Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Neue Corona-Regelungen für Reisen in Deutschland

München, 29.07.2020 | 09:37 | lvo

Seit dem 28. Juli gilt der bayerische Landkreis Dingolfing-Landau als Corona-Risikogebiet. In der Folge kommt es für Urlauber aus der Region zu Einschränkungen beim Reisen innerhalb Deutschlands. Insbesondere an der Ostsee ist mit einer erschwerten Einreise zu rechnen.


Windreiche Küsten und wenig Besiedlung: Mecklenburg-Vorpommern ist das Bundesland mit dem größten Anteil an erneuerbaren Energien.
Für Reisende aus Risikogebieten kommt es zu einer erschwerten Einreise an die Ostsee.
Reisende aus dem Landkreis in Niederbayern dürfen nicht mehr als Gäste in Hotels, Ferienwohnungen oder auf Campingplätzen in Brandenburg aufgenommen werden. Bei der Einreise nach Mecklenburg-Vorpommern muss ein negatives COVID-19-Testergebnis vorgelegt werden, das nicht älter als 48 Stunden sein darf. Das gleiche gilt auch bei der Einreise nach Schleswig-Holstein. Wer dort keinen Test vorlegt, muss sich alternativ in eine 14-tägige Selbstisolation begeben. Die Quarantäneregelung gilt auch in Rheinland-Pfalz, jedoch nicht optional: Touristen aus dem Landkreis Dingolfing-Landau müssen unmittelbar nach der Einreise in das Bundesland in häusliche Isolation.

Ab Donnerstag, 30. Juli, verschärft Mecklenburg-Vorpommern die Einreisebestimmungen erneut. Rückkehrer aus Corona-Risikogebieten sollen neben dem obligatorischen Test bei der Einreise einen zweiten Test nach fünf bis sieben Tagen durchführen lassen. Erst mit dem zweiten negativen Testergebnis dürfe die Quarantäne nach der Heimkehr beendet werden. Das Land übernehme die Kosten für die COVID-19-Tests.

Weitere Nachrichten über Reisen

Azoren Portugal
16.04.2021

RKI: Algarve ist wieder Risikogebiet

Die Algarve in Portugal gilt ab dem 18. April wieder als Corona-Risikogebiet. Das hat das Robert Koch-Institut in seiner jüngsten Aktualisierung der Risikoliste entschieden.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
16.04.2021

Corona: Dominikanische Republik verlängert Ausgangssperre bis 16. Mai

Die Dominikanische Republik hat die nächtliche Corona-Ausgangssperre um einen weiteren Monat verlängert. Sie gilt nun mindestens bis zum 16. Mai.
Norwegen: Lofoten Reine © Volkmann
16.04.2021

Norwegen lockert Corona-Maßnahmen

Norwegen lockert einige bestehende Corona-Maßnahmen. Lesen Sie hier Näheres zur Aufhebung der Beschränkungen im Land.
Kroatien Istrien
16.04.2021

Kroatien verlängert Corona-Beschränkungen bis 30. April

Kroatien verlängert seine Corona-Beschränkungen bis zum 30. April 2021. Neben den landesweiten Sicherheits- und Hygienemaßnahmen sind auch die Einreisebestimmungen davon betroffen.
Strand auf Fuerteventura
16.04.2021

Kanaren: Fuerteventura fällt auf Corona-Warnstufe 2

Auf den Kanaren verzeichnet die Insel Fuerteventura eine leichte Entspannung der Corona-Lage. In der jüngsten Aktualisierung der Warnstufen fällt sie von Stufe Rot auf Gelb.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.