Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Corona: Zypern ändert Einreisebestimmungen

München, 02.03.2021 | 15:03 | soe

Zypern hat zum 1. März seine Einreisebestimmungen angepasst. Der Inselstaat im Mittelmeer wendet nun ebenfalls ein Ampelsystem zur Einstufung aller Länder bezüglich ihres Corona-Risikos an. Deutschland wird derzeit in die höchste Warnstufe Rot eingeordnet, was für Einreisende zwei verpflichtende PCR-Tests sowie Quarantäne bedeutet.


Flagge von Zypern.
Zypern hat zum 1. März ein vierstufiges Farbsystem eingeführt, um Länder nach ihrem Corona-Risiko einzuordnen.
Zypern teilt nun alle Länder in ein vierstufiges Risiko-Bewertungssystem ein, das mit Farbcodes gekennzeichnet ist. Reisende aus Staaten der grünen Kategorie, die der niedrigsten Warnstufe entspricht, müssen sich erst bei der Ankunft in Zypern einem PCR-Test unterziehen, den die Behörden zahlen. Ab dem 1. April sollen für sie gar keine Einreisebeschränkungen mehr gelten. Zu den als grün eingestuften Ländern zählen derzeit zum Beispiel Australien, Island und Singapur. Wer aus einem Staat der Stufe Orange (darunter Dänemark, Norwegen und Thailand) nach Zypern einreist, muss einen negativen und höchstens 72 Stunden alten PCR-Test bereits mitbringen.
 
Deutschland für Zypern auf Warnstufe Rot
 
Deutschland wird von Zypern derzeit in der roten Kategorie geführt. Das heißt für Einreisende, dass sie ebenso wie Ankömmlinge aus Ländern der Stufe Orange schon vor Reiseantritt einen PCR-Test durchführen lassen müssen. Dieser darf beim Abflug nicht älter als 72 Stunden sein. Zusätzlich müssen sie jedoch bei der Ankunft in Zypern auf eigene Kosten einen weiteren PCR-Test vornehmen lassen. Bis zum Erhalt des zweiten Testergebnisses haben sich die Reisenden selbst zu isolieren. Außerdem müssen sich alle Personen, die nach Zypern reisen wollen, vor dem Abflug online registrieren und damit einen Cyprus Flight Pass beantragen. Neben Deutschland stehen im Moment unter anderem auch Österreich, die Schweiz, Frankreich und Italien auf der roten Liste. Staaten, die von Zypern nicht in einer der drei Farbkategorien eingeordnet wurden, gelten automatisch als „Grau“. Damit muss eine Sondergenehmigung beantragt werden, um aus ihnen nach Zypern einreisen zu dürfen.
 
Corona in Zypern
 
In Zypern waren die Corona-Infektionszahlen seit Jahresbeginn gesunken, stagnierten jedoch ab Ende Januar auf relativ niedrigem Niveau. Seit rund zehn Tagen zeigt die Infektionskurve des Inselstaats wieder leicht nach oben. Dennoch hat Gesundheitsminister Constantinos Ioannou für diese Woche Lockerungen angekündigt, welche die Öffnung weiterführender Schulen sowie von Schwimmbädern und Sportstätten umfassen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Portugal: Algarve
16.04.2021

Portugal: Einreiseverbot für Urlauber bis 18. April verlängert

Portugal hat das Verbot touristischer Einreisen bis zum 18. April verlängert. Damit darf aus Deutschland für mindestens drei weitere Tage nur aus notwendigen Gründen eingereist werden.
Azoren Portugal
16.04.2021

RKI: Algarve ist wieder Risikogebiet

Die Algarve in Portugal gilt ab dem 18. April wieder als Corona-Risikogebiet. Das hat das Robert Koch-Institut in seiner jüngsten Aktualisierung der Risikoliste entschieden.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
16.04.2021

Corona: Dominikanische Republik verlängert Ausgangssperre bis 16. Mai

Die Dominikanische Republik hat die nächtliche Corona-Ausgangssperre um einen weiteren Monat verlängert. Sie gilt nun mindestens bis zum 16. Mai.
Norwegen: Lofoten Reine © Volkmann
16.04.2021

Norwegen lockert Corona-Maßnahmen

Norwegen lockert einige bestehende Corona-Maßnahmen. Lesen Sie hier Näheres zur Aufhebung der Beschränkungen im Land.
Kroatien Istrien
16.04.2021

Kroatien verlängert Corona-Beschränkungen bis 30. April

Kroatien verlängert seine Corona-Beschränkungen bis zum 30. April 2021. Neben den landesweiten Sicherheits- und Hygienemaßnahmen sind auch die Einreisebestimmungen davon betroffen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.