Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Einreise: Namibia plant Visumpflicht für Deutsche

München, 28.05.2024 | 10:26 | sei

Namibia plant offenbar eine Verschärfung der Einreiseregeln. Der westafrikanische Staat will künftig bei der Einreise aus mehr als 30 Ländern ein Visum verlangen, wie mehrere Lokalmedien übereinstimmend berichten. Erhältlich soll das Dokument gegen eine bislang nicht konkretisierte Gebühr bei Ankunft in Namibia sein, das Startdatum der Maßnahme wurde jedoch noch nicht bekanntgegeben.


Namibia
Namibia plant die Einführung einer Visumpflicht für deutsche Urlauberinnen und Urlauber.
Namibia zählt zu den beliebtesten Urlaubsländern des afrikanischen Kontinents, Touristen und Touristinnen aus Deutschland profitieren dabei bislang von einer einfachen Einreise. Für bis zu 90 Tage Aufenthalt zu touristischen Zwecken wird kein Visum benötigt, sondern es muss lediglich ein noch mindestens sechs Monate gültiger Reisepass vorgelegt werden. Nach dem Willen der namibischen Regierung ist damit jedoch bald Schluss: Für über 30 Herkunftsländer, darunter befinden sich neben Deutschland auch Österreich und die Schweiz, soll eine Visumpflicht verhängt werden.
 
Visum mit Online-Antrag und Gebühr
 
Wer künftig aus einem der genannten Staaten nach Namibia reisen möchte, muss nach Angaben des Innenministeriums einen Online-Antrag ausfüllen und erhält anschließend bei der Ankunft gegen die Zahlung einer Gebühr das Visum. Welche konkreten Bestimmungen hierfür gelten sollen und wie viel das Dokument kosten wird, soll zeitnah verkündet werden. Aktuell erhalten ausländische Besucherinnen und Besucher in Namibia nur einen kostenlosen Einreisestempel.
 
Diplomatische Beziehungen als Begründung
 
Den Schritt zur Visumpflicht geht Namibia laut Margaret Kalo, einer Sprecherin des namibischen Innenministeriums, mit dem Ziel der Förderung „fairer und ausgewogener diplomatischer Beziehungen“ mit den betroffenen Ländern, zu denen auch Dänemark, Frankreich und die Niederlande zählen. Alle der genannten Staaten fordern von den Bürgern und Bürgerinnen Namibias ebenfalls ein Visum für die Einreise, was auf Kritik der namibischen Politikerin stößt. Wie sie dem Lokalblatt Windhoek Observer mitteilt, würde Besuchern und Besucherinnen aus Ländern wie Südafrika, Simbabwe und Botswana hingegen weiterhin Visumfreiheit gewährt, da sie diese „gute Geste Namibias“ erwidern. Namibia ist dank seiner artenreichen Tierwelt vor allem bei Safarifans ein beliebtes Urlaubsziel.

Weitere Nachrichten über Reisen

Reisepass
20.06.2024

Tunesien: Reisepass ab 2025 für Einreise verpflichtend

Das tunesische Fremdenverkehrsamt hat mitgeteilt, dass ab Januar 2025 für die Einreise nach Tunesien ein Reisepass erforderlich ist. Im kommenden Jahr tritt auch eine neue Hotelsteuer in Kraft.
Athen Akropolis
13.06.2024

Hitzewelle in Griechenland: Akropolis bleibt mittags geschlossen

In Südeuropa und der Türkei bringt derzeit die erste Hitzewelle des Jahres Einheimische und Reisende zum Schwitzen. In Athen bleibt die Akropolis über Mittag geschlossen.
Färöer-Inseln
12.06.2024

Färöer: Tourismussteuer wird ab Oktober 2025 fällig

Die färöische Regierung hat eine Tourismussteuer beschlossen, die ab Herbst 2025 für alle Übernachtungsgäste fällig wird. Auch Kreuzfahrtgäste müssen künftig für den Landgang zahlen.
Flugstreik Streik Koffer Flughafen
10.06.2024

FTI-Insolvenz: Alle Reisen bis 5. Juli abgesagt

Der Insolvenzverwalter der FTI Touristik GmbH hat alle gebuchten Reisen mit Anreise bis inklusive dem 5. Juli storniert. Auch die Tochterunternehmen 5vorFlug und Big Xtra sind betroffen.
Für die Türkei gibt es noch viele Last-Minute-Angebote.
04.06.2024

Griechenland: Strenge Regeln für Strandurlaube

In Griechenland sollen zur Sommersaison 2024 neue Gesetze in Kraft treten. Diese sehen strenge Regeln für die Strandliegennutzung, höhere Umweltabgaben und die Schließung von Strandbars vor.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.