Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Corona: Griechenland verlängert Einreisebeschränkungen bis 8. März

München, 22.02.2021 | 09:23 | cge

Griechenland hat die coronabedingten Beschränkungen für den Reiseverkehr erneut verlängert. Alle Einreisenden aus dem Ausland müssen einen negativen Corona-Test vorlegen und sich für sieben Tage in Quarantäne begeben. Nicht notwendige Flugreisen innerhalb Griechenlands bleiben bis zum 1. März untersagt.


Griechenland Rhodos Panos
Griechenland verlängert die Einreisebeschränkungen.
Für die Einreise nach Griechenland müssen sich Reisende über das „Passenger Locator Form“ online anmelden. Einreisende erhalten dann spätestens am Tag der Einreise in Griechenland eine E-Mail mit einem QR-Code, der beim Check-in oder Boarding vorgelegt werden muss. Weiterhin benötigen sie einen negativen PCR-Test in englischer Sprache. Dieser darf bei Ankunft in Griechenland nicht älter als 72 Stunden sein. In Einzelfällen wird ein zusätzlicher Corona-Schnelltest bei der Einreise durchgeführt. Weiterhin bleibt auch die Quarantänepflicht bestehen. Alle Einreisenden aus dem Ausland müssen sich somit für sieben Tage in häusliche Isolation begeben.
 
Beschränkungen im Inlandsverkehr

Die Reisebeschränkungen für Inlandsflüge wurden ebenfalls verlängert. Flugreisen zwischen den griechischen Präfekturen sind bis zum 1. März um 6 Uhr nur aus unbedingt notwendigen Gründen gestattet. Darunter zählen Reisen zu medizinischen und beruflichen Zwecken sowie für Familienzusammenführungen und die Rückkehr zum Hauptwohnsitz. Unter anderem sind auch Fracht-, Militär- und Notfallflüge sowie Flugverbindungen aus humanitären Gründen gestattet.
 
Lage in Griechenland

Griechenland befindet sich noch bis zum 1. März in einem landesweiten Lockdown. Aufgrund des unterschiedlichen Infektionsgeschehens wurde Griechenland in Risikozonen eingeteilt. Supermärkte und Geschäfte, die der Grundversorgung dienen, sind geöffnet. Der weitere Einzelhandel darf wiederum nur in Gebieten mit geringem Infektionsaufkommen betrieben werden. Personen dürfen ihre Wohnungen nur mit einer Sondererlaubnis für den Weg zur Arbeit oder einen anderen speziellen Grund verlassen. Hierunter fallen unter anderem der Einkauf, ein Arzt- oder Apothekenbesuch sowie sportliche Betätigung im Freien oder Bewegung mit dem Haustier. Aus deutscher Sicht gelten die Regionen Zentralmakedonien, Attika, Mittelgriechenland und Westgriechenland derzeit vom Robert Koch-Institut als Corona-Risikogebiete. Für diese Gebiete besteht eine Reisewarnung durch das Auswärtige Amt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Thailand Pattaya
08.02.2023

Thailand: Das sind die aktuellen Einreisebestimmungen

Thailand hat seine Grenzen geöffnet und die Einreisebestimmungen auf ein Minimum reduziert. Reisende aus Deutschland benötigen für kurze Aufenthalte nur einen gültigen Reisepass.
china hongkong
08.02.2023

Hongkong: Einreise ohne Impfnachweis

Personen, die nach Hongkong reisen, müssen keinen Impfnachweis mehr vorlegen. Ab dem 6. Februar genügt zur Einreise ein negativer PCR-Test oder ein Antigen-Schnelltest.
Deutschland: Sachsen, Sächsische Schweiz, Bastei
07.02.2023

Sächsische Schweiz: Aussichtsplattform auf dem Basteifelsen eröffnet

Auf dem Basteifelsen hat eine neue Aussichtsplattform eröffnet. Die teilweise freischwebende Konstruktion in der Sächsischen Schweiz lässt Reisende auf der beliebten Bastei staunen.
Österreich: Tirol
06.02.2023

Österreich: Lawinengefahr in mehreren Bundesländern

Nach ergiebigen Schneefällen warnen die Behörden in den österreichischen Alpen vor einer erhöhten Lawinengefahr. Wintersportlerinnen und Wintersportler sollten die ausgewiesenen Pisten nicht verlassen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
06.02.2023

Frankreich: Weitere Streiks im Februar angekündigt

Am 7. und 8. sowie am 11. Februar werden erneut größere Proteste in Frankreich erwartet. Nach wie vor protestieren viele Französinnen und Franzosen gegen die geplante Rentenreform der Regierung.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.