Sie sind hier:

Algerien führt E-Visum ein

München, 21.02.2020 | 09:43 | lvo

Algerien hat eigentlich alles, was ein klassisches Urlaubsziel benötigt: Sandstrände am Mittelmeer, antike Ruinenstätten, imposante Gebirge und die magische Weite der Sahara. Doch mit dem Tourismus wollte es bislang nicht richtig klappen. Abhilfe soll nun eine erleichterte Einreise schaffen. Laut dem Visadienst Action-Visas plant das nordafrikanische Land die Einführung eines E-Visums.


Algerien: Marsah Ben M'hidi Strand
Algerien führt ein E-Visum ein und will mehr Touristen anziehen.
Wie der französische Visaservice berichtet, hat der algerische Premierminister Abdelaziz Djerad den Plan für die Einführung des elektronischen Visums bereits am 11. Februar angekündigt. Ein genaues Datum für die Freischaltung der Online-Visavergabe für Algerien gibt es derzeit jedoch noch nicht. Bislang müssen Reisende mindestens vier Wochen vor dem geplanten Aufenthalt in Algerien ein Visum persönlich bei der algerischen Botschaft in Berlin oder dem algerischen Generalkonsulat in Frankfurt am Main beantragen. Zusätzlich ist eine Hotelreservierung oder das Zertifikat eines algerischen Reiseunternehmens vorzuweisen.

Trotz idealer Lage am bei Urlaubern beliebten Mittelmeer und vieler weiterer landschaftlicher wie kultureller Schätze ist Algerien touristisch hinter seinen Nachbarstaaten Marokko und Tunesien zurückgeblieben. Ob die erleichterte Einreise nun mehr Besucher ins Land locken kann, wird sich in der Zukunft zeigen. Ein echter Geheimtipp ist Algerien bereits jetzt und Potenzial zum Tourismus-Riesen hat es allemal.

Weitere Nachrichten über Reisen

Edinburgh
10.07.2020

Keine Quarantäne mehr bei Reisen nach England und Schottland

Nach England schafft auch Schottland die Quarantänepflicht ab dem 10. Juli ab. Reisende müssen sich nur noch in Wales und Nordirland in Isolation begeben.
Finnland
10.07.2020

Finnland erlaubt Einreise ab 13. Juli

Finnland empfängt ab dem 13. Juli wieder ausländische Besucher. Das nordische Land hebt die Reisebeschränkungen dann für zahlreiche europäische Staaten auf.
Palma de Mallorca
10.07.2020

Mallorca erlässt Maskenpflicht in der Öffentlichkeit

Die balearischen Inseln verschärfen ab dem 13. Juli die Maskenpflicht. Der Mund-Nase-Schutz muss dann fast überall im öffentlichen Raum getragen werden.
Ägypten: Sharm el Sheikh Nuweiba Taba
09.07.2020

Ägypten: Urlauber-Hotline für Corona-Infos

Urlaubern in Ägypten steht künftig eine Info-Hotline zur Verfügung. Darüber erhalten Touristen sowohl Angaben zu Corona-Regelungen als auch Informationen über Öffnungszeiten und mehr.
Strand mit Palme
08.07.2020

Südsee: Tahiti öffnet ab 15. Juli die Grenzen

Das Südseeparadies Tahiti begrüßt ab dem 15. Juli wieder internationale Urlauber. Dann entfällt auch die Quarantänepflicht.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.