Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Aruba: Ausgangssperre aufgehoben

München, 13.09.2021 | 09:59 | cge

Die Karibikinsel Aruba hat die nächtliche Ausgangssperre zum 9. September 2021 aufgehoben. In Kraft war diese zuletzt zwischen 22 Uhr und 5 Uhr. Über die Lockerung berichtet das internationale Nachrichtenportal Garda.


Karibik: Aruba
Die nächtliche Ausgangssperre auf Aruba wurde aufgehoben.
Seit dem 22. August 2021 durften die Menschen auf Aruba aufgrund gestiegener Corona-Infektionszahlen zwischen 22 Uhr und 5 Uhr ihre Häuser nicht mehr verlassen. Diese Einschränkung hoben die Behörden zum 9. September 2021 auf. Der Zugang zu den Stränden der Insel ist jedoch auch weiterhin in den Abend- und Nachstunden verboten. Zwischen 19 Uhr und 5 Uhr morgens ist es somit nicht gestattet, sich an diesen aufzuhalten.
 
Aktuelle Maßnahmen in Aruba
 
Weiterhin in Kraft bleiben außerdem Schließzeiten für Geschäfte und Restaurants. Alle Einrichtungen müssen um 0 Uhr ihren Betrieb einstellen. Casinos und weitere Einrichtungen in Hotels dürfen eine Stunde länger öffnen und sind somit bis 1 Uhr nachts zugänglich. Eine Kapazitätsgrenze besteht nicht. In Restaurants dürfen sich jedoch höchstens sechs Personen an einem Tisch versammeln. Diese maximale Personenanzahl gilt ebenfalls für private Zusammenkünfte. Tanzen ist auch weiterhin nicht gestattet, ein Alkoholverbot bleibt ebenfalls in Kraft. In Innenbereich ist das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung obligatorisch.
 
Einreisebestimmungen nach Aruba
 
Reisende nach Aruba müssen vor Reiseantritt eine digitale Einreiseerklärung (Embarkation/Disembarkation Card) mit persönlichen Angaben und Informationen zum Gesundheitsstatus ausfüllen. Weiterhin benötigen alle Einreisenden ab 12 Jahren einen Nachweis über einen negativen COVID-19-PCR-Test, der innerhalb von 72 bis vier Stunden vor Ankunft in dem Karibikstaat durchgeführt wurde. Personen, die zur Einreise keinen negativen Test mitbringen, müssen sich auf eigene Kosten am Flughafen testen lassen und sich dann für 24 Stunden in ihrer Unterkunft isolieren, während sie auf das Ergebnis warten. Weiterhin ist es Pflicht, eine Krankenversicherung abzuschließen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Flagge Türkei
17.01.2022

Türkei will Bezeichnung Türkiye international etablieren

Die Türkei will künftig auch in Fremdsprachen in der türkischen Landesbezeichnung genannt werden. "Türkiye" soll die Marke, Identität und das Ansehen des Staates fördern.
Frankreich: Elsass Lothringen
17.01.2022

Frankreich: Corona-Pass nur für Geimpfte

Frankreich plant die Umstellung des COVID-Zertifikats auf einen Impfpass, der nur vollständig geimpften Personen ausgehändigt wird. Ungeimpften drohen damit neue Einschränkungen.
Norwegen: Lofoten Reine © Volkmann
17.01.2022

Norwegen: Lockerung einiger Corona-Maßnahmen

Die norwegische Regierung hat die Infektionsschutzmaßnahmen im Land zum 15. Januar gelockert. Restaurants und Bars dürfen jetzt wieder länger öffnen und Alkohol ausschenken.
Amsterdam Kanalbrücke
17.01.2022

Niederlande beenden Lockdown - Restaurants bleiben zu

Die Niederlande haben ihren strengen Lockdown am 15. Januar beendet. Geschäfte, Friseure und Sportstätten dürfen wieder öffnen, Restaurants jedoch nicht.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
14.01.2022

Dominikanische Republik wird Risikogebiet - darauf müssen Urlauber achten

Die Dominikanische Republik wird mit Wirkung zum 16. Januar zum Hochrisikogebiet erklärt. Damit greift für zurückkehrende Urlauber und Urlauberinnen eine Quarantänepflicht.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.