Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 07:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Sie sind hier:

Tschechien: Deutschland gilt nun als Corona-Risikogebiet

München, 16.11.2020 | 15:33 | soe

Seit 15. November gilt Deutschland für Tschechien als Risikogebiet. Die Einreise aus Deutschland zu den gestatteten Zwecken ist dann nur noch mit negativem COVID-19-PCR-Test und mit vorherigen Onlineanzeige der Einreise möglich. Die Einreise nach Tschechien aus touristischen Gründen ist derzeit nicht erlaubt.


Tschechien: Prag Karlsbrücke
Einreisende aus Deutschland müssen in Tschechien nun einen negativen Corona-Test vorlegen.
Als triftige Gründe für eine Einreise aus Deutschland nach Tschechien gelten derzeit Dienst- und Geschäftsreisen, Reisen aus medizinischen Gründen, Familienbesuche und die Teilnahme an Hochzeiten und Bestattungen. Berufspendler und Transitreisende aus Deutschland oder einem anderen EU-Staatsangehörigen sind von der verschärften Regelung nicht betroffen. Für Personen mit dauerhafter Aufenthaltsgenehmigung gibt es Ausnahmen. Hotels sind aktuell nur für Dienstreisende geöffnet.

Tschechien setzt seit vergangener Woche das von Europäischen Union empfohlene vierstufige Ampelsystem um. Die Ampelfarben sollen einer Vereinheitlichung der Maßnahmen in den Mitgliedsstaaten dienen. Deutschland wurde nun in die Kategorie rot eingeordnet, wodurch die verschärften Maßnahmen umgesetzt werden.

Eine Reisewarnung für Tschechien wiederum gilt auch von Seiten des Auswärtigen Amtes. Diese wurde bereits Ende September herausgegeben. Am 5. Oktober verhängte die Tschechische Regierung landesweit den Notstand, seit Ende Oktober befindet sich das Land im Lockdown. Mit einer aktuellen 14-Tage-Inzidenz von 1.156 ist Tschechien stark von der Corona-Pandemie betroffen, in Deutschland liegt sie momentan bei 310.

Weitere Nachrichten über Reisen

Malediven-Nord-Male-Atoll
05.03.2021

Malediven verschärfen Corona-Maßnahmen

Die Malediven haben die im Land geltenden Corona-Beschränkungen zum 5. März verschärft. Zudem gilt der Gesundheitsnotstand in dem Inselstaat nun bis zum 4. April.
Griechenland Flagge Fähre
05.03.2021

RKI: Griechenland ist Corona-Risikogebiet

Das Robert Koch-Institut erklärt ganz Griechenland ab dem 7. März zum Corona-Risikogebiet. Zudem werden Schweden und Ungarn zu Hochinzidenzgebieten hochgestuft.
Strand auf Fuerteventura
05.03.2021

Kanaren: Fuerteventura auf Corona-Warnstufe 2 hochgesetzt

Die Kanaren haben Fuerteventura auf Corona-Warnstufe 2 erhoben. Damit treten auf der Insel wieder strengere Beschränkungen in Kraft.
Türkei: Antalya
05.03.2021

Türkei: Antalya setzt Corona-Lockerungen um

In der Türkei hat die Provinz Antalya mit der Umsetzung der von der Zentralregierung beschlossenen Lockerungen begonnen. So wird die Ausgangssperre gelockert und Restaurants dürfen öffnen.
Maske_Koffer_Reisen
05.03.2021

Litauen: Corona-Test wird vor Einreise zur Pflicht

Litauen hat seine Corona-Testpflicht für Einreisende verschärft. Ab dem 10. März muss bereits vor Einreise dem Beförderer ein maximal 72 Stunden alter Corona-Test vorgelegt werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.