Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 07:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Sie sind hier:

Corona: Seychellen verkürzen Quarantäne und vereinfachen Einreise

München, 16.02.2021 | 12:45 | soe

Die Seychellen haben mit Wirkung zum 15. Februar ihre Einreisebestimmungen angepasst. Ab sofort ist für Reisende aus Deutschland und sechs weiteren Staaten nur noch eine Quarantäne von sechs Übernachtungen verpflichtend, die im gebuchten Resort verbracht werden kann. Dies geht aus einer Mitteilung des Gesundheitsministeriums der Seychellen hervor, die auf Twitter veröffentlicht wurde. Gegen das Coronavirus geimpfte Personen dürfen mit einem negativen Testergebnis sofort nach der Einreise ihre zertifizierte Unterkunft frei wechseln.


Seychellen: Anse Source d'Argent
Die Seychellen verkürzen die Hotel-Quarantäne für deutsche Urlauber auf sechs Nächte.
Deutsche Urlauber, die noch über keine vollständige Corona-Impfung verfügen, benötigen für die Einreise auf die Seychellen weiterhin einen negativen PCR-Test. Anstatt wie bisher 48 Stunden darf dieser von nun an höchstens 72 Stunden alt sein, wenn der Reisende im Herkunftsland abreist. Die Beantragung einer Gesundheitsgenehmigung (Travel Health Authorization) auf der Website der seychellischen Regierung ist weiterhin nötig. Nach der Ankunft müssen sich Touristen aus Deutschland für mindestens sechs Nächte in ihrem gebuchten und offiziell zertifizierten Hotel oder Resort aufhalten. Bislang betrug die Isolationszeit zehn Tage. Am fünften Tag wird ein weiterer PCR-Test durchgeführt. Fällt dieser negativ aus, darf der Urlauber in andere zertifizierte Unterkünfte auf den Seychellen wechseln.
 
Sonderstatus für Geimpfte aus allen Nationen
 
Die Seychellen zählen Deutschland sowie Frankreich, Italien, die Schweiz, das Vereinigte Königreich, Österreich und die Vereinigten Arabischen Emirate zu den „Permitted Countries“, deren Einwohner unter den genannten Bedingungen einreisen dürfen. Aus allen anderen Staaten wird die Einreise nur in Privatjets gewährt. Ausnahmen gibt es jedoch für Geimpfte: Sie dürfen mit einem gültigen Impfnachweis unabhängig von ihrem Herkunftsland auf die Seychellen einreisen. Eine Quarantäne oder ein Mindestaufenthalt im Hotel ist für geimpfte Personen nicht nötig, sie müssen allerdings auch die Travel Health Authorization beantragen und zudem einen negativen PCR-Test mitführen, der frühestens 72 Stunden vor dem Abflug durchgeführt wurde.
 
Freie Einreise auf die Seychellen ab Mitte März
 
Ab Mitte März wollen die Seychellen wieder Besucher aus allen Teilen der Welt die Einreise erlauben, ob diese geimpft sind oder nicht. Die seychellischen Behörden gehen davon aus, dass zu diesem Zeitpunkt die Mehrheit der erwachsenen Bevölkerung des Archipels über einen Impfschutz verfügt. Ein negativer, höchstens 72 Stunden alter PCR-Test soll aber weiterhin Einreisevoraussetzung bleiben.

Weitere Nachrichten über Reisen

Malediven-Nord-Male-Atoll
05.03.2021

Malediven verschärfen Corona-Maßnahmen

Die Malediven haben die im Land geltenden Corona-Beschränkungen zum 5. März verschärft. Zudem gilt der Gesundheitsnotstand in dem Inselstaat nun bis zum 4. April.
Griechenland Flagge Fähre
05.03.2021

RKI: Griechenland ist Corona-Risikogebiet

Das Robert Koch-Institut erklärt ganz Griechenland ab dem 7. März zum Corona-Risikogebiet. Zudem werden Schweden und Ungarn zu Hochinzidenzgebieten hochgestuft.
Strand auf Fuerteventura
05.03.2021

Kanaren: Fuerteventura auf Corona-Warnstufe 2 hochgesetzt

Die Kanaren haben Fuerteventura auf Corona-Warnstufe 2 erhoben. Damit treten auf der Insel wieder strengere Beschränkungen in Kraft.
Türkei: Antalya
05.03.2021

Türkei: Antalya setzt Corona-Lockerungen um

In der Türkei hat die Provinz Antalya mit der Umsetzung der von der Zentralregierung beschlossenen Lockerungen begonnen. So wird die Ausgangssperre gelockert und Restaurants dürfen öffnen.
Maske_Koffer_Reisen
05.03.2021

Litauen: Corona-Test wird vor Einreise zur Pflicht

Litauen hat seine Corona-Testpflicht für Einreisende verschärft. Ab dem 10. März muss bereits vor Einreise dem Beförderer ein maximal 72 Stunden alter Corona-Test vorgelegt werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.