Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Argentinien öffnet Grenzen ab 1. November für Geimpfte

München, 23.09.2021 | 10:58 | lvo

Geimpften Reisenden steht ab November ein weiteres Reiseziel wieder zur Verfügung: Argentinien öffnet seine Grenzen ab dem 1. November. Bereits ab Oktober kann zudem die Einreise aus den südamerikanischen Nachbarländern erfolgen. Wie Reise vor9 berichtet, ist zusätzlich zur Immunisierung ein PCR-Test verpflichtend.


Argentinien: Weinregion Mendoza
Argentinien öffnet seine Grenzen für internationale Reisende ab dem 1. November 2021.
Argentinien öffnet die Grenzen zu seinen Nachbarstaaten bereits ab dem 1. Oktober. Für Europäer wird es einen Monat später interessant: Ab dem 1. November sind die Flughäfen und Häfen des südamerikanischen Landes schließlich auch wieder für interkontinentale Einreisen geöffnet. Ausschließlich vollständig geimpfte Touristen dürfen dann einreisen. Die letzte Dosis muss dabei mindestens 14 Tage vor Ankunft verabreicht worden sein. Zusätzlich muss ein negativer PCR-Test nachgewiesen werden. Wie lange vor Einreise der Abstrich entnommen sein darf, ist derzeit noch nicht bekannt. Eine Quarantäne nach der Einreise soll nicht notwendig sein. Unter Umständen muss dem Bericht zufolge jedoch ein weiterer COVID-Test zwischen dem fünften und siebten Tag nach Einreise nach Argentinien durchgeführt werden.
 
Einreise für Ungeimpfte nach Argentinien
 
Auch ungeimpfte Reisende dürfen ab November ins Land. Für diese gelten jedoch abweichende Regelungen. Nach Informationen des Nachrichtenportals Latina Press werden nicht oder nicht vollständig Geimpfte sowie Minderjährige bei der Einreise einem Antigen-Schnelltest unterzogen. Anschließend besteht die Verpflichtung zu einer Quarantäne sowie zu einem PCR-Test zwischen fünf und sieben Tage nach Einreise.
 
Lockerungen der Corona-Maßnahmen
 
Bereits ab dem 1. Oktober öffnen die sogenannten Gesundheitskorridore zu Argentiniens Nachbarstaaten. Zeitgleich entfallen im Land einige Corona-Maßnahmen, darunter das Tragen von Mund-Nase-Schutzmasken in öffentlichen Räumen ohne große Menschenansammlungen. Im Lauf des Monats Oktober sollen die Impfquoten weiter angehoben werden, sodass die Öffnung für den internationalen Tourismus schließlich ab dem 1. November erfolgen kann. Argentiniens westliches Nachbarland Chile hatte bereits am Mittwoch eine Lockerung der Einreisebeschränkungen verkündet: Chile öffnet ab dem 1. Oktober für internationale Touristen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Spanien: Mallorca Palma
18.05.2022

Mallorca: Hitze bis zu 37 Grad am Wochenende

Auf Mallorca hält mitten im Mai bereits der Hochsommer Einzug. Am kommenden Wochenende nähern sich die Temperaturen der 40-Grad-Marke.
Hotel Rezeption
18.05.2022

Bettensteuer laut Bundesverfassungsgericht rechtens

Das Bundesverfassungsgericht hält die sogenannte Bettensteuer für verfassungsgemäß. Zudem muss keine Unterscheidung zwischen touristischen und beruflichen Übernachtungen mehr vorgenommen werden.
Indonesien: Lombok Vulkan
18.05.2022

Bali: Indonesien erlaubt Einreise ohne Corona-Test

Indonesien hat die Corona-Maßnahmen zum 18. Mai erneut gelockert. Vollständig Geimpfte müssen nun keinen Test vor der Einreise mehr vornehmen lassen, der Test nach Ankunft war bereits entfallen.
Stand Up Paddle
17.05.2022

Thailand: Die besten Orte fürs Stand-Up-Paddeln

In Thailand erfreut sich der Trendsport Stand-Up-Paddeln großer Beliebtheit. Die Tourismusbehörde des Landes gibt nun Empfehlungen für besonders geeignete Ziele.
Griechenland Kreta Insel Chrissi Zeder
17.05.2022

Griechenland: Diese Insel ist für Urlauber gesperrt

Aus Naturschutzgründen sperrt Griechenland die Insel Chrissi bei Kreta für Tagesausflüge. Die große Zahl an Besuchern und Besucherinnen bedroht das Ökosystem des Eilands.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.