Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Griechenland: Keine Quarantäne ab 14. Mai für Urlauber

München, 12.04.2021 | 14:35 | soe

Griechenland verzichtet ab dem 14. Mai auf die verpflichtende Quarantäne für Einreisende. Wer aus einem EU-Staat sowie ausgewählten weiteren Ländern einreist, benötigt dann nur noch einen Impfnachweis oder einen negativen PCR-Test. Gemäß einer Mitteilung der griechischen stellvertretenden Tourismusministerin Sofia Zacharaki gegenüber einem griechischen Fernsehsender soll die neue Regelung vor allem für Urlauber die Einreise erleichtern.


Flaggen von Griechenland und der Europäischen Union
Griechenland erlaubt ab dem 14. Mai die Einreise ohne Quarantäne, wenn Urlauber einen negativen PCR-Test haben oder geimpft sind.
Mit den gelockerten Einreiseregeln ebnet Griechenland weiter den Weg in einen Neustart des Tourismus. Wer eine der beiden genannten Einreisevoraussetzungen erfüllt, darf sich ohne Isolationszeit sofort frei im Land bewegen. Bereits seit März können Personen aus Israel quarantänefrei nach Griechenland einreisen, sie benötigen dafür ein Impfzertifikat sowie einen negativen PCR-Test. Griechenland gehörte zu den ersten Fürsprechern eines in der Europäischen Union allgemein anerkannten Impfpasses, um die Reisefreiheit unter kontrollierten Bedingungen wiederherzustellen. Mit dem digitalen grünen Pass arbeitet die EU derzeit an einer Umsetzung dieser Lösung, er soll ab Juni 2021 verfügbar sein.
 
Lockerungen in Griechenland seit 5. April
 
Nach Ostern hatten die griechischen Behörden mehrere Corona-Maßnahmen in einem Großteil des Landes gelockert. So durften außer in den besonders von der Pandemie betroffenen Regionen die Einzelhandelsgeschäfte wieder den Betrieb aufnehmen und Kunden nach vorheriger Terminvereinbarung empfangen. Seit dem 12. April wurde dies auch den Läden in Thessaloniki und Achaia wieder gestattet, lediglich im Bezirk Kozani im Norden Griechenlands bleibt der Einzelhandel noch geschlossen. Zudem ist es den Griechen seit dem 3. April wieder erlaubt, an den Wochenenden als Familie oder Gruppe von maximal drei Personen zwischen den Gemeinden zu reisen.
 
Diese griechischen Inseln sind corona-frei
 
Während Griechenland derzeit vom Robert Koch-Institut gesamtheitlich als Corona-Risikogebiet eingestuft wird, sind mehrere Inseln von den griechischen Behörden bereits als corona-frei deklariert. Die dort lebende Bevölkerung wurde bereits vollständig geimpft. Zu den corona-freien Inseln zählen Fourni, Inoussos, Kalamos, Kastellorizo, Kastos, Meganissi, Psara und Thymäna, die dank ihrer abgeschiedenen Lage ohnehin nur wenige Infektionsfälle verzeichnet hatten.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tansania, Kilimandscharo
27.01.2023

Tansania: Abschaffung der Testpflicht für Einreise aufs Festland

Tansania-Reisende müssen auf dem Festland keinen negativen PCR-Test mehr vorlegen. Diese Regelung gilt jedoch nicht für den Sansibar-Archipel, dort müssen Ungeimpfte noch immer einen Negativtest präsentieren.
St. Lucia
27.01.2023

St. Lucia schafft alle Corona-Einreiseregelungen ab

In St. Lucia fällt am 1. Februar die letzte coronabedingte Einreiseregelung weg. Damit müssen Urlauberinnen und Urlauber nicht länger das Einreiseformular zum Gesundheitszustand ausfüllen.
Ibiza-Spanien
27.01.2023

Spanien: Maskenpflicht in Flugzeug, Bus und Bahn fällt

In Spanien wird die Maskenpflicht im öffentlichen Personenverkehr, darunter auch in Flugzeugen, abgeschafft. Die Lockerung der noch bestehenden Corona-Maßnahme tritt am 8. Februar in Kraft.
Dominikanische Republik Puerto Plata Sousa
27.01.2023

Dominikanische Republik verkürzt Reisepass-Gültigkeit

Die Einreisebestimmungen in der Dominikanischen Republik werden vorübergehend vereinfacht. Statt sechs Monate muss ein Reisepass nur über die Dauer der Reise gültig sein.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
26.01.2023

Frankreich: Generalstreik am 31. Januar angekündigt

Für den 31. Januar haben französische Gewerkschaften erneut zu einem Generalstreik aufgerufen. Reisende müssen mit massiven Behinderungen im gesamten Transportsektor rechnen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.