Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Spanien: Einschränkungen in Barcelona

München, 21.12.2018 | 08:47 | lvo

Die spanische Regierung tagt am Freitag, 21. Dezember, in Barcelona. Das Auswärtige Amt (AA) warnt während dieser Kabinettssitzung vor Protesten und Verkehrsunterbrechungen. Reisende müssen sich auf ein erhebliches Sicherheitsaufgebot einstellen und sollten sich beim Urlaub in der nordspanischen Metropole über die lokalen Medien informiert halten.


Park Güell in Barcelona
Das Auswärtige Amt warnt vor Einschränkungen aller Art wegen einer Kabinettssitzung in Barcelona.
Neben Verkehrseinschränkungen in der Innenstadt, dem Tagungsort, ist mit Unterbrechungen auf den Zubringerautobahnen nach Barcelona zu rechnen. Mietwagenfahrer können sich über die Website der Stadtverwaltung zur aktuellen Situation auf den Straßen informieren. Auch der Transfer vom und zum Flughafen kann am Freitag mit erheblichen Verzögerungen stattfinden. Flugreisende sollten daher mehr Zeit für die An- und Abreise einplanen. Allgemein empfiehlt das AA, Demonstrationen zu meiden und den Aufforderungen der Behörden vor Ort Folge zu leisten.

Am 1. Oktober 2017 hatte die autonome Gemeinschaft Katalonien ein Unabhängigkeitsreferendum durchgeführt. Bereits bei der als verfassungswidrig erklärten Wahl hatte das Auswärtige Amt Städtereisende vor Demonstrationen, Unruhen und Einschränkungen gewarnt. Die Region und ihre Hauptstadt Barcelona streben immer wieder danach, sich von Spanien abzuspalten und eine unabhängige Nation zu werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Akropolis in Athen, der Hauptstadt Griechenlands
04.08.2021

Griechenland: Archäologische Stätten wegen Hitze geschlossen

Griechenland schließt bis zum 5. August archäologische Stätten im Freien täglich zwischen 12 und 17 Uhr. Grund sind die anhaltend hohen Temperaturen.
Dänemark_Dünen
03.08.2021

Dänemark: Kostenlose Corona-Tests für Urlauber

Seit dem 1. August benötigen alle ungeimpften Einreisenden in Deutschland einen negativen Corona-Test. Dänemark bietet Urlaubern diese vor der Rückreise kostenlos an.
Portugal: Algarve
03.08.2021

Portugal: Lockerung der Corona-Beschränkungen seit 1. August

Mit Wirkung zum 1. August wurden in Portugal landesweite Corona-Maßnahmen gelockert. Dazu zählt die Aufhebung der Ausgangssperre, auch Restaurants unterliegen keiner Sperrzeit mehr.
Saudi Arabien
03.08.2021

Saudi-Arabien öffnet Grenzen für geimpfte Touristen

Saudi-Arabien öffnet nach eineinhalb Jahren die Grenzen wieder für Touristen. Seit dem 1. August 2021 dürfen gegen das Coronavirus Geimpfte einreisen.
Felsen der Aphrodite auf Zypern
03.08.2021

Zypern fordert Corona-Test sieben Tage nach Einreise

Zypern macht einen zusätzlichen Corona-Test sieben Tage nach der Einreise zur Pflicht, um Restaurants, Supermärkte und Museen zu besuchen. Geimpfte und Genesene sind ausgenommen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.