Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Bulgarien startet Urlaubssaison 2021 am 1. Mai

München, 17.03.2021 | 08:36 | soe

Bulgarien will am 1. Mai die touristische Sommersaison 2021 eröffnen. Nach einem Bericht der Lokalzeitung The Sofia Globe kündigte die bulgarische Tourismusministerin Mariana Nikolova am 14. März an, dass die Einreise für Urlauber dann mit Corona-Test, Impfzertifikat oder Genesungsnachweis möglich sein soll. Zudem wurden Auflagen für Hotels, Restaurants und Strände beschlossen.


Bulgarien: Goldstrand
Bulgarien will am 1. Mai mit Corona-Auflagen in die Urlaubssaison 2021 starten.
Bereits jetzt ist die Einreise für Staatsangehörige der EU nach Bulgarien mit einem negativen PCR-Test gestattet, der bei der Ankunft nicht älter als 72 Stunden sein darf. Dieser soll auch während der Sommersaison eine der drei Möglichkeiten sein, mit denen der Grenzübertritt gewährt wird. Die beiden anderen sind ein Nachweis über COVID-19-Antikörper, den bereits von der Krankheit Genesene vorweisen können, oder ein gültiges Corona-Impfzertifikat. Darüber hinaus sollen bestimmte Regeln für ein sicheres Reisen in Bulgarien während der Hauptsaison sorgen.
 
Corona-Auflagen und Maskenpflicht im Sommer
 
Am 15. März wurde vom bulgarischen Tourismusministerium ein umfangreiches Regelwerk veröffentlicht, das die Auflagen für Urlauber und touristische Einrichtungen im Land zum Saisonstart definiert. Sie sollen ab dem 1. Mai und während des gesamten Sommers einheitlich in allen Urlaubsorten Bulgariens gelten. So muss in öffentlichen Innenräumen während der Sommersaison ein Mund-Nase-Schutz getragen werden. Hotels und gastronomische Betriebe sind verpflichtet, per Hinweisschild am Eingang die maximale Gästezahl auszuweisen. Es herrscht außerdem überall ein Abstandsgebot von 1,5 Meter zu haushaltsfremden Personen.
 
Regeln an bulgarischen Stränden
 
Besonders ausführlich sind die Corona-Maßnahmen an den Stränden Bulgariens geregelt, damit gelten sie auch für die beliebten Badeorte Sonnenstrand und Goldstrand am Schwarzen Meer. Gemäß den neuen Bestimmungen ist an von Rettungsschwimmern überwachten Stränden ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zu fremden Personen Pflicht, in kostenfreien Strandbereichen sollen je zwei Personen oder einer Familie 20 Quadratmeter zur Verfügung stehen. Überall dort, wo kostenpflichtige Dienstleistungen wie anmietbare Liegen und Sonnenschirme angeboten werden, darf pro 20 Quadratmeter Fläche nur ein Sonnenschirm stehen. Jeder Schirm ist generell nur von höchstens zwei Personen oder den Mitgliedern einer Familie gemeinsam zu nutzen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Frankreich: Karibik Martinique
27.05.2022

Martinique: Keine Quarantänepflicht für Ungeimpfte

Auf Martinique wurde die Quarantäne für Ungeimpfte abgeschafft. Wer nicht oder nicht vollständig gegen COVID-19 geimpft ist, muss jedoch weiterhin einen negativen Corona-Test vorlegen.
Temperatur Messung Flughafen
25.05.2022

Affenpocken: Thailand führt Kontrollen bei Einreise ein

Nachdem die Affenpocken in immer mehr Staaten auftauchen, hat Thailand neue Einreisekontrollen eingeführt. Auch Laos, Kenia und Kambodscha ergreifen Maßnahmen.
Österreich: Vorarlberg Kleinwalsertal
25.05.2022

Österreich setzt Maskenpflicht im Sommer aus

Österreichs Regierung hat sich dazu entschlossen, die Maskenpflicht ab dem 1. Juni für vorläufig drei Monate auszusetzen. In Wien soll sie hingegen in öffentlichen Verkehrsmitteln weiterhin gelten.
Familie: Urlaub, Strand, Surfen
25.05.2022

Einreiseregeln nach Deutschland ab 1. Juni gelockert

Ab dem 1. Juni müssen deutsche Urlaubsheimkehrer und -heimkehrerinnen sowie alle anderen Einreisenden keinen 3G-Nachweis mehr vorzeigen. Dies gilt zunächst bis Ende August.
Thailand: Koh Phi Phi
25.05.2022

Thailand will Maskenpflicht Mitte Juni aufheben

Thailand will die Maskenpflicht ab Mitte Juni abschaffen. Die Maske soll nur noch an überfüllten Orten und für besonders gefährdete Personengruppen empfohlen werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.