Sie sind hier:

Abu Dhabi eröffnet Warner Bros. World Vergnügungspark

München, 27.07.2018 | 11:23 | hze

Reisende ins Emirat Abu Dhabi können ab sofort eine zusätzliche Sehenswürdigkeit bestaunen. Wie das Branchenmagazin Travel One am Freitag berichtet, hat der neue Vergnügungspark Warner Bros. World am 25. Juli seine Pforten geöffnet. In sechs verschiedenen Themenwelten warten die Helden der bekanntesten Warner-Marken auf Besucher, darunter Batman, Superman, Bugs Bunny und seine Freunde sowie die Familie Feuerstein.


Blick auf Abu Dhabi Skyline
Im arabischen Emirat Abu Dhabi können Besucher seit dem 25. Juli 2018 den Freizeitpark Warner Bros. World besuchen.
In Metropolis warten neben Superman auch die ebenfalls aus den Justice-League-Filmen und – Comics bekannten Charaktere Wonder Woman und Green Lantern auf Besucher. Gotham City wird hingegen von Charakteren wie Batman, dem Joker oder Harley Quinn bevölkert, während in Steintal (Beadrock) die Abenteuer der Familie Feuerstein warten. Die Bereich Dynamite Gulch und Cartoon Junction sind hingegen den Figuren von Bugs Bunny, den Jetsons sowie Tom und Jerry gewidmet.

Damit besitzt Abu Dhabi bereits einen zweiten Vergnügungspark einer Weltmarke. Bereits im November 2010 hat die Ferrari World ihre Tore geöffnet. Herzstück sind hier Fahrgeschäfte, die Besuchern den Rausch der Geschwindigkeit der italienischen Supersportwagen nahelegen. Neuster Streich ist etwa der Turbo Track, auf dem Passagiere mit über 100 km/h senkrecht durch das Dach der Ferrari World geschossen werden. Bei der Anreise erhebt Abi Dhabi seit Juli 2016 eine Flughafengebühr von 35 Dirham (8,19 Euro, Stand 27. Juli 2018).

Weitere Nachrichten über Reisen

Spanien: Mallorca Cala Millor
15.01.2020

Mallorca erhält 2020 neue Busse im Süden und Osten

Der Linienverkehr auf Mallorca wird weiter ausgebaut. Noch im Jahr 2020 entstehen im Zuge der Erweiterung neue Buslinien im Süden und Osten der Insel.
Niederlande
14.01.2020

Niederlande: Holland ist nicht gleich Holland

Holland nennt sich jetzt Niederlande. Gemeint ist das Tourismus-Marketing des Landes, das sich international nun nicht mehr als Holland bezeichnet.
Paar im Urlaub
13.01.2020

Dorf Corenno Plinio in Italien verlangt künftig Eintritt

Der kleine Ort Corenni Plinio am Comer See verlangt von Touristen künftig ein Eintrittsgeld. Fünf Euro sollen Besucher ab März 2020 zahlen.
Aschewolke über einem Vulkan
13.01.2020

Philippinen: Flughafen Manila wegen Vulkanaktivität geschlossen

Die gefährlich erhöhte Aktivität des Vulkans Taal hat zur Einstellung des Flugbetriebs am Flughafen Manila geführt. Mehr als 100 Flüge wurden bereits gestrichen.
Schneemassen auf Dächern
10.01.2020

Wetterwarnungen für Großbritannien, Kanada und die USA

In den kommenden Tagen wird es in mehreren Reiseländern ungemütlich. In Großbritannien wird vor starken Winden und Niederschlägen gewarnt, in den USA und Kanada vor einem heftigen Wintereinbruch.