Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Berlin: Zahlreiche Straßen wegen Kirchentag gesperrt

München, 15.05.2017 | 09:52 | mja

Wer zwischen dem 24. und 31. Mai in Berlin unterwegs ist, muss aufgrund des Kirchentags mit etlichen gesperrten Straßen rechnen. Wie das Branchenportal Travel One am Montag mitteilte, werden in diesem Zeitraum mehr als 100.000 Menschen in der deutschen Hauptstadt erwartet. Am 24. Mai sollen sogar doppelt so viele an der Auftaktveranstaltung teilnehmen.


Straßenverkehr in Deutschland
Autofahrer in Berlin müssen Ende Mai über andere Straßen ausweichen.
Die Sperrung an diesem Veranstaltungstag umfasst das Areal Spreeufer, Friedrichstraße, Französische Straße, Ebertstraße und Straße des 17. Juni sowie die davon eingeschlossenen Straßenzüge. Laut Travel One werden unabhängig vom Deutschen Evangelischen Kirchentag die Straße des 17. Juni und die Ebertstraße vom 21. Mai ab 4 Uhr bis zum 31. Mai um 12 Uhr gesperrt sein. Vom 23. Mai ab 18 Uhr bis zum 28. Mai um 18 Uhr sind auch rund um den Gendarmenmarkt die Markgrafenstraße, Jägerstraße und Taubenstraße betroffen. Zudem sollen die Seydlitzstraße, die Möckernstraße und den Hafenplatz ebenfalls gesperrt werden.

Alle zwei Jahre findet der Kirchentag für fünf Tage in einer Stadt statt. Laut Angaben des Veranstalters kommen rund 5.000 Gäste aus dem Ausland, etwa 80 verschiedene Nationen und unterschiedliche Konfessionen sind vertreten. Darüber hinaus werden rund 2.500 kulturelle, geistliche sowie gesellschaftspolitische Veranstaltungen angeboten. Auf der Website des Kirchentags können sich Interessierte über genauere Programmpunkte informieren.

 

Weitere Nachrichten über Reisen

Türkei: Bodrum
09.04.2021

Corona-Risikogebiete: Kroatien und Türkei vom RKI hochgestuft

Das Robert Koch-Institut hat die Liste der Corona-Risikogebiete aktualisiert. Hochgestuft wurden unter anderem die Urlaubsländer Kroatien und die Türkei.
Traumstrand auf den Seychellen
09.04.2021

Seychellen: Lockerung der Corona-Beschränkungen ab 12. April

Die Seychellen haben mit Wirkung zum 12. April zahlreiche Lockerungen der geltenden Corona-Maßnahmen im Land angekündigt. Bars dürfen öffnen und Familientreffen sind erlaubt.
Korallenriff im Mittelmeer entdeckt
09.04.2021

Unterwassermuseum in Cannes eröffnet

Seit Februar 2021 können sich Taucher und Schnorchler vor der Küste von Cannes in ein Unterwassermuseum begeben. Dieses zeigt Beton-Skulpturen des Künstlers Jason deCaires Taylor.
Malediven-Nord-Male-Atoll
09.04.2021

Malediven heben Corona-Ausgangssperre in Hauptstadt auf

Die Malediven haben die Ausgangsbeschränkungen in der Region um die Hauptstadt Malé aufgehoben. Seit dem 1. April gelten dort auch weitere Lockerungen.
Thailand Pphuket Kamala Beach
08.04.2021

Thailand schließt Nachtleben in 41 Provinzen

Thailand legt in 41 der 76 Provinzen des Landes das Nachtleben still. Für 14 Tage sollen die Unterhaltungslokale schließen, um ein erneutes Aufflammen der Corona-Pandemie zu verhindern.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.