Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Einreisestopp: Indien ab heute Virusvarianten-Gebiet

München, 26.04.2021 | 08:39 | soe

Indien gilt ab heute nicht nur als Hochinzidenz-, sondern auch als Virusvarianten-Gebiet. Das Robert Koch-Institut verschärfte die erst am Freitag veröffentlichte Einstufung am 24. April nochmalig, um der prekären Pandemielage in dem südasiatischen Land gerecht zu werden. Damit werden Einreisen aus Indien nach Deutschland größtenteils gestoppt, durch ein Beförderungsverbot sind sie nur noch in Ausnahmefällen erlaubt.


Indien Taj Mahal
Indien gilt seit dem 26. April als Virusvarianten-Gebiet, Einreisen nach Deutschland sind stark erschwert.
Seit 0 Uhr am 26. April ist es nur noch deutschen Staatsbürgern sowie Personen mit gültigem Aufenthaltstitel in Deutschland gestattet, von Indien nach Deutschland einzureisen. Sie müssen sich nicht nur vor dem Abflug auf das Coronavirus testen lassen und das negative Ergebnis dem Beförderungsunternehmen vorzeigen, sondern nach ihrer Ankunft in Deutschland auch eine 14-tägige Quarantäne antreten. Diese kann nicht durch einen weiteren Coronatest vorzeitig beendet werden, es sind die Einreisebestimmungen der jeweiligen Bundesländer zu beachten.
 
Nachschärfung am 24. April
 
Das Robert Koch-Institut hatte Indien in seiner wöchentlichen Aktualisierung der Risikoliste am Mittag des 23. April als Corona-Hochinzidenzgebiet eingestuft. Auf Bestreben mehrerer Mitglieder der Bundesregierung erfolgte dann einen Tag später die Nachsteuerung auf den Status eines Virusvarianten-Gebietes. Damit wurden die Einreisebedingungen noch einmal stärker reglementiert. Nach Aussage von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn gegenüber deutschen Medien soll auf diese Weise verhindert werden, dass die sich in Indien stark ausbreitende Virusvariante B.1.617 die Erfolge der deutschen Impfkampagne gefährdet. Sie gilt als besonders ansteckend und gefährlich.
 
Corona-Lage in Indien
 
Indien verzeichnet seit Mitte März stark steigende Infektionszahlen, zuletzt steckten sich knapp 350.000 Menschen pro Tag in dem rund 1,4 Milliarden Einwohner zählenden Land neu mit dem Coronavirus an. Das Gesundheitssystem gilt vielerorts als stark überlastet. Zahlreiche Staaten setzten den Direktflugverkehr mit Indien bereits vorübergehend aus, in Deutschland wird diese Maßnahme derzeit noch diskutiert.

Weitere Nachrichten über Reisen

Malta
07.05.2021

Malta kein Risikogebiet mehr

Malta gilt ab dem 9. Mai nicht mehr als Corona-Risikogebiet. Mit dem Entfall der Reisewarnung können Deutsche wieder ohne Quarantäne in dem Inselstaat Urlaub machen.
Australien-Northern-Territory-Ayers-Rock-Uluru
07.05.2021

Australien: Grenzen wohl erst Mitte 2022 wieder geöffnet

Australien will seine Grenzen für Touristen wohl erst Mitte 2022 wieder öffnen. Laut Aussage des Tourismusministers sind jedoch bereits vorab Reiseblasen mit einzelnen Ländern möglich.
Felsen der Aphrodite auf Zypern
07.05.2021

Zypern lockert Corona-Maßnahmen

Zypern plant ab dem 10. Mai 2021 einige Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Details zu der Aufhebung der Beschränkungen lesen Sie hier.
Madeira
07.05.2021

Portugal: Madeira empfängt weiterhin Touristen

Trotz eines Verbots touristischer Einreisen nach Portugal bleibt die Einreise nach Madeira Urlaubern weiterhin gestattet. Vollständig gegen das Coronavirus Geimpfte dürfen ohne Corona-Test einreisen.
Türkei Urlaub Side und Alanya
07.05.2021

Türkei-Urlaub im Sommer soll ermöglicht werden

Die Bundesregierung will deutschen Touristen auch in diesem Sommer Türkei-Urlaub ermöglichen. Außenminister Heiko Maas führte dazu bereits Gespräche mit seinem türkischen Amtskollegen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.