Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Bulgarien: Neue Einreisebestimmungen seit 1. Juli

München, 02.07.2021 | 09:24 | rpr

Mit Wirkung zum 1. Juli hat Bulgarien neue Einreisebestimmungen eingeführt. Wie die Tagesschau berichtet, teilt das Land am Schwarzen Meer weitere Staaten künftig in drei verschiedene Zonen gemäß einem Ampelsystem ein. Da sich Deutschland in der niedrigsten Zone Grün befindet, reicht für die Einreise ein negativer Corona-Test, Impf- oder Genesungsnachweis aus.


Bulgarien: Goldstrand
Am 1. Juli hat Bulgarien die Einreisebestimmungen aktualisiert.
Mit Inkrafttreten der neuen Einreiseregularien unterteilt Bulgarien andere Staaten fortan in die Zonen Grün, Orange und Rot. Neben Deutschland befinden sich aktuell auch die beiden südlichen Nachbarländer Österreich und die Schweiz in der niedrigsten Zone Grün und werden aus bulgarischer Sicht nicht als Corona-Risikogebiete eingestuft. Reisende aus diesen Ländern profitieren demzufolge von vereinfachten Einreisebedingungen. Demnach ist Reisenden die Einreise ohne anschließende Quarantäne gestattet, es muss allerdings ein negativer Corona-Test, Impf- oder Genesungsnachweis vorgelegt werden.
 
Bedingungen für Test-, Impf- und Genesungsnachweis
 
Für die Einreise nach Bulgarien haben Reisende ab fünf Jahren aus Deutschland die Option, entweder einen maximal 72 Stunden alten, negativen PCR-, LAMP- oder TMA-Test oder einen höchsten 48 Stunden alten, negativen Antigen-Schnelltest vorzuweisen. Vollständig gegen das Coronavirus Geimpfte und Genesene sind von der Testpflicht gänzlich befreit und dürfen frei einreisen. Dabei ist darauf zu achten, dass die letzte Impfdosis nicht weniger als 14 Tage und eine Genesung nicht länger als sechs Monate vor Einreise zurückliegen darf.
 
Aktuelle Corona-Lage in Bulgarien

Nach Informationen des European Centre für Disease Prevention and Control, kurz ECDC, liegt die 14-Tage-Inzidenz in Bulgarien zwischen dem 14. und 27. Juni 2021 bei knapp 18. Geschäfte, Hotels und gastronomische Betriebe sind unter Auflagen geöffnet. Aus deutscher Sicht wird Bulgarien vom Robert Koch-Institut seit dem 30. Mai 2021 nicht mehr als Corona-Risikogebiet aufgeführt, analog dazu besteht keine Reisewarnung seitens des Auswärtigen Amtes.

Weitere Nachrichten über Reisen

Sofia Alexander-Newski-Kathedrale
21.10.2021

Bulgarien verschärft Corona-Beschränkungen

Bulgarien führt zum 21. Oktober striktere Corona-Maßnahmen ein. Für die Innenbereiche von Restaurants und Einkaufszentren wird künftig ein Zertifikat benötigt.
Lettland
21.10.2021

Lettland im Lockdown seit 21. Oktober

Lettland ist am 21. Oktober in den Lockdown getreten. Ab sofort gilt unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre, ebenso müssen nicht lebensnotwendige Geschäfte schließen.
Island: Fjaðrárgljúfur
20.10.2021

Island beendet Corona-Beschränkungen im November

Island will Mitte November alle verbliebenen Corona-Auflagen abschaffen. Bereits seit heute gilt auf der Insel keine Maskenpflicht mehr.
Maske_Koffer_Reisen
20.10.2021

COVID-Zertifikat der EU auch außerhalb Europas nutzbar

Das digitale COVID-Zertifikat der EU findet auch außerhalb des europäischen Raumes zunehmend Anwendung. Länder wie Marokko und die Türkei erkennen den Nachweis bereits an.
Bangkok Skyline
19.10.2021

Thailand verkürzt Ausgangssperre

Thailand bereitet sich mit neuen Lockerungen der Corona-Maßnahmen auf die touristische Öffnung vor. Seit dem Wochenende greift die nächtliche Ausgangssperre erst zwei Stunden später.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.