Sie sind hier:

Anbietervergleich bei Last-Minute-Buchung spart mehr als die Hälfte

München, 26.06.2019 | 07:30 | soe

Spontan in die Sonne zu fliegen heißt nicht automatisch, die geringsten Reisekosten zu zahlen. Auch bei Last-Minute-Schnäppchen gibt es einen deutlichen Preisunterscheid zwischen Pauschalreise-Angeboten, wie eine Erhebung des Vergleichsportals CHECK24 nun ergab. Demnach können Urlauber bis zu 60 Prozent bei der Reisebuchung einsparen, wenn sie einen Anbietervergleich nutzen.


Türkei Urlaub Side und Alanya
Bei Nutzung eines Anbietervergleichs lassen sich in beliebten Urlaubsregionen wie der Türkei bis zu 60 Prozent der Reisekosten einsparen.
Durchschnittlich 406 Euro weniger zahlten Pauschalurlauber für eine identische Reiseleistung, wenn sie mittels einer Vergleichsabfrage die Produkte unterschiedlicher Anbieter gegenüberstellten. Im Extremfall wurde sogar ein Preisunterschied von bis zu 60 Prozent gemessen. So kostete eine Woche Pauschalurlaub in der türkischen Region Side und Alanya beim günstigsten Anbieter 1.645 Euro, während der teuerste die gleiche Hotelkategorie, Flug- und Transferleistungen für 4.102 Euro anbot. Am meisten sparen können kurzentschlossene Reisende neben der Türkei auch an den beliebten Urlaubszielen Tunesien, Fuerteventura und in den Vereinigten Arabischen Emiraten.
 
Mehr als die Hälfte der Sommerurlauber setzt sich für die geplante Reise ein Budget von bis zu 2.000 Euro, wie das Markt- und Meinungsforschungsinstitut YouGov im Auftrag von CHECK24 in einer repräsentativen Umfrage herausfand. Wird ein Anbietervergleich genutzt, erhalten auch Familien innerhalb dieses Preisrahmens attraktive Angebote in gefragten Ferienregionen. 16 Prozent der Befragten gaben an, bis zu 3.500 Euro pro Reisewoche ausgeben zu wollen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Stopp-Schild
09.04.2020

EU empfiehlt Einreisesperre bis 15. Mai

Die Europäische Union empfiehlt ihren Mitgliedsstaaten, die aktuell geltende Einreisesperre für Nicht-Staatsbürger bis zum 15. Mai zu verlängern. Die Entscheidung liegt bei jedem Land selbst.
Strand auf Phuket in Thailand
09.04.2020

Thailand: Insel Koh Lanta wird gesperrt

In Thailand greifen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus weiter um sich. Nun soll die Urlaubsinsel Koh Lanta abgeriegelt werden.
Italien: Venedig Rialto
08.04.2020

Saubere Gewässer: Positiver Einfluss der Corona-Pandemie auf die Umwelt

Bei all den besorgniserregenden Nachrichten haben die Folgen der Corona-Pandemie mancherorts auch etwas Positives: So führt der Shutdown dazu, dass Gewässer wieder sauberer werden.
Fidschi
07.04.2020

Südsee-Sturm: Zyklon Harold trifft Fidschi

Zyklon Fidschi fegte am Wochenende mit enormer Kraft über die Solomonen und Vanuatu. Nun nimmt der Sturm Kurs auf Fidschi.
Türkei: Bodrum
03.04.2020

Türkei verschiebt Start der Urlaubssaison auf Ende Mai

Das Tourismusministerium der Türkei hat angekündigt, den Beginn der Urlaubssaison 2020 auf Ende Mai zu verschieben. Damit reagieren die Behörden auf den verlängerten Einreisestopp für Ausländer.