Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Tunesien schafft Corona-Einreisebeschränkungen ab

München, 05.12.2022 | 08:46 | sei

Tunesien hat die Abschaffung der verbliebenen Corona-Einreiseregeln beschlossen. Am vergangenen Donnerstag gab das tunesische Gesundheitsministerium bekannt, aufgrund der sich national sowie weltweit entspannenden Pandemielage keinen Impfpass oder negativen Testbescheid mehr von Reisenden zu verlangen. Damit endet eine fast dreijährige Periode häufiger Änderungen im Einreise-Prozedere.


Tunesien Gebäude Strand
Tunesien hat zum 1. Dezember alle Corona-Einreiseregeln aufgehoben.
Tunesien-Fans können aufatmen: Fortan müssen sie keine komplizierten Einreiseregularien mehr beachten, um in dem nordafrikanischen Land Urlaub machen zu können. Weder vor noch nach der Ankunft in Tunesien sind Corona-Tests oder Gesundheitskontrollen erforderlich, auch eine Impfung gegen das Virus muss nicht länger nachgewiesen werden. Damit erhoffen sich die Behörden des Landes einen Aufschwung des internationalen Tourismus, der in den letzten drei Jahren durch die Pandemie-Beschränkungen stark zurückgegangen war.
 
Häufig wechselnde Einreisebestimmungen in Tunesien
 
Mit der Rückkehr zur „neuen Normalität“ in der Einreisepolitik enden auch die für Reisende oft verwirrenden und unvorhersehbaren Corona-Regeln an der tunesischen Grenze. Um der Pandemie Herr zu werden und dabei dennoch den für die Wirtschaft des Staates extrem wichtigen Tourismus so wenig wie möglich einzuschränken, lockerte die Regierung die Einreisebestimmungen häufig, nur um sie meist kurz darauf aufgrund ansteigender Infektionszahlen wieder strenger zu gestalten. Durch die oft kurzfristig angekündigten Änderungen hatten Urlauber und Urlauberinnen nur wenig Planungssicherheit. Zudem gab es meist unterschiedliche Regelungen für Pauschal- und Individualreisende. Seit dem 1. Dezember gelten wieder die schon vor der Pandemie herrschenden Einreiseregeln. Deutsche Touristen und Touristinnen benötigen demnach bei einem Aufenthalt von bis zu drei Monaten kein Visum, lediglich einen gültigen Reisepass. Bei der Buchung einer Pauschalreise mit Einreise auf dem Luftweg genügt sogar der deutsche Personalausweis.
 
Entspannte Pandemielage erlaubt freie Einreise
 
Inzwischen bewerten die tunesischen Behörden die weltweite Infektionslage als so entspannt, dass sie von weiteren Corona-Einschränkungen gänzlich Abstand nehmen. Zu der Entscheidung trug auch das Vorbild der regionalen Partnerländer Marokko und Ägypten bei, die ihre Einreiseregeln bereits zuvor fallenließen. Auch in Tunesien selbst gilt Corona immer weniger als gefährliche Krankheit, zuletzt verzeichnete das Land nur noch 81 Neuansteckungen binnen einer Woche und keinen einzigen Todesfall.

Weitere Nachrichten über Reisen

teneriffa
16.05.2024

Kanaren: Teneriffa baut beliebten Strand von Teresitas aus

Die Kanareninsel Teneriffa hat Pläne zur Erweiterung eines ihrer beliebtesten Strände bekanntgegeben. Die Playa de las Teresitas soll einen großen Park erhalten.
Cinque Terre
15.05.2024

Italien-Urlaub 2024: Höhere Preise und ausgezeichnete Strände

Italien-Urlauber und -Urlauberinnen müssen in diesem Jahr in einigen Regionen tiefer in die Tasche greifen. Dafür erwartet sie an vielen Stränden eine ausgezeichnete Wasserqualität.
Griechenland: Zakynthos
14.05.2024

Zakynthos: Shipwreck Beach auch im Sommer 2024 gesperrt

Der berühmte Shipwreck Beach auf der griechischen Insel Zakynthos bleibt auch in diesem Sommer geschlossen. Grund ist die Gefahr von Erdrutschen.
Strand Alkohol
13.05.2024

Mallorca: Alkoholverbot am Ballermann verschärft

Die Behörden auf Mallorca gehen erneut strenger gegen ausufernden Partytourismus vor. Wer am sogenannten Ballermann öffentlich Alkohol trinkt, muss nun mit einem hohen Bußgeld rechnen.
Havanna_Kuba
08.05.2024

Kuba: eVisum ersetzt bei Einreise Touristenkarte

Ab Mai 2024 modernisiert Kuba seine Einreisemodalitäten. An die Stelle der bisherigen Touristenkarte soll ein flexibles eVisum treten.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.