Sie sind hier:

Corona-Test für Reiserückkehrer ab heute nicht mehr gratis

München, 16.12.2020 | 10:08 | soe

Für Reiserückkehrer aus Risikogebieten sind ab heute Testungen auf das Coronavirus nicht mehr kostenfrei. Der Testanspruch lief am 15. Dezember aus. Dies geht aus einer Verordnung des Bundesgesundheitsministeriums hervor, die Anfang Dezember in Kraft trat.


Corona PCR Test Abstrich
Reiserückkehrer haben keinen Anspruch mehr auf kostenfreie Corona-Tests.
Bisher hatten Personen, die sich innerhalb der vergangenen zehn Tage vor Einreise nach Deutschland in einem Risikogebiet aufgehalten hatten, in den nächsten zehn Tagen Anspruch auf einen kostenfreien Test auf COVID-19. Mit dieser Maßnahme konnte die verpflichtende zehntägige Quarantäne freiwillig verkürzt werden. Das Gesundheitsamt konnte zudem zur Testung auffordern. Eine Testpflicht für Reiserückkehrer gibt es derzeit noch nicht.
 
Testpflicht in der Diskussion

Die Diskussion zur Pflicht der Testungen für Reiserückkehrer und Einreisende ist gerade in Hinblick auf den bevorstehenden Reiseverkehr während der Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel präsent. So fordert der bayerische Ministerpräsident Markus Söder bundesweit für alle aus dem Ausland nach Deutschland einreisenden Personen die Einführung der Testpflicht. Die bayerische Regierung wolle dies auf Bundesebene noch in dieser Woche thematisieren. Bereits im Sommer trugen Urlaubsreisen und Grenzverkehr in Bayern zu erhöhten Infektionszahlen bei. Grenzregionen anderer Bundesländer, wie zum Beispiel in Sachsen, weisen seit Wochen ebenfalls Spitzenwerte auf.
 
Generelle Regelungen bei Reiserückkehr

Reiserückkehrer müssen sich vor ihrer Ankunft in Deutschland grundsätzlich online anmelden und den Nachweis darüber mit sich führen. Zudem sehen die Regelungen vor, dass sich Einreisende in Deutschland direkt an ihren Zielort begeben. Vorgeschrieben ist daran anschließend eine Quarantäne für zehn Tage, die frühestens nach fünf Tagen durch ein negatives Corona-Testergebnis vorzeitig beendet werden kann. Ergänzend ist es ratsam, dass sich Reiserückkehrer über mitunter abweichende oder ergänzende Maßnahmen im jeweiligen Bundesland informieren.

Weitere Nachrichten über Reisen

Karneval Rio de Janeiro
25.01.2021

Karneval in Rio de Janeiro 2021 wegen Corona abgesagt

Rio de Janeiro opfert seinen weltberühmten Karneval im Jahr 2021 den Corona-Schutzmaßnahmen. Eigentlich sollte er teilweise auf Juli verschoben werden.
Portugal: Algarve
25.01.2021

Corona Portugal: RKI stuft ganz Portugal als Virusvarianten-Gebiet ein

Portugal erhält eine schärfere Corona-Einstufung vom Robert Koch-Institut. Ab dem 27. Januar gilt das gesamte Land als Virusvarianten-Gebiet, da sich eine Coronavirus-Mutation verbreitet.
Ibiza-Spanien
25.01.2021

Ibiza: Baleareninsel wegen Corona vollständig abgeriegelt

Die balearische Regierung hat Ibiza im Zuge der Corona-Pandemie vollständig abgeriegelt. Ein- und Ausreisen sind demnach bis vorerst Ende Januar nur mit triftigem Grund möglich.
New York Central Park
25.01.2021

USA: Einreisestopp für Europäer steht vor Verlängerung

Die USA planen eine Verlängerung des Einreisestopps für Europäer. Ab dem 26. Januar gilt für Reisende in die USA zudem eine Testpflicht.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
25.01.2021

Dominikanische Republik: Corona-Ausgangssperre und Beschränkungen gelockert

Die Dominikanische Republik hat die corona-bedingte Ausgangssperre um mehrere Stunden nach hinten verschoben. Auch weitere Einschränkungen werden leicht gelockert.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.