Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 07:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Sie sind hier:

Quarantäne: Belgien schränkt Einreise für Deutsche ein

München, 30.10.2020 | 08:47 | soe

Belgien verhängt eine Quarantänepflicht für deutsche Bürger aus bestimmten Regionen. Insgesamt 25 Städte und Bezirke sowie das gesamte Saarland gelten nun als von Belgien „rot“ eingestufte Zonen, deren Bewohner bei der Einreise in das Nachbarland für zehn Tage in die Isolation müssen. Das gilt nicht, wenn ein Aufenthalt von weniger als 48 Stunden in Belgien geplant ist.


Brüssel_Innenstadt
Belgien verhängt für 26 deutsche Städte und Gebiete eine Quarantänepflicht bei der Einreise.
Gemäß der Skala des belgischen Außenministeriums werden Gebiete mit hohem Infektionsrisiko als „rote“ Zonen angesehen. Zu diesen zählen seit dem 29. Oktober auch Arnsberg, Berlin, Bremen, Chemnitz, Darmstadt, Detmold, Dresden, Düsseldorf, Freiburg, Gießen, Hamburg, Karlsruhe, Kassel, Koblenz, Köln, Münster, Niederbayern, Oberbayern, Oberpfalz, das Saarland, Schwaben, Stuttgart, Trier, Tübingen, Unterfranken und Weser-Ems. Die Isolation kann nicht durch einen negativen PCR-Test verkürzt werden. Nur Personen, die entweder weniger als 48 Stunden in Belgien bleiben wollen oder sich weniger als 48 Stunden in den als „rot“ deklarierten Gebieten aufgehalten haben, sind von der Quarantänepflicht ausgenommen.
 
Belgien selbst gilt aus deutscher Sicht seit dem 30. September vollständig als Corona-Risikogebiet, es besteht eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Wer dennoch nach Belgien reisen will, muss sich spätestens zwei Tage vor der Ankunft elektronisch per Einreiseformular anmelden. Das Land verzeichnet im europaweiten Vergleich sehr hohe Infektionsraten, als Hotspot gilt unter anderem die Hauptstadt Brüssel.

Weitere Nachrichten über Reisen

Malediven-Nord-Male-Atoll
05.03.2021

Malediven verschärfen Corona-Maßnahmen

Die Malediven haben die im Land geltenden Corona-Beschränkungen zum 5. März verschärft. Zudem gilt der Gesundheitsnotstand in dem Inselstaat nun bis zum 4. April.
Griechenland Flagge Fähre
05.03.2021

RKI: Griechenland ist Corona-Risikogebiet

Das Robert Koch-Institut erklärt ganz Griechenland ab dem 7. März zum Corona-Risikogebiet. Zudem werden Schweden und Ungarn zu Hochinzidenzgebieten hochgestuft.
Strand auf Fuerteventura
05.03.2021

Kanaren: Fuerteventura auf Corona-Warnstufe 2 hochgesetzt

Die Kanaren haben Fuerteventura auf Corona-Warnstufe 2 erhoben. Damit treten auf der Insel wieder strengere Beschränkungen in Kraft.
Türkei: Antalya
05.03.2021

Türkei: Antalya setzt Corona-Lockerungen um

In der Türkei hat die Provinz Antalya mit der Umsetzung der von der Zentralregierung beschlossenen Lockerungen begonnen. So wird die Ausgangssperre gelockert und Restaurants dürfen öffnen.
Maske_Koffer_Reisen
05.03.2021

Litauen: Corona-Test wird vor Einreise zur Pflicht

Litauen hat seine Corona-Testpflicht für Einreisende verschärft. Ab dem 10. März muss bereits vor Einreise dem Beförderer ein maximal 72 Stunden alter Corona-Test vorgelegt werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.