Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Thailand: Neue Corona-Regeln in Pattaya seit 1. November

München, 01.11.2021 | 14:33 | soe

In Thailand ist in der Provinz Chonburi zum 1. November eine neue Corona-Verordnung in Kraft getreten. Sie regelt pünktlich zur Wiederöffnung Thailands für geimpfte ausländische Touristen die Maßnahmen zur weiteren Bekämpfung der Pandemie, die unter anderem in dem beliebten Badeort Pattaya fortan gelten. So bleibt das Alkoholverbot für die Gastronomie weiterhin bestehen, dafür wird die nächtliche Ausgangssperre aufgehoben.


Thailand Pattaya
Im Badeort Pattaya in Thailand gelten seit dem 1. November neue Corona-Regeln.
Urlauber in Pattaya und den übrigen Regionen Chonburis müssen zunächst weiterhin auf das Nachtleben verzichten. Wie das thailändische Lokalmedium Der Farang berichtet, bleiben Bars, Unterhaltungslokale und Nachtclubs der Provinz auch ab dem 1. November geschlossen. Die Behörden erarbeiten derzeit ein Konzept an Richtlinien für eine sichere Wiederöffnung, haben für dessen Inkrafttreten jedoch noch kein konkretes Datum angekündigt. Dafür dürfen Billardhallen und Bowlingbahnen wieder Gäste empfangen, gleiches gilt für Online-Gaming-Cafés.
 
Ausgangssperre aufgehoben, Alkoholverbot bleibt bestehen
 
Einheimische und Touristen müssen sich seit heute nicht mehr an nächtliche Ausgangsbeschränkungen in Chonburi halten. Zusammenkünfte dürfen jedoch nur mit bis zu 200 Gästen stattfinden, alle größeren Veranstaltungen unterliegen einer behördlichen Genehmigungspflicht. In Hotels sind Events mit bis zu 500 Teilnehmern zugelassen – bei sämtlichen Veranstaltungen herrscht jedoch ein striktes Alkoholverbot. Dieses gilt auch nach wie vor in der Gastronomie Chonburis sowie an allen Touristenattraktionen und Event-Locations. Nach Informationen der Bangkok Post zeigten sich die Gastwirte der Provinz über die behördliche Entscheidung verärgert: Obwohl Pattaya derzeit niedrigere Corona-Inzidenzwerte aufweist als Bangkok, wird das Alkoholverbot in der Hauptstadt aufgehoben und bleibt in dem Badeort bestehen. Nun fürchten die Inhaber der Bars und Restaurants einen Wettbewerbsnachteil in der Gunst internationaler Touristen.
 
Verlängerte Öffnungszeiten für Geschäfte
 
Vom 1. November an ist es Restaurants und den meisten anderen Branchen in Chonburi wieder erlaubt, bis 23 Uhr zu öffnen. Lebensmittelgeschäfte, Supermärkte und Märkte dürfen sogar rund um die Uhr Kunden bedienen. Wie überall in Thailand muss außerhalb der eigenen Unterkunft ein Mund-Nase-Schutz getragen werden, an vielen Stellen im öffentlichen Raum finden kontaktlose Temperaturmessungen statt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tansania, Kilimandscharo
27.01.2023

Tansania: Abschaffung der Testpflicht für Einreise aufs Festland

Tansania-Reisende müssen auf dem Festland keinen negativen PCR-Test mehr vorlegen. Diese Regelung gilt jedoch nicht für den Sansibar-Archipel, dort müssen Ungeimpfte noch immer einen Negativtest präsentieren.
St. Lucia
27.01.2023

St. Lucia schafft alle Corona-Einreiseregelungen ab

In St. Lucia fällt am 1. Februar die letzte coronabedingte Einreiseregelung weg. Damit müssen Urlauberinnen und Urlauber nicht länger das Einreiseformular zum Gesundheitszustand ausfüllen.
Ibiza-Spanien
27.01.2023

Spanien: Maskenpflicht in Flugzeug, Bus und Bahn fällt

In Spanien wird die Maskenpflicht im öffentlichen Personenverkehr, darunter auch in Flugzeugen, abgeschafft. Die Lockerung der noch bestehenden Corona-Maßnahme tritt am 8. Februar in Kraft.
Dominikanische Republik Puerto Plata Sousa
27.01.2023

Dominikanische Republik verkürzt Reisepass-Gültigkeit

Die Einreisebestimmungen in der Dominikanischen Republik werden vorübergehend vereinfacht. Statt sechs Monate muss ein Reisepass nur über die Dauer der Reise gültig sein.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
26.01.2023

Frankreich: Generalstreik am 31. Januar angekündigt

Für den 31. Januar haben französische Gewerkschaften erneut zu einem Generalstreik aufgerufen. Reisende müssen mit massiven Behinderungen im gesamten Transportsektor rechnen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.