Sie sind hier:

Äthiopien: Internet landesweit abgeschaltet

München, 02.06.2017 | 10:23 | hze

Reisende, die aktuell nach Äthiopien reisen, müssen sich auf Probleme einstellen. Wie das Auswärtige Amt (AA) in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen bekannt gibt, sind im gesamten Land sowohl mobile als auch Festnetz-Internetdienste abgestellt. Dies wirkt sich in vielen Bereichen spürbar negativ aus, etwa bei der Kommunikation ins Ausland oder an den Flughäfen des Landes.


Ethiopian airlines A350
Die Abschaltung des Internets in Äthiopien sorgt am Flughafen Addis Abeba für Probleme.© Airbus
So ist es laut AA derzeit nicht möglich, Gepäck bei Umsteigeverbindungen über den Hauptstadtairport in Addis Abeba direkt durchzuchecken. Grund dafür ist, dass die Gepäcksysteme Internetzugriff benötigen. Die Kommunikation mit dem Ausland ist aktuell jedoch ausschließlich per Telefon möglich.

Medienberichten zufolge ist die Abschaltung eine Reaktion auf im Internet veröffentlichte Lösungen für die Abschlussprüfungen der zehnten Klasse. Bereits im vergangenen Jahr hatten Aktivisten die Fragen für Tests der zwölften Jahrgangsstufe im Netz veröffentlicht. Seitdem wurde das Internet in Äthiopien bereits dreimal komplett abgeschaltet. Immer online sind Reisende hingegen ab sofort an den Flughäfen in Berlin, die ab sofort 24 Stunde Gratis-WLAN anbieten.

Weitere Nachrichten über Reisen

Traumstrand auf den Seychellen
23.09.2020

Corona-Entspannung: Kuba, Seychellen und Sri Lanka keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut stuft seit dem 23. September mehrere Staaten außerhalb des Schengen-Raumes nicht mehr als Risikogebiete ein. Die Corona-Lage auf Kuba, Sri Lanka und den Seychellen hat sich entspannt.
Portugals Hauptstadt Lissabon
23.09.2020

Neue Reisewarnungen: Lissabon, Kopenhagen und Dublin sind Risikogebiete

Das Robert Koch-Institut hat am 23. September neue Risikogebiete zu seiner Liste hinzugefügt. Für die Regionen Lissabon, Dublin und Utrecht sowie weitere Ziele gelten nun Reisewarnungen.
Tschechien: Prag Karlsbrücke
23.09.2020

Reisewarnung: Fast ganz Tschechien ist Risikogebiet

Nach landesweit starker Verbreitung des Coronavirus wurde Tschechien am Abend des 23. September vom Robert Koch-Institut fast gänzlich zum Risikogebiet erklärt. Es gilt eine Reisewarnung.
Österreich: Vorarlberg Kleinwalsertal
23.09.2020

Sperrstunde in Österreich: Lokale schließen 22 Uhr

Ab Freitag, 25. September, gilt in Teilen Österreichs eine Sperrstunde. Lokale müssen dann spätestens um 22 Uhr schließen.
Grossbritannien: London Eye Themse LVO
22.09.2020

Großbritannien verschärft Corona-Maßnahmen

Großbritannien verschärft die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Ab Donnerstag gibt es eine Sperrstunde in Lokalen, auch der Service wird eingeschränkt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.