Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Benimmregeln auf Bali: Behörden reagieren mit Leitfaden auf Chaos-Touristen

München, 02.06.2023 | 13:36 | spi

Bali händigt Reisenden bei der Ankunft künftig einen Leitfaden für Verhaltensregeln aus. Die „Good-Tourist“-Benimmregeln werden zusammen mit dem Visum in den Reisepass gelegt. In der Touristenkarte finden sich Informationen über die balinesische Kultur und wie Reisende respektvoll mit ihr umgehen. Anlass der Benimmregel-Initiative war die steigende Anzahl an Touristinnen und Touristen, die aufgrund von Missachtung der kulturellen Werte des Landes verwiesen wurden.


Vulkan Bali
Auf Bali sollen Benimmregeln über kulturelle Unterschiede aufmerksam machen.
Die „Insel der Götter“ ist im Gegensatz zu anderen Regionen in Indonesien stark hinduistisch geprägt. Auf Bali folgen die meisten Menschen einer speziellen religiösen Strömung, die sie regelmäßig mit weltweit einzigartigen Festen zelebrieren. Viele Reisende lassen sich von dieser fremden, spirituellen Kultur verzaubern. Als Orientierung zum respektvollen Umgang mit den gastfreundlichen Balinesinnen und Balinesen dient nun die obligatorische Beigabe des Benimmregel-Leitfadens.
 
Verhaltensregeln auf Bali
 
In den Benimmregeln finden sich Anweisungen, Ratschläge und Verbote für Touristinnen und Touristen. Es wird etwa darauf hingewiesen, dass in den Tempelanlagen eine Kleiderordnung herrscht, die für Frauen und Männern gleichermaßen gilt. Darüber hinaus sollten Reisende die „Heiligkeit von Tempeln, Pratimas (heilige Statuen) und religiösen Symbolen“ respektieren. Das bedeutet, dass solche religiösen Gegenstände und Orte weder beschmutzt noch bestiegen oder für Nacktfotos missbraucht werden dürfen. Die Behörden bitten zudem, keine vulgäre Sprache oder Schimpfwörter zu verwenden. Schließlich werden Urlauberinnen und Urlauber aufgefordert, sich an die Verkehrsregeln zu halten. In den letzten Monaten kam es auch auf im Straßenverkehr zu vielen Ordnungswidrigkeiten und vermeidbaren Unfällen ausgehend von Reisenden.
 
Behörden weisen rücksichtslose Touristen aus
 
Die Polizei muss täglich ausländische Rollerfahrende aus dem Verkehr ziehen, weil sie ohne Helm unterwegs sind oder Regeln gebrochen haben. Während bei solchen Vergehen meist nur Bußgelder drohen, handeln die Behörden bei respektlosem Verhalten gegenüber den lokalen Heiligkeiten deutlich strikter. Vor wenigen Monaten hat eine russische Touristin beispielsweise ein Bild von sich in den sozialen Netzwerken geteilt, auf dem sie sich nackt an einen heiligen Banyan-Baum lehnt. Sie und ein weiterer Tourist, der oberkörperfrei an einem heiligen Ort für ein Foto posierte, wurden des Landes verwiesen.

Weitere Nachrichten über Reisen

teneriffa
16.05.2024

Kanaren: Teneriffa baut beliebten Strand von Teresitas aus

Die Kanareninsel Teneriffa hat Pläne zur Erweiterung eines ihrer beliebtesten Strände bekanntgegeben. Die Playa de las Teresitas soll einen großen Park erhalten.
Cinque Terre
15.05.2024

Italien-Urlaub 2024: Höhere Preise und ausgezeichnete Strände

Italien-Urlauber und -Urlauberinnen müssen in diesem Jahr in einigen Regionen tiefer in die Tasche greifen. Dafür erwartet sie an vielen Stränden eine ausgezeichnete Wasserqualität.
Griechenland: Zakynthos
14.05.2024

Zakynthos: Shipwreck Beach auch im Sommer 2024 gesperrt

Der berühmte Shipwreck Beach auf der griechischen Insel Zakynthos bleibt auch in diesem Sommer geschlossen. Grund ist die Gefahr von Erdrutschen.
Strand Alkohol
13.05.2024

Mallorca: Alkoholverbot am Ballermann verschärft

Die Behörden auf Mallorca gehen erneut strenger gegen ausufernden Partytourismus vor. Wer am sogenannten Ballermann öffentlich Alkohol trinkt, muss nun mit einem hohen Bußgeld rechnen.
Havanna_Kuba
08.05.2024

Kuba: eVisum ersetzt bei Einreise Touristenkarte

Ab Mai 2024 modernisiert Kuba seine Einreisemodalitäten. An die Stelle der bisherigen Touristenkarte soll ein flexibles eVisum treten.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.