Sie sind hier:

Berlin: Streik im öffentlichen Nahverkehr

München, 14.02.2019 | 08:57 | soe

Reisende und Anwohner in Berlin werden am Freitag, 15 Februar, auf eine Geduldsprobe gestellt. Die Beschäftigten der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) treten in einen rund achtstündigen Streik. Er soll mit Betriebsbeginn des Verkehrsdienstleisters um 3:30 Uhr nachts starten und bis mittags um 12 Uhr andauern. Betroffen sind Busse, U-Bahnen und Straßenbahnen. U-Bahnhöfe und Busbahnhöfe bleiben geschlossen.
 


Berlin Reichstag
Reisende in Berlin müssen durch einen Streik der Berliner Verkehrsbetriebe am Freitag, 15. Februar, mit Verkehrsbehinderungen rechnen.
Durch den Streik wird während der morgendlichen Hauptstoßzeit voraussichtlich der gesamte Verkehr in der Hauptstadt zum Erliegen kommen. Bis auf wenige Buslinien in den Berliner Randbezirken, die von Subunternehmern bedient werden und deshalb weiterhin fahren, können Reisende keine öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Davon ausgenommen sind allerdings die S-Bahnen, die von der Deutschen Bahn betrieben werden. Für Anreisen zu Flughäfen per Taxi oder Privatfahrzeug sollte generell mehr Zeit eingeplant werden, da sich ein Großteil des Reiseverkehrs auf die Straßen verlagern wird. Die wahrscheinliche Folge sind Staus und stockender Verkehr.

Rund 14.000 Mitarbeiter der BVG wurden von der Gewerkschaft Verdi dazu aufgerufen, sich an der Arbeitskampfmaßnahme zu beteiligen. Da für den Betrieb des Leitstellensystems ein hoher Personalaufwand nötig ist, kann kein Notfallplan in Kraft treten. Auch nach dem vorgesehenen Streikende um 12 Uhr sind weitere Verzögerungen im Fahrplan wahrscheinlich, denn der Betrieb benötigt laut BVG einige Zeit, um sich wieder zu normalisieren.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Hurrikan Irma
16.09.2019

Hurrikan Humberto hält Kurs auf Bermuda

Das Urlaubsparadies Bermuda bereitet sich auf die Ankunft des Hurrikans Humberto vor. Er wird derzeit in Stufe 1 eingeordnet.
Chile: Pucon
13.09.2019

Sperrzone und Evakuierung am Vulkan Villarrica in Chile

Der Vulkan Villarrica im Süden von Chile steht offenbar kurz vor einem Ausbruch. Rund um den Berg wurde nun eine Sperrzone eingerichtet. Chile erwägt zudem, den beliebten Urlaubsort Pucón zu evakuieren.
Jaipur_Indien
11.09.2019

Indien senkt Preise für E-Visum

Nach einer Anhebung des Preises im vergangenen Jahr senkt Indien die Kosten für das E-Visum nun wieder.
Malediven-Nord-Male-Atoll
10.09.2019

Malediven-Hotel besitzt weltgrößte Solaranlage auf See

Die Malediven werden zum Vorreiter in Sachen Ökostrom. Ausgerechnet ein Hotel in dem Inselstaat kann nun die weltgrößte Solaranlage auf See sein Eigen nennen.
Hagelsturm und Haus
10.09.2019

Mallorca erwartet heftiges Unwetter

Am Dienstag und Mittwoch werden auf Mallorca schwere Gewitter mit starken Regenfällen erwartet. Diese können den Flugverkehr beeinträchtigen.