Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Drohnenverbot in Ägypten: Auswärtiges Amt warnt vor Mitnahme von Drohnen

München, 25.02.2019 | 10:15 | soe

Das Auswärtige Amt hat in seine Reise- und Sicherheitshinweise für Ägypten die Warnung davor aufgenommen, bei der Einreise Drohnen im Gepäck mitzunehmen. Immer wieder gebe es an den Flughäfen Probleme mit Touristen, die keine behördliche Genehmigung für die Fluggeräte vorweisen können. In dem Fall wird die Drohne nicht nur beschlagnahmt, es drohen auch Strafzahlungen oder sogar die Verhaftung.
 


Drohne am Himmel mit Wolke
In Ägypten drohen bei der versuchten Einfuhr von Drohnen ohne Sondergenehmigung empfindliche Strafen.
In Ägypten ist die Inbetriebnahme der sogenannten Multikopter generell verboten. Wird eine Person am Flughafen mit einer Drohne im Gepäck erwischt, wird das Gerät im günstigsten Fall beschlagnahmt und gegen eine Quittung bei der Ausreise wieder ausgehändigt. Es ist jedoch nicht unwahrscheinlich, dass die Drohne endgültig einbehalten wird. Im schlimmsten Falle droht die Zahlung hoher Geldstrafen oder sogar eine Gefängnisstrafe von mehreren Jahren.
 
Für die Einfuhr von Drohnen, auch zum Zweck privater Foto- und Filmaufnahmen im Urlaub, ist eine Sondergenehmigung der ägyptischen Zivilluftfahrtbehörde notwendig. Diese wird allerdings nur selten erteilt. Ägypten ist mit den strengen Einfuhrregelungen nicht allein, auch die beliebten Urlaubsländer Saudi-Arabien und Marokko verbieten die Einfuhr und Benutzung der unbemannten Fluggeräte.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Die Waldbrände in Kanada haben den Ölpreis steigen lassen.
16.08.2022

Italien: Waldbrände bei Rimini und auf Sizilien

In Italien kämpfen Einsatzkräfte seit gestern Abend gegen zwei neue Waldbrände. Einer wütet in der Nähe von Rimini, ein anderer auf der Insel Sizilien.
toter Fisch
16.08.2022

Fischsterben in der Oder: Droht der Ostsee Gefahr?

Aus noch ungeklärter Ursache wird seit einigen Tagen in der Oder ein massenhaftes Fischsterben beobachtet. Ölsperren sollen nun ein Eindringen der Kadaver in die Ostsee verhindern.
Madagaskar
15.08.2022

Madagaskar schafft Corona-Einreisebeschränkungen ab

Madagaskar hat zum 11. August alle verbliebenen Einreisebeschränkungen aufgehoben. Damit entfällt die Pflicht, einen negativen PCR-Test vor dem Abflug vorzulegen.
Neu Delhi
12.08.2022

Indien: Wieder Corona-Maskenpflicht in Neu-Delhi

Indien hat angesichts einer neuen Corona-Welle wieder eine Maskenpflicht für öffentliche Orte in der Hauptstadt Neu-Delhi eingeführt. Zuletzt wurden an einem Tag 2.100 Neuinfektionen festgestellt.
Indonesien: Komodo
11.08.2022

Indonesien: Komodo-Nationalpark hebt Preise erst 2023 an

Der indonesische Komodo-Nationalpark hat die Erhöhung seiner Eintrittspreise auf das kommende Jahr verschoben. Ab Januar 2023 soll das Ticket rund 250 Euro kosten.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.