Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Dubai: Verlegtes Wochenende in Vereinigten Arabischen Emiraten

München, 13.12.2021 | 09:32 | sei

Dubai und die übrigen Vereinigten Arabischen Emirate ändern zum neuen Jahr ihre Wochenendregelung. Künftig wird in den staatlichen Diensten der Emirate von Freitagmittag bis zum Sonntagabend nicht gearbeitet, bisher waren dort Freitag und Samstag die wöchentlichen arbeitsfreien Tage. Mit der Anpassung wollen die VAE sich an die üblichen Wochenendtage ihrer globalen Handelspartner angleichen.


Dubai
In den Vereinigten Arabischen Emiraten dauert das Wochenende ab 2022 von Freitagmittag bis Sonntagabend.
In Dubai, Abu Dhabi und den anderen Emiraten der VAE beginnt das Wochenende ab Januar 2022 am Freitagmittag um 12 Uhr, um den Gläubigen weiterhin die Teilnahme des im Islam wichtigen Freitagsgebets zu ermöglichen. Samstag und Sonntag werden zu vollen arbeitsfreien Tagen, wie sie auch in der westlichen Welt üblich sind. Zunächst gilt die neue Reglung jedoch nur für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes, Regierungsbehörden und Schulen. Damit führen die Emirate zugleich in staatlichen Arbeitsbereichen eine 4,5-Tage-Woche ein. Die Regierungen der Scheichtümer hoffen, dass sich künftig auch die Privatwirtschaft den angepassten Arbeitstagen anschließen wird.
 
Hoffnung auf Verbesserung des internationalen Handels
 
Nach Informationen der staatlichen Nachrichtenagentur WAM soll die angepasste Arbeitswoche die Handelsbeziehungen der Emirate mit ihren internationalen Partnern vereinfachen. Da sie langfristig eine größere Unabhängigkeit von den Öl-Einnahmen anstreben und sich in anderen Wirtschaftszweigen breiter aufstellen wollen, wird mit dem neuen Wochenende eine Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit beabsichtigt. Zusätzlich sollen durch die insgesamt verkürzte Arbeitszeit von nur noch viereinhalb Werktagen pro Woche die Work-Life-Balance und das soziale Wohlergehen der Bevölkerung gesteigert werden. Mit dieser Neuerung sind die Emirate das erste Land der Welt, welches die übliche Fünf-Tage-Woche offiziell verkürzt.
 
Auswirkungen für Urlauber und Urlauberinnen
 
Für Touristen und Touristinnen dürften sich die Auswirkungen der neuen Wochenendregelung auf ihren Tagesablauf in Grenzen halten. Besuche von Sehenswürdigkeiten und Ausflugzielen sind meist ohnehin an jedem Tag möglich, zudem haben die großen Einkaufszentren der Emirate auch schon bisher an den offiziellen Wochenendtagen ebenfalls geöffnet. Lediglich die Dienste von Botschaften, Behörden und Ämtern können ab Januar von Freitagmittag bis Sonntagabend nicht mehr in Anspruch genommen werden. Zudem kann es in dieser Zeit auf den Straßen und an den Stränden voller werden, wenn auch die Einheimischen ihre Freizeit genießen.

Weitere Nachrichten über Reisen

teneriffa
16.05.2024

Kanaren: Teneriffa baut beliebten Strand von Teresitas aus

Die Kanareninsel Teneriffa hat Pläne zur Erweiterung eines ihrer beliebtesten Strände bekanntgegeben. Die Playa de las Teresitas soll einen großen Park erhalten.
Cinque Terre
15.05.2024

Italien-Urlaub 2024: Höhere Preise und ausgezeichnete Strände

Italien-Urlauber und -Urlauberinnen müssen in diesem Jahr in einigen Regionen tiefer in die Tasche greifen. Dafür erwartet sie an vielen Stränden eine ausgezeichnete Wasserqualität.
Griechenland: Zakynthos
14.05.2024

Zakynthos: Shipwreck Beach auch im Sommer 2024 gesperrt

Der berühmte Shipwreck Beach auf der griechischen Insel Zakynthos bleibt auch in diesem Sommer geschlossen. Grund ist die Gefahr von Erdrutschen.
Strand Alkohol
13.05.2024

Mallorca: Alkoholverbot am Ballermann verschärft

Die Behörden auf Mallorca gehen erneut strenger gegen ausufernden Partytourismus vor. Wer am sogenannten Ballermann öffentlich Alkohol trinkt, muss nun mit einem hohen Bußgeld rechnen.
Havanna_Kuba
08.05.2024

Kuba: eVisum ersetzt bei Einreise Touristenkarte

Ab Mai 2024 modernisiert Kuba seine Einreisemodalitäten. An die Stelle der bisherigen Touristenkarte soll ein flexibles eVisum treten.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.