Sie sind hier:

Algerien führt E-Visum ein

München, 21.02.2020 | 09:43 | lvo

Algerien hat eigentlich alles, was ein klassisches Urlaubsziel benötigt: Sandstrände am Mittelmeer, antike Ruinenstätten, imposante Gebirge und die magische Weite der Sahara. Doch mit dem Tourismus wollte es bislang nicht richtig klappen. Abhilfe soll nun eine erleichterte Einreise schaffen. Laut dem Visadienst Action-Visas plant das nordafrikanische Land die Einführung eines E-Visums.


Algerien: Marsah Ben M'hidi Strand
Algerien führt ein E-Visum ein und will mehr Touristen anziehen.
Wie der französische Visaservice berichtet, hat der algerische Premierminister Abdelaziz Djerad den Plan für die Einführung des elektronischen Visums bereits am 11. Februar angekündigt. Ein genaues Datum für die Freischaltung der Online-Visavergabe für Algerien gibt es derzeit jedoch noch nicht. Bislang müssen Reisende mindestens vier Wochen vor dem geplanten Aufenthalt in Algerien ein Visum persönlich bei der algerischen Botschaft in Berlin oder dem algerischen Generalkonsulat in Frankfurt am Main beantragen. Zusätzlich ist eine Hotelreservierung oder das Zertifikat eines algerischen Reiseunternehmens vorzuweisen.

Trotz idealer Lage am bei Urlaubern beliebten Mittelmeer und vieler weiterer landschaftlicher wie kultureller Schätze ist Algerien touristisch hinter seinen Nachbarstaaten Marokko und Tunesien zurückgeblieben. Ob die erleichterte Einreise nun mehr Besucher ins Land locken kann, wird sich in der Zukunft zeigen. Ein echter Geheimtipp ist Algerien bereits jetzt und Potenzial zum Tourismus-Riesen hat es allemal.

Weitere Nachrichten über Reisen

Spanien: Mallorca Es Trenc
30.03.2020

Mallorca hat einen neuen Strand in Portocolom

Auf Mallorca entsteht ein neuer Strand. Der Abschnitt befindet sich direkt in Portocolom.
Strand auf Phuket in Thailand
30.03.2020

Thailand: Phuket schottet Straßen und Häfen ab

Phuket schottet sich wegen steigender Fälle der Erkrankung Covid-19 fast vollständig ab. Die thailändische Provinz darf weder betreten noch verlassen werden, einzige Ausnahme sind Flüge.
Die Altstadt von Zürich
27.03.2020

Schweiz schließt Grenze und verhängt Einreiseverbot

Die Schweiz hat ihre Grenzen für fast alle Ausländer geschlossen. Daneben hat auch Japan dichtgemacht. Mehrere Flughäfen schließen zudem für den Passagierbetrieb.
Palast in Bangkok
26.03.2020

Thailand schließt die Grenzen für Ausländer

Thailand schließt seine Grenzen für Staatsangehörige anderer Länder. Ab dem 26. März sind alle Einreisewege zu Land, zu Wasser und in der Luft für Ausländer dicht.
kanada alberta
25.03.2020

Kanada verlängert Einreisestopp bis Ende Juni

Kanada verlängert die verhängte Einreisesperre bis Ende Juni 2020. Damit dürfen in den kommenden drei Monaten keine Ausländer mehr in das nordamerikanische Land.