Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Grenzkontrollen: Niederlande ab Dienstag Hochinzidenzgebiet

München, 04.04.2021 | 18:06 | sei

Das Robert Koch-Institut hat bereits zum zweiten Mal in dieser Woche seine Einstufung der Corona-Risikogebiete aktualisiert. Die einzige Neuerung des heutigen Tages betrifft die Niederlande: Mit Wirkung zum 6. April gilt deren gesamtes Staatsgebiet inklusive der autonomen Länder sowie der überseeischen Teile als Hochinzidenzgebiet. In der Folge herrschen für Einreisende nach Deutschland strengere Bestimmungen, die durch die Polizei an den Grenzen kontrolliert werden sollen.


Niederlande
Die Niederlande gelten ab dem 6. April als Hochinzidenzgebiet.
Die sehr hohen Infektionszahlen in Deutschlands nordwestlichem Nachbarland sind der Grund für die Neueinstufung durch das RKI. Binnen zwei Wochen steckten sich laut Daten der Europäischen Union in den Niederlanden zuletzt rund 554 Personen je 100.000 Einwohner neu mit dem Coronavirus an. In Deutschland liegt der 14-Tage-Inzidenzwert aktuell bei weniger als der Hälfte dieser Quote. Für Einreisen aus Hochinzidenzgebieten in die Bundesrepublik gelten strengere Regeln, an die sich ab kommendem Dienstag auch Ankömmlinge aus den Niederlanden halten müssen.
 
Einreisebestimmungen aus den Niederlanden
 
Wer mit dem Flugzeug aus den Niederlanden nach Deutschland kommt, muss ohnehin bereits gemäß der neuen Corona-Einreiseverordnung noch vor Abflug einen Corona-Test durchführen lassen und dessen negatives Ergebnis der Airline vorlegen. Reisende auf dem Land- oder Seeweg konnten den Test bisher noch nach der Ankunft nachholen und binnen 48 Stunden dem zuständigen deutschen Gesundheitsamt vorlegen; ab dem 6. April müssen sich auch diese Personen bereits in den Niederlanden testen lassen. Bei Einreise darf der Test nicht älter als 48 Stunden sein, zusätzlich greift in Deutschland eine zehntägige Quarantänepflicht. Je nach Bundesland können abweichende Einreisebestimmungen gelten.
 
Kontrollen an der deutsch-niederländischen Grenze
 
Die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen, das direkt an die Niederlande grenzt, hat Polizeikontrollen an den Grenzübergängen angekündigt. Auf diese Weise soll ab Dienstag stichprobenartig überprüft werden, ob Einreisende aus den Niederlanden die verschärfte Testpflicht einhalten. Für Personen auf der Durchreise, Fahrer im Güterverkehr sowie Grenzpendler sollen jedoch erleichterte Bedingungen gelten.

Weitere Nachrichten über Reisen

teneriffa
16.05.2024

Kanaren: Teneriffa baut beliebten Strand von Teresitas aus

Die Kanareninsel Teneriffa hat Pläne zur Erweiterung eines ihrer beliebtesten Strände bekanntgegeben. Die Playa de las Teresitas soll einen großen Park erhalten.
Cinque Terre
15.05.2024

Italien-Urlaub 2024: Höhere Preise und ausgezeichnete Strände

Italien-Urlauber und -Urlauberinnen müssen in diesem Jahr in einigen Regionen tiefer in die Tasche greifen. Dafür erwartet sie an vielen Stränden eine ausgezeichnete Wasserqualität.
Griechenland: Zakynthos
14.05.2024

Zakynthos: Shipwreck Beach auch im Sommer 2024 gesperrt

Der berühmte Shipwreck Beach auf der griechischen Insel Zakynthos bleibt auch in diesem Sommer geschlossen. Grund ist die Gefahr von Erdrutschen.
Strand Alkohol
13.05.2024

Mallorca: Alkoholverbot am Ballermann verschärft

Die Behörden auf Mallorca gehen erneut strenger gegen ausufernden Partytourismus vor. Wer am sogenannten Ballermann öffentlich Alkohol trinkt, muss nun mit einem hohen Bußgeld rechnen.
Havanna_Kuba
08.05.2024

Kuba: eVisum ersetzt bei Einreise Touristenkarte

Ab Mai 2024 modernisiert Kuba seine Einreisemodalitäten. An die Stelle der bisherigen Touristenkarte soll ein flexibles eVisum treten.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.