Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Dominikanische Republik: Hurrikan Fiona bringt Überschwemmungen und Flugausfälle

München, 20.09.2022 | 09:38 | soe

Hurrikan Fiona hat in der Dominikanischen Republik schwere Schäden angerichtet. Der tropische Wirbelsturm überflutete Straßen und sorgte für Stromausfälle, ließ Bäume umstürzen und zwang mehrere Tausend Menschen zum Verlassen ihrer Häuser. Einige Flughäfen mussten den Betrieb einstellen, darunter der bei Touristen und Touristinnen beliebte Airport in Punta Cana.


Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
Hurrikan Fiona hat in der Dominikanischen Republik für Überflutungen und Flugausfälle gesorgt. (Symbolbild)
Nachdem Fiona am Sonntag bereits auf der Insel Puerto Rico, einem Außengebiet der USA, Starkregen und Überschwemmungen ausgelöst hatte, traf das Sturmgebiet gestern auf die Küste der Dominikanischen Republik. In den Städten Punta Cana, La Romana und El Seibo wurden Strommasten und -leitungen sowie Werbetafeln umgerissen und Bäume entwurzelt, zudem gibt es lokal Probleme mit der Wasserversorgung. Nach Informationen der Rettungsdienste mussten mehr als 12.000 Menschen ihre Häuser verlassen und teils in Notunterkünften unterkommen.
 
Flughäfen stellten Betrieb ein
 
Aufgrund des Sturms hatte der Airport in Punta Cana am Sonntagabend den Betrieb eingestellt und das Terminal geschlossen. Damit folgte der Betreiber den Empfehlungen der dominikanischen Flugaufsichtsbehörde IDAC. Bereits am Montagmittag konnten jedoch wieder Flugzeuge an dem Flughafen starten und landen, inzwischen habe sich der Betrieb normalisiert. Weiterhin geschlossen bleiben jedoch der Airport von La Romana sowie die Flughäfen Catey und Arroyo Barril in Samaná.
 
Fiona nimmt Kurs auf Turks- und Caicosinseln
 
Hurrikan Fiona zieht unterdessen über den Atlantik in Richtung der Turks- und Caicosinseln. Nachdem der Sturm zwischenzeitlich an Stärke eingebüßt hatte, wird er nach Angaben der Meteorologen und Meteorologinnen nun wieder heftiger. Am späten Montagabend hatte Fiona bereits Windgeschwindigkeiten von rund 175 Stundenkilometern erreicht, damit droht Hurrikankategorie 3. Auf den Turks- und Caicosinseln verhängten die Behörden vorsorglich eine Ausgangssperre.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tansania, Kilimandscharo
27.01.2023

Tansania: Abschaffung der Testpflicht für Einreise aufs Festland

Tansania-Reisende müssen auf dem Festland keinen negativen PCR-Test mehr vorlegen. Diese Regelung gilt jedoch nicht für den Sansibar-Archipel, dort müssen Ungeimpfte noch immer einen Negativtest präsentieren.
St. Lucia
27.01.2023

St. Lucia schafft alle Corona-Einreiseregelungen ab

In St. Lucia fällt am 1. Februar die letzte coronabedingte Einreiseregelung weg. Damit müssen Urlauberinnen und Urlauber nicht länger das Einreiseformular zum Gesundheitszustand ausfüllen.
Ibiza-Spanien
27.01.2023

Spanien: Maskenpflicht in Flugzeug, Bus und Bahn fällt

In Spanien wird die Maskenpflicht im öffentlichen Personenverkehr, darunter auch in Flugzeugen, abgeschafft. Die Lockerung der noch bestehenden Corona-Maßnahme tritt am 8. Februar in Kraft.
Dominikanische Republik Puerto Plata Sousa
27.01.2023

Dominikanische Republik verkürzt Reisepass-Gültigkeit

Die Einreisebestimmungen in der Dominikanischen Republik werden vorübergehend vereinfacht. Statt sechs Monate muss ein Reisepass nur über die Dauer der Reise gültig sein.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
26.01.2023

Frankreich: Generalstreik am 31. Januar angekündigt

Für den 31. Januar haben französische Gewerkschaften erneut zu einem Generalstreik aufgerufen. Reisende müssen mit massiven Behinderungen im gesamten Transportsektor rechnen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.