Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Einreise: Kroatien verlangt negativen Corona-Test

München, 03.12.2020 | 10:23 | lvo

Für Reisende nach Kroatien gelten seit dem 1. Dezember 2020 neue Einreisebestimmungen. So müssen Einreisende grundsätzlich ein negatives Corona-Testergebnis vorweisen können. Eine Durchreise ist unter bestimmten Auflagen weiterhin ohne PCR-Test möglich.


Bucht in Kroatien
Bis voraussichtlich 15. Dezember gestattet die kroatische Regierung eine Einreise nur mit negativem PCR-Test.
Wer aktuell nach Kroatien reisen möchte, muss ein negatives PCR-Testergebnis vorweisen können, welches nicht älter als 48 Stunden ist. Alternativ besteht die Möglichkeit, den Test in Kroatien durchzuführen. Hierfür müssen sich Einreisende allerdings bis zum Erhalt des Ergebnisses in häusliche Quarantäne begeben und die Kosten für den Test selber tragen. Diese belaufen sich auf circa 100 Euro. Zusätzlich werden bei der Einreise die Kontaktdaten der Reisenden sowie die Dauer des Aufenthalts in Kroatien registriert. Hierfür empfiehlt das kroatische Innenministerium, die Angaben vorab online zu hinterlegen, um Wartezeiten zu vermeiden. Die neuen Einreisebestimmungen sollen voraussichtlich bis zum 15. Dezember gelten.
 
Ausgenommen von der Testpflicht sind Einreisende aus Ländern und Regionen innerhalb der EU, die auf der Corona-Ampel der EU-Gesundheitsagentur ECDS grün kategorisiert sind. Darunter befindet sich derzeit allerdings nur das finnische Eiland Fasta Åland. Auch für Durchreisende ist der Nachweis eines negativen Corona-Tests nicht erforderlich, dafür muss allerdings die Reise durch weitere Transitländer sowie die Einreise in das Zielland gesichert sein. Wer aus Nicht-EU-Ländern durchreisen möchte, muss den Transit innerhalb von zwölf Stunden vollziehen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Kopenhagen
14.04.2021

Dänemark öffnet für Urlauber: Lockerungen in vier Phasen

Dänemark plant eine schrittweise Lockerung der Reisebeschränkungen. Diese betreffen sowohl die Regeln für die dänischen Bürger, als auch Urlauber aus dem Ausland.
Blick über die Dächer von Marrakesch
14.04.2021

Marokko verlängert Ausgangssperre bis 14. Mai

Marokko hat die nächtliche Ausgangssperre im Land bis zum 14. Mai verlängert. Damit gilt sie während des gesamten Fastenmonats Ramadan.
Tschechien: Prag Karlsbrücke
14.04.2021

Grenzkontrollen zu Tschechien aufgehoben

Die vor zwei Monaten eingeführten Grenzkontrollen zu Tschechien werden mit Ablauf des 14. Aprils nicht verlängert. Die Testpflicht für Grenzgänger bleibt allerdings weiterhin bestehen.
Flagge Türkei
14.04.2021

Türkei verschärft Corona-Maßnahmen mit Ausnahmen für Urlauber

Die Türkei hat strengere Regelungen zur geltenden Ausgangssperre erlassen. Ab dem 14. April beginnt die nächtliche Sperrstunde schon um 19 Uhr und damit zwei Stunden früher.
Wien
13.04.2021

Wien verlängert Lockdown bis 2. Mai

In Wien und Niederösterreich wird der Lockdown bis zum 2. Mai verlängert. Demzufolge bleiben nicht-lebensnotwendige Geschäfte weiterhin geschlossen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.