Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Bulgarien: Einreise für Deutsche mit Impfung und PCR-Test

München, 06.01.2022 | 16:04 | soe

Bulgarien verschärft seine Einreisebestimmungen für deutsche Reisende. Ab dem 7. Januar werden nur noch Geimpfte und Genesene aus Deutschland sowie anderen EU-Staaten, die Bulgarien auf seiner Roten Liste führt, ins Land gelassen. Sie müssen zusätzlich einen negativen PCR-Test vorlegen.


Bulgarien: Goldstrand
Bulgarien erlaubt die Einreise aus Deutschland ab dem 7. Januar nur noch unter der 2G-Plus-Regel.
Die neue Regelung greift für Reisende ab zwölf Jahren, jüngere Kinder sind von der Test- und Nachweispflicht befreit. Erst zum 1. Dezember hatte Bulgarien seine Regeln für Einreisende aus EU-Mitgliedsstaaten gelockert, seither galt das 3G-Prinzip. Vollständig geimpfte und genesene Personen konnten unter Vorlage eines entsprechenden Nachweises ohne weitere Auflagen die Grenze in den Balkanstaat überqueren, Ungeimpfte durften dies mit einem negativen PCR- oder Antigen-Schnelltest. Ab morgen werden die Bestimmungen jedoch deutlich verschärft. Dann gilt für die Einreise das 2G-Plus-Modell: Nur noch vollständig geimpfte oder genesene Menschen aus EU-Staaten, auch aus Deutschland, dürfen nach Bulgarien einreisen. Sie müssen zudem einen negativen und höchstens 72 Stunden alten PCR-Test mitbringen, ein Antigentest ist nicht ausreichend.
 
Ausnahmen von der 2G-Plus-Regel
 
Eine Ausnahmeregelung gibt es außer für Kinder unter zwölf Jahren auch für andere Personengruppen. So sind laut Informationen des Auswärtigen Amtes Busfahrer und Busfahrerinnen im internationalen Personenverkehr von den verschärften Bestimmungen ausgenommen, ebenso wie Flugzeug-Crews und Lkw-Fahrende im grenzübergreifenden Fracht- und Güterverkehr. Bulgarische Staatsangehörige sowie Personen mit gültigem Aufenthaltstitel und deren Angehörige dürfen weiterhin nach dem 3G-Prinzip einreisen, wobei bei Tests ebenfalls nur die PCR-Methode akzeptiert wird. Darüber hinaus müssen sich Reisende, die nur einen der geforderten Nachweise erbringen können, für zehn Tage in Quarantäne begeben. Diese kann jedoch durch das negative Ergebnis eines PCR-Tests abgekürzt werden, der frühestens 72 Stunden nach der Ankunft in Bulgarien vorgenommen wird.
 
Corona-Lage in Bulgarien
 
Grund für die strengeren Einreisebedingungen sind neben der Sorge vor der Omikron-Mutation auch die steigenden Infektionszahlen in dem Balkanstaat. Seit dem 29. Dezember zeigt die Kurve der Sieben-Tage-Inzidenz steil nach oben und liegt mit Stand zum 6. Januar bei 345. Eine Woche zuvor war noch ein Wert von 152,9 gemeldet worden. Mit knapp unter 50 Prozent vollständig geimpften Einwohnerinnen und Einwohnern ist die Impfrate in Bulgarien im europaweiten Vergleich sehr niedrig.

Weitere Nachrichten über Reisen

Im Schienenpersonen-Nahverkehr kommt es ab übernächster Woche zu ausgedehnten Streiks.
01.12.2022

Frankreich: Streik im Bahnverkehr ab 2. Dezember

Ab morgen behindert ein Streik den Bahnverkehr zwischen Deutschland und Frankreich. Durch den noch bis Montag andauernden Ausstand fallen rund 50 Prozent der internationalen Züge aus.
Dominikanische Republik Catalina Island
30.11.2022

Dominikanische Republik: Reisende sollten drei Stunden eher am Flughafen sein

Reisende in der Dominikanischen Republik sollten bereits drei Stunden vor Abflug am Airport erscheinen. Vor allem im Dezember wird mit einem hohen Touristenaufkommen gerechnet.
Seychellen Strand
29.11.2022

Seychellen erlauben Einreise ohne Corona-Nachweis

Die Seychellen erleichtern zum 1. Dezember die Einreise. Künftig müssen Ankommende keine Impfung und keinen negativen Coronatest mehr nachweisen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
28.11.2022

Italien: Generalstreik für 2. Dezember angekündigt

In Italien wurde für den 2. Dezember ein Generalstreik angekündigt. Weite Teile des öffentlichen Lebens könnten durch diesen zum Erliegen kommen, vor allem im Verkehr ist mit Einschränkungen zu rechnen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
25.11.2022

Bahnstreik in Österreich angekündigt

Für den 28. November wurden die Angestellten im österreichischen Bahnverkehr zu einem Streik aufgerufen. In diesem Rahmen kann es zu massiven Einschränkungen im Schienenverkehr kommen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.