Sie sind hier:

Einreise: Tunesien erleichtert Bestimmungen für Pauschaltouristen

München, 25.11.2020 | 15:32 | lvo

Pauschaltouristen nach Tunesien können sich freuen: Für alle Reisenden, die mit einem Reiseveranstalter in das nordafrikanische Land kommen, entfällt die 14-tägige Quarantäne ab sofort. Dies berichtet das Branchenportal FVW am Mittwoch.


Tunesien: Djerba Strand
Tunesien vereinfacht Einreisebestimmungen für Pauschaltouristen.
Bei der Einreise müssen Urlauber, die mit einem Linienflug ins Land reisen, lediglich einen negativen PCR-Corona-Test vorlegen, der beim Check-in nicht älter als 72 Stunden ist. Weiterhin sind Pauschalurlauber verpflichtet, zur Bestätigung der Reise einen Voucher vorzulegen, der Reservierung, Bezahlung und Betreuung des Aufenthalts durch den Veranstalter bestätigt. Zudem ist ein online verfügbares Auskunftsformular auszufüllen.

Pauschalreisende, die mit Charterflügen nach Tunesien reisen, haben es noch einfacher: Sie müssen keinen negativen Test bezeugen. Es heißt jedoch, dass diese an das strikte Hygieneprotokoll für Gruppenreisen des Fremdenverkehrsamt Tunesien gebunden sind. Wiederum strengere Regeln gelten für Individualreisende. Neben dem Nachweis eines negativen Testergebnisses und des Auskunftsformulars ist für sie eine sechstägige Quarantäne vorgeschrieben. Diese kann erst mit einem zweiten negativen Test am sechsten Tag beendet werden.

Tunesien gilt seit dem 7. Oktober laut dem Robert Koch-Institut als Risikogebiet. Von Seiten des Auswärtigen Amtes besteht eine Reisewarnung. Reiserückkehrer aus Tunesien müssen demnach bei Ankunft in Deutschland in eine zehntägige Selbstisolation.

Weitere Nachrichten über Reisen

Karneval Rio de Janeiro
25.01.2021

Karneval in Rio de Janeiro 2021 wegen Corona abgesagt

Rio de Janeiro opfert seinen weltberühmten Karneval im Jahr 2021 den Corona-Schutzmaßnahmen. Eigentlich sollte er teilweise auf Juli verschoben werden.
Portugal: Algarve
25.01.2021

Corona Portugal: RKI stuft ganz Portugal als Virusvarianten-Gebiet ein

Portugal erhält eine schärfere Corona-Einstufung vom Robert Koch-Institut. Ab dem 27. Januar gilt das gesamte Land als Virusvarianten-Gebiet, da sich eine Coronavirus-Mutation verbreitet.
Ibiza-Spanien
25.01.2021

Ibiza: Baleareninsel wegen Corona vollständig abgeriegelt

Die balearische Regierung hat Ibiza im Zuge der Corona-Pandemie vollständig abgeriegelt. Ein- und Ausreisen sind demnach bis vorerst Ende Januar nur mit triftigem Grund möglich.
New York Central Park
25.01.2021

USA: Einreisestopp für Europäer steht vor Verlängerung

Die USA planen eine Verlängerung des Einreisestopps für Europäer. Ab dem 26. Januar gilt für Reisende in die USA zudem eine Testpflicht.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
25.01.2021

Dominikanische Republik: Corona-Ausgangssperre und Beschränkungen gelockert

Die Dominikanische Republik hat die corona-bedingte Ausgangssperre um mehrere Stunden nach hinten verschoben. Auch weitere Einschränkungen werden leicht gelockert.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.