Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Dubrovnik, Korsika, Genf: Neue Risikogebiete mit Reisewarnung

München, 10.09.2020 | 07:55 | soe

Das Robert Koch-Institut hat am Abend des 9. September weitere Regionen als Corona-Risikogebiete eingestuft, darunter beliebte Urlaubsziele wie Dubrovnik in Kroatien, die französische Insel Korsika sowie die Schweizer Kantone Genf und Waadt. In der Folge erließ das Auswärtige Amt für die Regionen Reisewarnungen. Vor Reisen nach Dobritsch in Bulgarien und in mehrere rumänische Regionen wird hingegen nicht mehr gewarnt.


Frankreich: Korsika
In Frankreich gilt nun auch die Insel Korsika als Corona-Risikogebiet.
Zu den Regionen, welche den Schwellenwert von 50 Infektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen nun überschritten haben, gehören in Frankreich neben der Mittelmeerinsel Korsika auch die Provinzen Auvergne-Rhônes-Alpes, Occitanie und Nouvelle-Aquitaine. Kroatien hat nach Zadar, Šibenik-Knin und Split-Dalmatien ebenfalls zwei weitere Risikogebiete: Dubrovnik-Neretva und Požega-Slawonien sind neu hinzugekommen. In der Schweiz trifft es mit Genf und dem Nachbarkanton Waadt zwei Regionen direkt am Genfer See.
 
Rumänien verzeichnet mit Iaşi ein neues Risikogebiet, für die Kreise Buzău, Galați und Vrancea wurde sie jedoch aufgehoben. Entspannung gibt es auch in Bulgarien, dort gilt für den Oblast Dobritsch keine Reisewarnung mehr. Für Urlaubsheimkehrer zieht die Einstufung ihrer Reiseregion als Risikogebiet die Verpflichtung nach sich, nach der Einreise nach Deutschland einen COVID-Test durchführen zu lassen. Bis zum Vorliegen des Ergebnisses muss eine häusliche Quarantäne eingehalten werden. Die Reisewarnung ist jedoch kein Reiseverbot, ein Urlaub in den betroffenen Gebieten ist dennoch möglich.

Weitere Nachrichten über Reisen

Las-Vegas
18.10.2021

USA öffnen ab 8. November für geimpfte Europäer

Die USA wollen die Einreisesperre für vollständig geimpfte Europäer ab November aufheben. Sie dürfen dann ohne Quarantäne einreisen.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
18.10.2021

Dominikanische Republik: Keine Impfung für Touristen nötig

Die Dominikanische Republik lässt Urlauber weiter ohne Impfnachweis einreisen und ins Hotel einchecken. Dies gilt auch für weitere touristische Aktivitäten.
Großbritannien: London Bus, Houses of Parliament © Volkmann
15.10.2021

England erlaubt Schnelltest statt PCR-Test ab 24. Oktober

England setzt zum 24. Oktober eine weitere Lockerung der Einreiseregeln um. Geimpfte können nach der Einreise den verpflichtenden Corona-Test auch als Schnelltest durchführen lassen.
Tunesien: Djerba Strand
15.10.2021

Tunesien und Marokko keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut streicht in dieser Woche Tunesien und Marokko von der Liste der Corona-Hochrisikogebiete. Auch Sri Lanka zählt fortan nicht mehr in diese Kategorie.
Streik Anzeigetafel Cancelled
15.10.2021

Italien: Streik vom 15. bis 20. Oktober angekündigt

Zwischen dem 15. und 20. Oktober wurden in Italien landesweite Streiks und Demonstrationen angekündigt. Unter anderem kommt es am Flughafen Rom-Fiumicino zu Einschränkungen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.