Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 07:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Sie sind hier:

Spanien: Einschränkungen in Barcelona

München, 21.12.2018 | 08:47 | lvo

Die spanische Regierung tagt am Freitag, 21. Dezember, in Barcelona. Das Auswärtige Amt (AA) warnt während dieser Kabinettssitzung vor Protesten und Verkehrsunterbrechungen. Reisende müssen sich auf ein erhebliches Sicherheitsaufgebot einstellen und sollten sich beim Urlaub in der nordspanischen Metropole über die lokalen Medien informiert halten.


Park Güell in Barcelona
Das Auswärtige Amt warnt vor Einschränkungen aller Art wegen einer Kabinettssitzung in Barcelona.
Neben Verkehrseinschränkungen in der Innenstadt, dem Tagungsort, ist mit Unterbrechungen auf den Zubringerautobahnen nach Barcelona zu rechnen. Mietwagenfahrer können sich über die Website der Stadtverwaltung zur aktuellen Situation auf den Straßen informieren. Auch der Transfer vom und zum Flughafen kann am Freitag mit erheblichen Verzögerungen stattfinden. Flugreisende sollten daher mehr Zeit für die An- und Abreise einplanen. Allgemein empfiehlt das AA, Demonstrationen zu meiden und den Aufforderungen der Behörden vor Ort Folge zu leisten.

Am 1. Oktober 2017 hatte die autonome Gemeinschaft Katalonien ein Unabhängigkeitsreferendum durchgeführt. Bereits bei der als verfassungswidrig erklärten Wahl hatte das Auswärtige Amt Städtereisende vor Demonstrationen, Unruhen und Einschränkungen gewarnt. Die Region und ihre Hauptstadt Barcelona streben immer wieder danach, sich von Spanien abzuspalten und eine unabhängige Nation zu werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Havanna_Kuba
26.02.2021

Kuba ist Risikogebiet: Das gilt jetzt für Urlauber

Kuba gilt ab dem 28. Februar wieder als Corona-Risikogebiet. Was Urlauber und Reiserückkehrer jetzt beachten müssen, erfahren Sie hier.
Der Landtag in Baden-Württemberg: In diesem Bundesland nehmen Verbraucher die höchsten Kredite auf. Foto: gettyimages/Yven Dienst/EyeEm
26.02.2021

Corona: Baden-Württemberg verschärft Quarantäne für Einreisende

Das Bundesland Baden-Württemberg hat im Alleingang neue Quarantäneregeln für Einreisende aus Corona-Hochrisikogebieten beschlossen. Die Bestimmungen verschärfen sich deutlich.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
26.02.2021

Kanaren: Sturmwarnung für 26. Februar

Für die Kanarischen Inseln wurde am 26. Februar eine Sturmwarnung der Wetterwarnstufe Gelb verhängt. Es ist mit heftigen Böen und starkem Wind auf allen Inseln zu rechnen.
Türkei Flagge
26.02.2021

Türkei verlängert Corona-Testpflicht bis 31. März

Die Türkei verlangt noch bis mindestens zum 31. März einen negativen PCR-Test von allen Einreisenden ab sechs Jahren. Dieser muss schon beim Check-in vorgelegt werden.
Spanien: Mallorca Cala Millor
26.02.2021

Corona: Mallorca öffnet Restaurant-Terrassen ab 2. März

Mallorca öffnet die Restaurant-Terrassen ab dem 2. März. Lesen Sie hier Näheres zu den Lockerungen auf der Bealeareninsel.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.