Sie sind hier:

Gesundheitspass: So will Sardinien nach der Corona-Krise virusfrei werden

München, 04.05.2020 | 09:24 | lvo

Sardinien plant schon jetzt für die Zeit nach der Corona-Krise. Der Präsident der italienischen Insel, Christian Solinas, hat nach einem Bericht der Website Der Standard strenge Auflagen für die Wiedereröffnung für den Tourismus angekündigt. Demnach sollen Urlauber einen Gesundheitspass ausfüllen.


Italien: Sardinien La Pelosa Stintino Strand
Sardinien will mit einem Gesundheitspass nach dem Start der Urlaubssaison virusfrei werden.
Besucher, die mit der Fähre oder per Flugzeug auf Sardinien eintreffen, sollen nach dem Neustart des Tourismus einen Gesundheitspass mit sich führen. Dieser beinhaltet einen Covid-19-Test, der höchstens eine Woche vor der Landung auf der Insel negativ ausgefallen sein muss. Bei der Ankunft werden zusätzliche Gesundheitschecks durchgeführt. Weiterhin müssen Urlauber eine App herunterladen, um eventuelle Kontakte mit Infizierten nachvollziehbar zu machen. Mit diesen Maßnahmen will Sardinien zur virusfreuen Zone werden.

Wann genau die Urlaubssaison auf Sardinien starten kann, ist wie in allen Teilen Europas derzeit noch nicht absehbar. Die italienische Regierung in Rom hebt ab dem 4. Mai einige der Beschränkungen auf, von einer Rückkehr zur Normalität ist das Land jedoch noch weit entfernt. Italien verzeichnet bisher die meisten mit dem Coronavirus Infizierten in Europa.

Weitere Nachrichten über Reisen

Bulgarien: Goldstrand
10.08.2020

Bulgarien: Reisewarnung für Goldstrand

Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen an den bulgarischen Goldstrand. Auch für einige Regionen in Rumänien gilt wieder eine Reisewarnung.
Dänemark_Dünen
07.08.2020

Ostfriesland: Insel Langeoog will wieder Wochenendgäste erlauben

Die ostfriesische Insel Langeoog will die erlaubte Anzahl an Tagesgästen erhöhen. Bislang sind am Wochenende gar keine Ausflügler erlaubt.
Las Palmas de Gran Canaria
06.08.2020

Spanien: Kanaren versichern Touristen gegen Corona

Die Kanaren versichern alle touristischen Besucher gegen die zusätzlichen Kosten einer Corona-Infektion während ihres Inselurlaubs. Davon profitieren spanische als auch ausländische Touristen.
Brüssel_Innenstadt
05.08.2020

Corona: Neuerungen bei der Einreise nach Belgien, Jordanien und auf die Azoren

In Belgien, Jordanien sowie auf den Azoren in Portugal gibt es Neuerungen bei der Einreise. Hier erfahren Reisende, was es zu beachten gilt.
Covid-19
05.08.2020

Mallorca launcht Corona-Warn-App Radar COVID

Mallorca führt eine neu entwickelte Corona-Warn-App ein. Sie soll Einheimischen und Touristen ab dem 10. August auf der Insel zur Verfügung stehen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.