Sie sind hier:

Dominikanische Republik: Einführung der automatischen Touristenkarte verschoben

München, 05.03.2018 | 09:04 | lvo

Die Einführung der im Reisepreis inkludierten Touristenkarte für die Dominikanische Republik verschiebt sich. Statt wie geplant zum 1. Januar 2018, werden Flugtickets nun erst zum 1. April teurer. Die für die Einreise in den Karibikstaat notwendige Touristenkarte soll dann automatisch im Ticketpreis bei Flügen oder Seereisen enthalten sein.


Dominikanische Republik Punta Cana Strand
Die Einführung der im Flugpreis inkludierten Touristenkarte verschiebt sich auf April.
Aktuell müssen sich Touristen bei der Einreise die Karte für zehn Euro oder zehn Dollar kaufen. Künftig soll diese Einreisemodalität dadurch vereinfacht werden, dass die Summe direkt auf den Ticketpreis aufgeschlagen wird. Wie ntv auf der Website berichtet, habe das Tourismusamt der Dominikanischen Republik die Einführung von Januar auf April verschoben. Für die Einreise auf dem Landweg wird sich nichts ändern und auch die Bestimmungen der Touristenkarte bleiben unverändert: Urlauber können sich weiterhin bis zu 30 Tage im Land aufhalten.

Mit den Einnahmen soll der Tourismus des Karibikstaats weiter angekurbelt werden. Auch die geplante Erhöhung der Eintrittspreise für die dominikanischen Nationalparks wurde im Jahr 2017 gekippt. Es wurde befürchtet, dass der gerade erste entstehende Ökotourismus dadurch geschädigt würde und die Existenz kleiner, privater Reiseagenturen bedroht wäre. Geplant war, die Eintrittspreise nahezu zu verdoppeln..
 

Weitere Nachrichten über Reisen

London Skyline
03.07.2020

England schafft Quarantänepflicht für Deutsche ab

Deutsche Urlauber können schon bald wieder ohne Quarantäne nach England einreisen. Ab dem 10. Juli soll die 14-tägige Isolationspflicht nach dem Grenzübertritt entfallen.
Karibik: Aruba
03.07.2020

Aruba, Costa Rica, Curaçao: Karibikstaaten öffnen Grenzen

Für Reisende aus Deutschland ist bald wieder Urlaub in der Karibik möglich. Die ABC-Inseln Aruba und Curaçao sowie der zentralamerikanische Inselstaat Costa Rica wollen zeitnah Touristen empfangen.
Spanien: Alicante Strand
02.07.2020

Urlaub in Spanien: Neue Pflicht zur Online-Registrierung vor Einreise

Seit dem 1. Juli muss für einen Urlaub in Spanien vorab eine Online-Registrierung erfolgen. Diese dient zum Gesundheitscheck.
Blick über die Dächer von Marrakesch
01.07.2020

Marokko, Tunesien und mehr: EU öffnet Grenze für 14 Staaten

Die EU öffnet die Grenzen nach der Corona-Pandemie für 14 Drittstaaten wieder. Darunter sind beliebte Reiseziele wie Marokko und Tunesien.
Mykonos Windmühlen
29.06.2020

Griechenland-Einreise ab 1. Juli durch Online-Anmeldung erschwert

Ab dem 1. Juli ist eine Einreise nach Griechenland wieder erlaubt. Ein Online-Anmeldeverfahren verkompliziert den Urlaub jedoch.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.