Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Corona: Für Indonesien und Bali gelten keine Einreise-Beschränkungen mehr

München, 15.06.2023 | 08:55 | spi

Indonesien streicht seine Corona-Einreiseregeln. Touristinnen und Touristen können somit wieder ohne pandemiebedingte Einschränkungen den Inselstaat besuchen. Auch die beliebte Urlaubsinsel Bali, südöstlich von der indonesischen Hauptstadt Jakarta, darf wieder ohne Impf- und Testnachweispflicht bereist werden. Das Auswärtige Amt weist jedoch darauf hin, dass in seltenen Fällen - je nach Fluggesellschaft und Flughafen - bei Ausreise oder Transit weiterhin eine Impfbescheinigung oder ein negativer PCR-Test verlangt werden kann.


Indonesien: Komodo
Reisende nach Indonesien und Bali müssen künftig weder einen Impfnachweis noch einen PCR-Test vorweisen.
Durch den Wegfall der Corona-Einreiserestriktionen fällt es Urlauberinnen und Urlaubern wieder leichter, nach Indonesien einschließlich Bali zu reisen. Auch die Visum-Bürokratie ist im Vergleich zu anderen Nicht-EU-Staaten unkompliziert. Im Land selbst gelten ebenfalls keine Einschränkungen mehr, sondern nur noch Empfehlungen zum Masketragen und Abstandhalten. Reisende sollten jedoch beachten, dass nach wie vor in öffentlichen Einrichtungen durch das Hausrecht bestimmte Schutzmaßnahmen gelten können.
 
Reise nach Indonesien und Bali: „Visa on Arrival“
 
Zur Einreise in den Inselstaat benötigen deutsche Touristinnen und Touristen einen Reisepass, der zum Zeitpunkt der Ausreise aus Indonesien noch mindestens sechs Monate gültig ist. Zusätzlich ist ein Visum notwendig. Die Einreiseerlaubnis können Reisende bei der zuständigen Auslandsvertretung der Republik Indonesien beantragen. Alternativ kann das Visum einfach bei der Einreise ausgestellt werden. Gegen eine Visumgebühr in Höhe von 500.000 Indonesischen Rupiah (rund 30 Euro) und der Vorlage eines Hin- und Rückflugtickets sowie des gültigen Reisepasses erhalten Reisende ein unbürokratisches Visum am Flughafen. Dieses ist 30 Tage gültig und kann einmalig um 30 weitere Tage erweitert werden. Das „Visa on Arrival“ kann hier auch online beantragt und bargeldlos bezahlt werden.
 
Von Deutschland nach Indonesien fliegen
 
Indonesien ist ein tropischer Inselstaat nördlich von Australien und südlich von Thailand. Reisende aus Deutschland sind also auf das Flugzeug für ihren Strandurlaub auf Bali angewiesen. Aktuell gibt es aber keine Direktflüge, weshalb ein Zwischenstopp beispielsweise in Istanbul oder Doha notwendig wird. Dadurch erhöht sich die Flugzeit auf 18 bis 20 Stunden. Doch die lange Anreise lohnt sich: Indonesien und insbesondere Bali sind äußerst beliebte Urlaubsziele. In Jakarta laden unzählige Streetfood-Köstlichkeiten zum Probieren ein und auf Bali lassen die freundliche Kultur und die traumhaften Strände die Flugzeit schnell vergessen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
01.03.2024

Peru: Machu Picchu-Züge fallen bis 20. März aus

Nach heftigen Unwettern ist die Bahnstrecke nach Machu Picchu stark beschädigt. Züge fallen bis Mitte März aus.
Mitglieder von Verdi demonstrieren auf der Straße
23.02.2024

Verdi kündigt Streik im öffentlichen Nahverkehr an

Verdi hat zu einem erneuten Warnstreik im ÖPNV aufgerufen. Zwischen dem 26. Februar und 2. März kann es regional an unterschiedlichen Streiktagen zu Ausfällen von Bussen und Bahnen kommen.
Verdi-Mitglieder beim Streik
22.02.2024

Spanien: Viertägiger Lokführerstreik im März geplant

An vier Streiktagen im März müssen Reisende mit Zugausfällen und Verspätungen im spanischen Fernverkehr rechnen. Die Eisenbahnergewerkschaft SEMAF rief die Beschäftigten zum Streik auf.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
21.02.2024

Mauritius: Tropensturm Eleanor zur Wochenmitte erwartet

Der Sturm Eleanor wird am frühen Donnerstag auf der Urlaubsinsel Mauritius erwartet. Reisende werden um Vorsicht gebeten. Es ist mit Flugausfällen und Überschwemmungen zu rechnen.
Norwegen+Spitzbergen+Magdalenafjord+GI-1039525350
21.02.2024

Norwegen: Spitzbergen erhält strengere Umweltschutzbestimmungen

Der Tourismus auf Spitzbergen wird durch strengere Umweltschutzbestimmungen reguliert. Künftig gelten neue Sperrzonen und Geschwindigkeitsbegrenzungen in geschützten Gebieten.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.