Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Azoren erlauben Einreise ohne Corona-Nachweis

München, 08.07.2022 | 14:34 | soe

Bei der Einreise auf die Azoren müssen Urlauber und Urlauberinnen keinen Nachweis nach dem 3G-Prinzip mehr vorlegen. Ebenso wie das portugiesische Festland hat die Inselgruppe die Einreisebeschränkungen abgeschafft und erlaubt nun die Ankunft ausländischer Gäste, ohne dass diese einen Impf-, Genesungs- oder Testnachweis erbringen müssen. Auch auf Madeira ist die Einreise aus Deutschland ohne Beschränkungen möglich.


Azoren Portugal
Die Azoren erlauben die Einreise inzwischen auch ohne 3G-Nachweis.
Zum 1. Juli hat Portugal die für das Festland geltenden Einreiseregeln abgeschafft. Bis dahin hatte das beliebte Urlaubsland noch am verpflichtenden 3G-Nachweis für Ankommende aus dem Ausland festgehalten, wenn diese über den See- oder Luftweg einreisten. Die Nachweispflicht für Reisende zu Lande über die Grenze zu Spanien war bereits früher aufgehoben worden. Nun ziehen auch die zu Portugal gehörenden Azoren nach und erlauben die freie Einreise aus dem Ausland über alle Einreisewege. Auch zwischen den einzelnen Eilanden des Archipels kann ohne Nachweis gereist werden, je nach Risikoeinstufung des Abreiseortes sind dabei laut Auswärtigem Amt jedoch kurzfristige Änderungen möglich.
 
Hotels erwarten gute Auslastung
 
Mit der erleichterten Einreise dürften sich in der Sommersaison auch wieder mehr internationale Touristen und Touristinnen für einen Aufenthalt auf der Inselgruppe entscheiden. Bereits jetzt registrieren die Hoteliers der Azoren eine steigende Nachfrage, insbesondere Reisende aus Deutschland und den USA buchen derzeit Unterkünfte. Über den Sommer rechnen die Betreiber und Betreiberinnen mit einer Auslastung ihrer Häuser von etwa 80 Prozent. Wer in der Hochsaison in den Monaten Juli oder August auf die Azoren reisen möchte und noch nicht gebucht hat, sollte sich jedoch beeilen. Riu Correia, Präsident der Azores Local Accommodation Association (ALA), erklärte gegenüber der portugiesischen Nachrichtenagentur Lusa, dass schon jetzt die Kapazitäten für die beiden begehrten Monate knapp geworden sind.
 
Die Azoren – Inselhopping in wilder Natur
 
Für Fans üppiger Inselvegetation und abwechslungsreicher Landschaften sind die Azoren ein ideales Urlaubsziel. Reisende entscheiden sich gern für eine Rundreise durch mehrere Inseln, die per Fähre oder Regionalflug erreicht werden können. Vor allem zum Wandern bietet sich die sattgrüne Berglandschaft an, die dank des ganzjährig feucht-milden Klimas eine vielfältige Flora und Fauna beherbergt. Vor den Inseln ist der Atlantik ein beliebter Ort für die Walbeobachtung.

Weitere Nachrichten über Reisen

Namibia
10.08.2022

Namibia öffnet Landgrenze nach Südafrika

Namibia hat mehrere Grenzübergänge ins Nachbarland Südafrika wieder geöffnet. Sie waren im Zuge der Corona-Pandemie seit zwei Jahren geschlossen.
Spanien: Mallorca Can Pastilla Strand Palmen
10.08.2022

Spanien spart Energie: Klimaanlagen in Hotels gedrosselt

In Spanien ist ein neues Energiespargesetz in Kraft getreten. Künftig dürfen Klimaanlagen in Geschäften, Hotellobbys und weiteren öffentlichen Räumen nur noch auf 27 Grad kühlen.
Barcelona: Sagrada Familia
09.08.2022

Barcelona verbietet Fahrrad-Taxis ab 2023

Katalonien mit der Metropole Barcelona geht zunehmend gegen Fahrradtaxis vor. Ab dem kommenden Jahr sollen sie gänzlich verboten werden.
Karibik: Aruba
09.08.2022

Einreise in Karibik-Länder ohne Corona-Auflagen

Viele Ziele in der Karibik haben ihre Corona-Beschränkungen für die Einreise bereits aufgehoben. Nun erlauben auch Aruba, Guadeloupe und Martinique die Einreise ohne Auflagen.
Havanna_Kuba
08.08.2022

Kuba: Euro mehr wert dank neuem Wechselkurs

Kuba hat einen neuen Wechselkurs. Reisende bekamen für einen Euro bisher 24 Pesos, künftig sind es 122.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.