Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Singapur erleichtert Testbedingungen nach Einreise

München, 25.01.2022 | 12:44 | soe

Singapur lockert das Prozedere nach der Einreise, an das sich Teilnehmende der Vaccinated Travel Lane halten müssen. Künftig ist es ihnen erlaubt, bestimmte an den Tagen nach der Ankunft verpflichtende Corona-Tests selbst durchzuführen, anstatt sich dafür zu zertifizierten Teststelle begeben zu müssen. Vor sowie direkt nach der Einreise bleiben jedoch professionell vorgenommene Antigen- beziehungsweise PCR-Tests Pflicht.


Singapur Skyline
Singapur erleichtert die Testbedingungen nach der Einreise für vollständig Geimpfte.
Singapur hatte seine als Vaccinated Travel Lane bekannte Reiseblase für vollständig Geimpfte Ende Dezember vorübergehend ausgesetzt, um eine weitere Verbreitung der Omikron-Mutation zu verhindern. Seit dem 21. Januar sind jedoch wieder Tickets für die Teilnahme erhältlich, wie das Touristikportal Fvw schreibt. Zugleich haben sich seit dem 24. Januar die Bedingungen für das nach der Ankunft erforderliche Testprozedere geändert: Mussten Reisende bisher von Tag zwei bis sieben täglich Selbsttests durchführen – an den Tagen drei und sieben unter Aufsicht – so sind diese künftig in dieser Zeitspanne nur noch an den Tagen nötig, an denen das Hotel verlassen wird. Zudem müssen die Ergebnisse nicht mehr online hochgeladen und keiner der Tests beaufsichtigt werden.
 
Weitere Bedingungen für die Vaccinated Travel Lane
 
Wer Singapur im Rahmen des Reiseblasenprogramms besuchen möchte, muss sich bereits vor der Abreise testen lassen. Dabei werden sowohl bis zu 72 Stunden alte PCR-Tests als auch maximal 48 Stunden alte Antigentests anerkannt. Direkt nach der Ankunft am Airport Changi in Singapur wird ein weiterer PCR-Test vorgenommen, dessen Ergebnis in Selbstisolierung in einem Hotel abzuwarten ist. Anschließend tritt die neue Regelung der nur bei Verlassen des Hotels nötigen Selbsttests in Kraft. Neben dem Nachweis einer vollständigen Corona-Impfung und einer Reisekrankenversicherung ist zudem die Beantragung des Vaccinated Travel Pass nötig. Diese muss zwischen drei und 60 Tagen vor der geplanten Einreise erfolgen. Für Teilnehmende des Programms werden darüber hinaus spezielle Flüge angeboten, ab Deutschland starten sie in Frankfurt am Main und München.
 
Corona-Lage in Singapur
 
Der Stadtstaat südlich von Malaysia verzeichnet aktuell wieder stark ansteigende Fallzahlen. Mit Stand zum 25. Januar liegt die Sieben-Tage-Inzident Singapurs bei 435,7, die Impfquote fällt mit knapp 87 Prozent jedoch sehr hoch aus. Der Reisekorridor ist nur für bestimmte Länder geöffnet, neben Deutschland gehören unter anderem auch Dänemark, Frankreich, die Niederlande, Italien und die Schweiz dazu.

Weitere Nachrichten über Reisen

Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
26.01.2023

Frankreich: Generalstreik am 31. Januar angekündigt

Für den 31. Januar haben französische Gewerkschaften erneut zu einem Generalstreik aufgerufen. Reisende müssen mit massiven Behinderungen im gesamten Transportsektor rechnen.
Australien Sydney Bondi Beach
25.01.2023

Australien: Einschränkungen wegen Nationalfeiertag am 26. Januar

Am 26. Januar wird der australische Nationalfeiertag begangen. Anlässlich des Australia Days müssen Reisende mit Einschränkungen durch Feierlichkeiten und Proteste indigener Gruppen rechnen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
24.01.2023

Tunesien: Generalstreik im Transportsektor am 25. und 26. Januar

In Tunesien wird der Transportsektor am 25. und 26. Januar bestreikt. Reisende müssen an beiden Tagen mit massiven Verkehrsbehinderungen rechnen, auch Flüge können von der Maßnahme betroffen sein.
Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
23.01.2023

Peru: Machu Picchu erneut geschlossen

In Peru bleibt die aktuelle Situation weiter instabil. Seit Sonntag ist die Ruinenstadt Machu Picchu erneut für Touristinnen und Touristen geschlossen.
Spanien: Valencia Ciutat de les Arts i les Ciències
23.01.2023

Spanien: Valencia führt Touristensteuer ein

Nach den Balearen und Katalonien führt nun auch die spanische Region Valencia eine Touristensteuer ein. Reisende müssen diese voraussichtlich ab Ende 2023 bezahlen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.