Sie sind hier:

Bolivien: Präsident Morales ruft Notstand wegen Wasserknappheit aus

München, 23.11.2016 | 09:57 | mja

Wegen der anhaltenden Dürre und die dadurch entstehende Wasserknappheit hat Präsident Morales am 21. November den nationalen Notstand in Bolivien ausgerufen. Wie das Auswärtige Amt (AA) am Montag mitteilte, verfügt nur noch Santa Cruz im Südosten des Landes über ausreichend Wasser. Reisenden wird dringend geraten, sich noch vor der Anreise mit dem Hotel wegen der Wasserversorgung in Verbindung zu setzen.


Ein Stapel Koffer im Vordergrund ein startendes Flugzeug im Hintergrund
Reisende sollen noch vor ihrer Abreise, das Hotel kontaktieren und eventuell umplanen.
Laut Auswärtigem Amt kann durch die Dürre die Reisemöglichkeit in den betroffenen Gebieten zeitlich und räumlich stark eingeschränkt sein. Urlauber, die bereits in Bolivien unterwegs sind, sollten aufmerksam die Medienberichte verfolgen. Zudem empfiehlt der deutsche Auslandsdienst, dass sich Betroffene bei ihren Reisebüros rückversichern und ihre Urlaubsplanung entsprechend der Wasserversorgung anpassen sollen. Aufgrund der Rationalisierung soll es bereits in La Paz und Cochabamba zu Protestbewegungen gekommen sein. Das Auswärtige Amt empfiehlt Reisenden, diese Demonstrationen sowie Menschenansammlungen im ganzen Land umgehend zu vermeiden.

Bolivien erlebt laut Medienberichten die schwerste Dürre seit 25 Jahren. Zudem soll 2016 wohl das heißeste Jahr seit 100 Jahren sein. Darüber hinaus ist im Februar der zweitgrößte See Boliviens komplett ausgetrocknet. Sieben der zehn größten Städte sollen bereits zu wenig Wasser haben. Nun rief die Regierung am Montag den nationalen Notstand aus und verordnete der Bevölkerung, Wasser zu sparen. Das Problem könne laut Staatspräsident Evo Morales jedoch nicht so schnell bekämpft werden.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

USA - Kalifornien - Yosemite National Park
18.09.2020

USA: Yosemite-Nationalpark wegen Waldbränden geschlossen

Der US-amerikanische Yosemite-Nationalpark in Kalifornien wurde kurzfristig für Besucher gesperrt. Grund sind die Waldbrände in der Umgebung, deren Rauchschwaden in den Park ziehen.
Ungarn: Balaton
18.09.2020

Corona-Maßnahmen: Ungarn weitet Maskenpflicht aus

In Ungarn werden die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus umfassender gestaltet. Dies betrifft unter anderem die Maskenpflicht sowie die Gastronomie.
Südafrika: Kapstadt Western Cape
18.09.2020

Einreise nach Südafrika ab 1. Oktober wieder möglich

Südafrika plant die ersten Corona-Lockerungen seit März. Ab dem 1. Oktober soll der internationale Flugverkehr wiederaufgenommen und Südafrika damit wieder bereisbar werden.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
18.09.2020

Griechenland: Sturm Ianos sorgt für Flugumleitungen

In Griechenland sorgt ein schwerer Herbststurm aktuell für Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Das auf den Namen "Ianos" getaufte Unwetter verursacht Flugumleitungen und Fährausfälle.
Italien: Sardinien La Pelosa Stintino Strand
18.09.2020

Italien: Testpflicht in Sardinien bei Einreise ausgesetzt

Ein italienisches Verwaltungsgericht hat die angekündigte Testpflicht bei der Einreise nach Sardinien verboten. Demnach müssen Reisende nun doch keinen negativen Corona-Test vorlegen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.