Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Dominikanische Republik: Betrugsmasche mit E-Ticket

München, 02.05.2022 | 10:41 | soe

Urlauber und Urlauberinnen, die einen Aufenthalt in der Dominikanischen Republik planen, sollten sich vor Betrugsbanden in Acht nehmen. Die Regierung des karibischen Urlaubslandes warnt vor Kriminellen, die Reisenden E-Tickets gegen Zahlung einer Gebühr verkaufen. Die Tickets, eine verpflichtende Ein- und Ausreiseerklärung, sind jedoch eigentlich kostenlos verfügbar.


Dominikanische Republik Catalina Island
Die Dominikanische Republik warnt vor einer Betrugsmasche mit E-Tickets.
Nach einem Bericht des Lokalmediums Dominican Today bieten verschiedene Unternehmen E-Tickets gegen eine Zahlung von 79 US-Dollar an, welche Reisenden von ihrer Kreditkarte abgebucht werden. Dabei handelt es sich jedoch um eine Betrugsmasche. Sowohl das Ausfüllen des Formulars selbst als auch dessen Online-Einreichung sind für Urlauber und Urlauberinnen generell kostenfrei, von den Behörden erhobene Gebühren gibt es dafür nicht. Wer in die Dominikanische Republik reisen möchte, sollte in jedem Fall ausschließlich die unten genannte, offizielle Internetadresse nutzen und keine Dritten mit dem Ausfüllen des E-Tickets beauftragen.
 
Was ist das E-Ticket?
 
Bei dem E-Ticket der Dominikanischen Republik handelt es sich um eine verpflichtende Ein- und Ausreiseerklärung, die gemäß den Landesgesetzen von allen einreisenden Passagieren und Passagierinnen auszufüllen ist. Sie wurde bereits vor der Corona-Pandemie eingeführt und ersetzte die bis dahin üblichen Papierdokumente. Die darauf angegebenen Daten werden an das Allgemeine Immigrationsamt, die Zollbehörde und das Gesundheitsministerium weitergeleitet. Zusammen reisende Familien müssen nur ein gemeinsames E-Ticket ausfüllen und darauf alle Familienmitglieder aufführen. Nach dem Absenden des digitalen Dokuments wird ein QR-Code generiert, der am Flughafen vorzuzeigen ist.
 
Einreise in die DomRep ohne Auflagen
 
Abgesehen vom Ausfüllen des E-Tickets gibt es für Urlauberinnen und Urlauber aus Deutschland keinerlei Auflagen mehr, um in den karibischen Inselstaat einreisen zu dürfen. Jegliche coronabedingten Maßnahmen wurden abgeschafft, zuletzt entfielen auch die stichprobenartig durchgeführten Atemtests auf das Coronavirus an den Flughäfen. Auch innerhalb des Landes sind die Menschen zur neuen Normalität zurückgekehrt, so gibt es keine Abstandsregeln oder Maskenpflicht mehr. Der Zugang zu Geschäften, Restaurants und Hotels ist ohne 3G-Nachweis erlaubt.
 
Link zum offiziellen Formular des E-Tickets: https://eticket.migracion.gob.do/

Weitere Nachrichten über Reisen

Tahiti
20.05.2022

Französisch-Polynesien: Lockerung der Corona-Maßnahmen und Einreiseerleichterung

Französisch-Polynesien hat seine Corona-Maßnahmen und Einreisebestimmungen gelockert. Die Maskenpflicht ist fast überall entfallen, Ungeimpfte dürfen zudem ohne besonderen Grund einreisen.
Thailand: Krabi
20.05.2022

Thailand: Einreise mit Thailand Pass gelockert und Nachtleben öffnet

Thailand behält den Thailand Pass für ausländische Gäste auch nach dem 1. Juni, vereinfacht aber das Ausfüllen. Außerdem dürfen in vielen Provinzen Bars und Nachtclubs wieder öffnen.
Griechenland: Kefalonia
19.05.2022

Griechenland: Das sind die besten Strände 2022

In Griechenland wurden 581 Strände mit einer Blauen Flagge ausgezeichnet. Diese Strände verfügen über eine hervorragende Wasserqualität sowie ein grundlegendes Serviceangebot.
Blick über die Dächer von Marrakesch
19.05.2022

Marokko erlaubt Einreise mit Impfung oder Test

Marokko hat die Einreisebedingungen gelockert. Fortan muss für den Grenzübertritt entweder eine Impfbescheinigung oder ein negativer Corona-Test vorgelegt werden.
Spanien: Kanaren La Palma
19.05.2022

Kanaren: Vulkan-Wanderung auf La Palma wiedereröffnet

Auf der Kanareninsel La Palma wurde der Wanderweg "Ruta de los Volcanes" wiedereröffnet. Nach dem Vulkanausbruch im Jahr 2021 musste er acht Monate lang gesperrt werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.