Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Corona in Monaco: Ausgangssperre verlängert

München, 30.11.2020 | 09:12 | lvo

Seit dem 1. November gilt im Fürstentum Monaco zwischen 20 Uhr und 6 Uhr eine landesweite Ausgangssperre. Die Regelung wird nun bis zum 18. Dezember verlängert. Dies berichtete garda.com am Sonntag.


Monaco
Das Fürstentum Monaco hat die Ausgangssperre verlängert.
Grund für die Verlängerung der Einschränkungen sind die steigenden Corona-Neuinfektionen im Land. Während der Ausgangssperre dürfen einzelne Personen ihre Häuser nur aus triftigem Grund verlassen. Mund-Nase-Bedeckungen sind in allen öffentlichen Bereichen und dem öffentlichen Personenverkehr vorgeschrieben. Gastronomiebetriebe müssen sich an Abstandsgebote und andere Einschränkungen halten. Ebenso gibt es Auflagen in Spielhallen, Theatern, Kinos und anderen Freizeiteinrichtungen sowie in Geschäften im gesamten Land.

EU-Reisende, die aus einem Land kommen, das eine 14-Tage-Inzidenz höher als 60 aufweist, müssen sich bei Einreise bei der Gesundheitsbehörde anmelden und können zur Vorlage eines negativen PCR-Tests verpflichtet oder in Quarantäne geschickt werden. Privatjachten dürfen in den Hafen Monacos einlaufen. Für Privatjachten mit Besatzung gilt eine Anmeldung bei der Seepolizeiabteilung der monegassischen Sicherheitsbehörde mit einer Vorlaufzeit von 48 Stunden. Monaco ist aktuell stark von COVID-19 betroffen und gilt von Seiten des Robert Koch-Instituts als Risikogebiet. Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen in das Fürstentum.

Weitere Nachrichten über Reisen

Flagge Türkei
17.01.2022

Türkei will Bezeichnung Türkiye international etablieren

Die Türkei will künftig auch in Fremdsprachen in der türkischen Landesbezeichnung genannt werden. "Türkiye" soll die Marke, Identität und das Ansehen des Staates fördern.
Frankreich: Elsass Lothringen
17.01.2022

Frankreich: Corona-Pass nur für Geimpfte

Frankreich plant die Umstellung des COVID-Zertifikats auf einen Impfpass, der nur vollständig geimpften Personen ausgehändigt wird. Ungeimpften drohen damit neue Einschränkungen.
Norwegen: Lofoten Reine © Volkmann
17.01.2022

Norwegen: Lockerung einiger Corona-Maßnahmen

Die norwegische Regierung hat die Infektionsschutzmaßnahmen im Land zum 15. Januar gelockert. Restaurants und Bars dürfen jetzt wieder länger öffnen und Alkohol ausschenken.
Amsterdam Kanalbrücke
17.01.2022

Niederlande beenden Lockdown - Restaurants bleiben zu

Die Niederlande haben ihren strengen Lockdown am 15. Januar beendet. Geschäfte, Friseure und Sportstätten dürfen wieder öffnen, Restaurants jedoch nicht.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
14.01.2022

Dominikanische Republik wird Risikogebiet - darauf müssen Urlauber achten

Die Dominikanische Republik wird mit Wirkung zum 16. Januar zum Hochrisikogebiet erklärt. Damit greift für zurückkehrende Urlauber und Urlauberinnen eine Quarantänepflicht.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.