Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Ägypten-Urlaub im Oktober: Darum lohnt es sich!

München, 08.09.2022 | 15:54 | soe

Im Herbst noch einmal Sonne tanken und im Meer baden gehen ist der Wunsch vieler Reisender, die mit einem Urlaub den Sommer verlängern möchten. Ägypten gehört auch in diesem Jahr zu den Top-Reisezielen für den Herbsturlaub, denn selbst im Oktober bietet das Land am Roten Meer noch 30 Grad und viele Sonnenstunden. Darüber hinaus sorgt der aktuelle Wechselkurs dafür, dass Ägypten-Urlaub auch 2022 vergleichsweise günstig ausfällt.


Ägypten: Hurghada Safaga
Ägypten ist auch im Oktober 2022 ein lohnendes Urlaubsziel.
Wer sich für seinen Herbsturlaub bestes Badewetter wünscht, aber nicht allzu lange fliegen möchte, trifft mit Ägypten eine gute Wahl. Ab Frankfurt am Main sind die Ferienflieger rund 4,5 Stunden in den beliebten Badeort Hurghada unterwegs, nach Marsa Alam vier Stunden und 40 Minuten. Auch im Oktober erwarten Reisegäste dort noch durchschnittliche Tagestemperaturen um die 30 Grad, selbst in der Nacht bleibt es angenehm warm. Die Wassertemperatur ist mit 26 bis 29 Grad im Roten Meer ebenfalls sehr angenehm. Aus diesem Grund gilt der Oktober als einer der empfehlenswertesten Reisemonate für Ägypten: Die sehr heiße Sommerzeit ist vorbei, das Baden und Wassersporttreiben im Meer aber noch problemlos möglich.
 
Günstiger Wechselkurs für den Euro
 
Durch den schwächelnden Euro-Kurs, der jüngst auf seinen tiefsten Stand seit 20 Jahren fiel, machen Urlauber und Urlauberinnen beim Geldtausch in die Landeswährung in vielen Reiseländern momentan ein schlechteres Geschäft als noch vor einigen Jahren. Nicht jedoch in Ägypten: Das ägyptische Pfund hat laut dem Wirtschaftsmagazin Business Insider nämlich ebenfalls an Wert verloren. Aus einer Aufstellung des Mediums geht hervor, dass Ägypten – neben beispielsweise Südafrika und Kroatien – zu den Ländern gehört, in denen Touristen und Touristinnen aktuell sogar von einem besseren Wechselkurs als noch 2021 profitieren. Durch die weltweit vorherrschende Inflationslage haben sich Waren und Dienstleistungen zwar auch in Ägypten verteuert, jedoch gibt es derzeit trotzdem viele Pauschalreiseangebote für 400 bis 500 Euro pro Person und Woche. Für ein Reiseziel außerhalb Europas liegt das Land damit aktuell im vergleichsweise preisgünstigen Bereich.
 
Gibt es noch Corona-Maßnahmen in Ägypten?
 
Für die Einreise nach Ägypten müssen Urlauber und Urlauberinnen aktuell keinerlei Corona-Nachweise erbringen, es ist weder ein Impfpass noch ein negativer Testnachweis nötig. Es wird jedoch nach wie vor das Ausfüllen einer Gesundheitskarte gefordert. Innerhalb des Landes wurden die meisten Corona-Einschränkungen ebenfalls aufgehoben, nur in manchen öffentlichen Bereichen gilt noch eine Maskenpflicht. Bei Reisen innerhalb Ägyptens kann es zu weiteren Gesundheits-Checks und gegebenenfalls Corona-Tests kommen.
 
Hier günstigen Ägypten-Urlaub im Oktober vergleichen

Weitere Nachrichten über Reisen

Thailand Pattaya
08.02.2023

Thailand: Das sind die aktuellen Einreisebestimmungen

Thailand hat seine Grenzen geöffnet und die Einreisebestimmungen auf ein Minimum reduziert. Reisende aus Deutschland benötigen für kurze Aufenthalte nur einen gültigen Reisepass.
china hongkong
08.02.2023

Hongkong: Einreise ohne Impfnachweis

Personen, die nach Hongkong reisen, müssen keinen Impfnachweis mehr vorlegen. Ab dem 6. Februar genügt zur Einreise ein negativer PCR-Test oder ein Antigen-Schnelltest.
Deutschland: Sachsen, Sächsische Schweiz, Bastei
07.02.2023

Sächsische Schweiz: Aussichtsplattform auf dem Basteifelsen eröffnet

Auf dem Basteifelsen hat eine neue Aussichtsplattform eröffnet. Die teilweise freischwebende Konstruktion in der Sächsischen Schweiz lässt Reisende auf der beliebten Bastei staunen.
Österreich: Tirol
06.02.2023

Österreich: Lawinengefahr in mehreren Bundesländern

Nach ergiebigen Schneefällen warnen die Behörden in den österreichischen Alpen vor einer erhöhten Lawinengefahr. Wintersportlerinnen und Wintersportler sollten die ausgewiesenen Pisten nicht verlassen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
06.02.2023

Frankreich: Weitere Streiks im Februar angekündigt

Am 7. und 8. sowie am 11. Februar werden erneut größere Proteste in Frankreich erwartet. Nach wie vor protestieren viele Französinnen und Franzosen gegen die geplante Rentenreform der Regierung.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.