österreichs Skipisten Anwendung finden. Als Testnachweis werden Schnelltests anerkannt. Zudem muss in allen Skiliften eine FFP2-Maske getragen werden. Österreich greift außerdem auf einen Stufenplan zurück, der an die Auslastung der Intensivstationen mit Corona-Erkrankten im Land geknüpft ist. Sollte sich diese erhöhen, gelten für Winterurlauber ohne Impfschutz strengere Regeln. Das negative Testergebnis kann dann nur noch mittels PCR-Test bewiesen werden. Unter Beachtung der 3G-Regel soll auch Après-Ski wieder möglich sein. Die Skiort Ischgl startet am 25. November in die Saison, auf dem Hintertuxer Gletscher beispielsweise ist der Wintersport bereits jetzt in vollem Gange.
Neben Österreich greift auch Italien zur 3G-Regel als Zutrittsvoraussetzung. Geimpfte, Genesene und negativ Getestete ab zwölf Jahren müssen dies in Form des digitalen COVID-Zertifikats der EU, dem Grünen Pass, nachweisen. In Sesselliften und Kabinenbahnen greift zudem eine Maskenpflicht ab sechs Jahren sowie das Abstandsgebot. Der Start der Skisaison in Italien ist für Ende November bis Mitte Dezember vorgesehen. Der Betrieb am Schnalstaler Gletscher in Südtirol ist bereits Mitte September angelaufen.
 
Noch keine genauen Pläne in der Schweiz und Frankreich
 
Sowohl für die Skigebiete der Schweiz als auch für Frankreich wurden bisher noch keine konkreten Pläne bekanntgegeben. In den geschlossenen Schweizer Skiliften und Bergbahnen müssen sich Wintersportler an die Maskenpflicht halten, die 3G-Regel kommt derzeit nur für den Zutritt zur Innengastronomie für Personen über 16 Jahren zum Tragen. Die Regeln für die französischen Skigebiete stehen derweil noch aus. 

Weitere Nachrichten über Reisen

Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
01.03.2024

Peru: Machu Picchu-Züge fallen bis 20. März aus

Nach heftigen Unwettern ist die Bahnstrecke nach Machu Picchu stark beschädigt. Züge fallen bis Mitte März aus.
Mitglieder von Verdi demonstrieren auf der Straße
23.02.2024

Verdi kündigt Streik im öffentlichen Nahverkehr an

Verdi hat zu einem erneuten Warnstreik im ÖPNV aufgerufen. Zwischen dem 26. Februar und 2. März kann es regional an unterschiedlichen Streiktagen zu Ausfällen von Bussen und Bahnen kommen.
Verdi-Mitglieder beim Streik
22.02.2024

Spanien: Viertägiger Lokführerstreik im März geplant

An vier Streiktagen im März müssen Reisende mit Zugausfällen und Verspätungen im spanischen Fernverkehr rechnen. Die Eisenbahnergewerkschaft SEMAF rief die Beschäftigten zum Streik auf.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
21.02.2024

Mauritius: Tropensturm Eleanor zur Wochenmitte erwartet

Der Sturm Eleanor wird am frühen Donnerstag auf der Urlaubsinsel Mauritius erwartet. Reisende werden um Vorsicht gebeten. Es ist mit Flugausfällen und Überschwemmungen zu rechnen.
Norwegen+Spitzbergen+Magdalenafjord+GI-1039525350
21.02.2024

Norwegen: Spitzbergen erhält strengere Umweltschutzbestimmungen

Der Tourismus auf Spitzbergen wird durch strengere Umweltschutzbestimmungen reguliert. Künftig gelten neue Sperrzonen und Geschwindigkeitsbegrenzungen in geschützten Gebieten.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.