Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Kanaren: Corona-Test bei Einreise aus Spanien ab 18. Dezember

München, 16.12.2020 | 08:18 | soe

Die Kanarischen Inseln verlangen ab dem 18. Dezember 2020 auch von Personen, die aus einer anderen spanischen Region anreisen, einen maximal 72 Stunden alten, negativen Corona-Test. Ein entsprechender Gesetzesbeschluss wurde nach Angaben der Fuerteventurazeitung am 15. Dezember im kanarischen Amtsblatt veröffentlicht. Bisher mussten sich nur Einreisende aus ausländischen Risikogebieten testen lassen.


Corona Antigen Schnelltest
Die Kanaren verlangen ab dem 18. Dezember auch bei Einreise aus Spanien einen negativen Corona-Test.
Die neue Vorgabe soll vor allem verhindern, dass durch Verwandtenbesuche über die Weihnachtsfeiertage weitere COVID-19-Infektionen auf den Archipel eingeschleppt werden. Ankömmlinge vom spanischen Festland oder anderen spanischen Inseln durften bisher ohne Vorlage eines negativen Tests auf die Kanaren einreisen, erst beim Check-in in eine touristische Unterkunft wurde ein negativer Corona-Schnelltest verlangt. Personen, die bei Angehörigen auf den Kanarischen Inseln übernachten, mussten sich somit nicht testen lassen und stellen ein mögliches Risiko für steigende Infektionszahlen dar. Als Testmöglichkeiten werden laut dem kanarischen Amtsblatt neben dem üblichen PCR-Test auch TMA-Tests sowie Antigen-Schnelltests anerkannt, sofern diese eine Spezifität von mehr als 97 Prozent und einer Sensitivität von mehr als 80 Prozent aufweisen. Der Testbescheid muss in spanischer Sprache ausgefertigt sein.
 
Reisen zwischen Kanarischen Inseln weiter ohne Test möglich
 
Die Regelung soll zunächst bis zum 10. Januar in Kraft bleiben. Ausgenommen von der neuen Testpflicht sind Kinder unter sechs Jahren sowie Transitreisende und Flugzeug-Crews. Kommt ein Passagier ohne gültigen Negativbescheid auf den Kanaren an, muss er sich sofort in Selbstisolation begeben und den Test binnen 72 Stunden nachholen. Die Kosten für den Test vor Ort trägt die kanarische Regierung nur für Residenten, Urlauber müssen ihn selbst bezahlen. Die Regelung gilt weiterhin nicht für das Reisen zwischen den einzelnen Inseln der Kanaren.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tahiti
20.05.2022

Französisch-Polynesien: Lockerung der Corona-Maßnahmen und Einreiseerleichterung

Französisch-Polynesien hat seine Corona-Maßnahmen und Einreisebestimmungen gelockert. Die Maskenpflicht ist fast überall entfallen, Ungeimpfte dürfen zudem ohne besonderen Grund einreisen.
Thailand: Krabi
20.05.2022

Thailand: Einreise mit Thailand Pass gelockert und Nachtleben öffnet

Thailand behält den Thailand Pass für ausländische Gäste auch nach dem 1. Juni, vereinfacht aber das Ausfüllen. Außerdem dürfen in vielen Provinzen Bars und Nachtclubs wieder öffnen.
Griechenland: Kefalonia
19.05.2022

Griechenland: Das sind die besten Strände 2022

In Griechenland wurden 581 Strände mit einer Blauen Flagge ausgezeichnet. Diese Strände verfügen über eine hervorragende Wasserqualität sowie ein grundlegendes Serviceangebot.
Blick über die Dächer von Marrakesch
19.05.2022

Marokko erlaubt Einreise mit Impfung oder Test

Marokko hat die Einreisebedingungen gelockert. Fortan muss für den Grenzübertritt entweder eine Impfbescheinigung oder ein negativer Corona-Test vorgelegt werden.
Spanien: Kanaren La Palma
19.05.2022

Kanaren: Vulkan-Wanderung auf La Palma wiedereröffnet

Auf der Kanareninsel La Palma wurde der Wanderweg "Ruta de los Volcanes" wiedereröffnet. Nach dem Vulkanausbruch im Jahr 2021 musste er acht Monate lang gesperrt werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.