Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Thailand: Nationalparks erhöhen Eintritt für Ausländer

München, 07.10.2022 | 15:40 | sei

In Thailand haben mehrere Nationalparks ihre Eintrittspreise deutlich erhöht. Fünf Parks verlangen nun den doppelten Betrag für den Besuch, jedoch gilt die Preissteigerung nur für ausländische Gäste. Einheimische zahlen nach wie vor weniger Eintrittsgebühr. Mit umgerechnet maximal 11 Euro sind die Tarife für ausländische Besucher und Besucherinnen jedoch noch immer recht günstig.


Thailand_Mekong
Mehrere thailändische Nationalparks haben ihre Eintrittspreise für ausländische Gäste angehoben.
Zu den Nationalparks, welche ihre Preise erhöht haben, zählt der Khao-Yai-Park. Er erstreckt sich über die Provinzen Nakhon Ratchasima, Prachinburi, Saraburi und Nakhon Nayok und kostet für Ausländer und Ausländerinnen fortan 400 Baht Eintritt bei erwachsenen Personen, 200 Baht für Kinder. Die gleichen Tarife rufen auch der Hat Nappharat Thara-Mu Ko Phi Phi Nationalpark und der Mu Koh Lanta Nationalpark in der Provinz Krabi auf. Umgerechnet zahlen erwachsene Besucher und Besucherinnen damit nun 10,93 Euro, Kinder 5,46 Euro.
 
Preisgünstigere Nationalparks
 
Die zwei übrigen Parks der Liste haben ihre Preise für Ausländer und Ausländerinnen zwar auch angehoben, verlangen jedoch etwas geringere Beträge als die drei Erstgenannten. So kostet der Besuch im Mu Koh Samet Nationalpark in der Provinz Rayong für Erwachsene 300 Baht, für Kinder die Hälfte. Umgerechnet entspricht dies 8,20 Euro beziehungsweise 4,10 Euro. Ebenso viel müssen Gäste im Mu Koh Ang Thong National Marine Park in der Provinz Surat Thani bezahlen. Kinder unter drei Jahren, Mönche sowie Menschen mit Behinderungen kommen generell gratis in die Nationalparks.
 
Attraktionen wegen Überflutung geschlossen
 
In zahlreichen thailändischen Nationalparks sind aktuell wegen anhaltend starker Regenfälle einige Sehenswürdigkeiten gesperrt. Zu ihnen zählen die Wasserfälle Tat Mok im gleichnamigen Park, der Wasserfall Mae Keong Luang im Nationalpark Wiang Kosai und die Tha Pai Hot Spring im Huai Nam Dang Nationalpark. Die Attraktionen sind aus Sicherheitsgründen momentan nicht zugänglich, bis die Wassermassen wieder abgeflossen und eventuelle Schäden an der Infrastruktur repariert sind.

Weitere Nachrichten über Reisen

Vulkanausbruch auf Island, Grindavik
30.05.2024

Island: Vulkanausbruch sorgt wieder für Schließung der Blauen Lagune

In Island ist der fünfte Vulkanausbruch innerhalb von sechs Monaten im Gange. Durch den Lavaausstoß nahe Grindavík musste das Thermalfreibad Blaue Lagune evakuiert werden.
Namibia
28.05.2024

Einreise: Namibia plant Visumpflicht für Deutsche

Für den Urlaub in Namibia benötigen deutsche Staatsbürger und Staatsbürgerinnen derzeit 90 Tage lang kein Visum. Dies soll sich jedoch nach Plänen der namibischen Regierung bald ändern.
Paris Panorama
27.05.2024

Paris: Eintritt für Eiffelturm wird teurer

Paris erhöht den Eintrittspreis des Eiffelturms um 20 Prozent. Damit müssen Besucher und Besucherinnen ab Mitte Juni bis zu 35,30 Euro bezahlen, um das Wahrzeichen zu besichtigen.
Bei Reisen außerhalb der EU sollte im Vorfeld unbedingt die Gültigkeit des Reisepasses geprüft werden.
22.05.2024

Georgien: Einreise ab Juni nur mit Auslandskrankenversicherung

Personen, die ab Juni nach Georgien reisen, müssen über eine gültige Reisekrankenversicherung verfügen. Die Versicherungspflicht gilt für alle Personen unabhängig ihrer Nationalität.
Jaffa, die Altstadt von Tel Aviv am Mittelmeer
22.05.2024

Israel: Elektronische Einreisegenehmigung ab Juli Pflicht

Für die Einreise nach Israel ist ab Juli eine elektronische Einreisegenehmigung verpflichtend. Diese gilt für Staatsangehörige aller Nationen, die bisher von der Visumspflicht befreit waren.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.