Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Thailand: Reisebeschränkungen und Ausgangssperre in Bangkok

München, 09.07.2021 | 09:49 | cge

In der thailändischen Hauptstadt Bangkok und in Zonen des Landes, die aufgrund hoher Infektionsfallzahlen der Corona-Stufe „dunkelrot“ zugeordnet sind, soll es ab dem 10. Juli 2021 erneut Einschränkungen im Reiseverkehr geben. Auch eine nächtliche Ausgangssperre wurde verhängt. Dies berichtet das thailändische Nachrichtenportal Thethaiger.


Palast in Bangkok
Thailands Regierung verhängt erneut eine Ausgangssperre und Reisebeschränkungen über Bangkok.
Das thailändische Centre for COVID-19 Situation Administration (CSSA) kam am Freitagvormittag zusammen, um über einen Vorschlag des Gesundheitsministeriums zur Verschärfung der Corona-Maßnahmen zu beraten. Dieser sieht eine Einschränkung der Bewegungsfreiheit der Bevölkerung Bangkoks und Bewohner „dunkelroter“ Zonen vor. So soll die Unterkunft ab dem 10. Juli 2021 nur noch aus wenigen Gründen verlassen werden dürfen. Darunter zählen Einkäufe sowie Arztbesuche und Impftermine. Geöffnet bleiben lediglich Geschäfte, die Waren des täglichen Bedarfs anbieten. Reisen zwischen den einzelnen Provinzen sind ebenfalls nicht mehr gestattet. Die Maßnahmen sollen für mindestens 14 Tage in Kraft bleiben, berichtet das National News Bureau of Thailand. Eine offizielle Bestätigung der Beschlüsse steht derzeit jedoch noch aus.
 
Verbreitung der Delta-Variante macht Maßnahmen nötig
 
Der thailändische Premierminister Prayut Chan-o-cha beobachtet die Entwicklung der COVID-19-Ausbrüche im südostasiatischen Land mit großer Sorge, diese mache weitere Maßnahmen nötig. Allein am Freitag, 9. Juli 2021 wurden 9.000 neue Infektionsfälle mit dem Coronavirus berichtet. Zugeschrieben wird der Anstieg der Infektionskurve der vermehrten Ausbereitung der als ansteckender geltenden Delta-Variante in vielen Regionen Thailands.
 
Verschärfte Maßnahmen bereits seit Ende Juni
 
Bereits zu Ende Juni 2021 wurden die Corona-Maßnahmen in einigen Hochrisikozonen des Landes, wie beispielsweise in Bangkok, verschärft. Gastronomiebetriebe dürfen seither nur Speisen zum Mitnehmen anbieten. Einkaufszentren und Geschäften sind an verkürzte Öffnungszeiten gebunden. Auch Freizeitaktivitäten, wie Besuche von Theatern, Kinos oder Wasserparks, sind verboten.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tahiti
20.05.2022

Französisch-Polynesien: Lockerung der Corona-Maßnahmen und Einreiseerleichterung

Französisch-Polynesien hat seine Corona-Maßnahmen und Einreisebestimmungen gelockert. Die Maskenpflicht ist fast überall entfallen, Ungeimpfte dürfen zudem ohne besonderen Grund einreisen.
Thailand: Krabi
20.05.2022

Thailand: Einreise mit Thailand Pass gelockert und Nachtleben öffnet

Thailand behält den Thailand Pass für ausländische Gäste auch nach dem 1. Juni, vereinfacht aber das Ausfüllen. Außerdem dürfen in vielen Provinzen Bars und Nachtclubs wieder öffnen.
Griechenland: Kefalonia
19.05.2022

Griechenland: Das sind die besten Strände 2022

In Griechenland wurden 581 Strände mit einer Blauen Flagge ausgezeichnet. Diese Strände verfügen über eine hervorragende Wasserqualität sowie ein grundlegendes Serviceangebot.
Blick über die Dächer von Marrakesch
19.05.2022

Marokko erlaubt Einreise mit Impfung oder Test

Marokko hat die Einreisebedingungen gelockert. Fortan muss für den Grenzübertritt entweder eine Impfbescheinigung oder ein negativer Corona-Test vorgelegt werden.
Spanien: Kanaren La Palma
19.05.2022

Kanaren: Vulkan-Wanderung auf La Palma wiedereröffnet

Auf der Kanareninsel La Palma wurde der Wanderweg "Ruta de los Volcanes" wiedereröffnet. Nach dem Vulkanausbruch im Jahr 2021 musste er acht Monate lang gesperrt werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.